Stimmen zu Gerolsteiner

Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 869 Treffer
Grafik mit Sprechblasen
Social Media // 19.07.2015

Facebook Post

Einige Besucher der IDEA Fitness Concention in den USA posten Fotos von sich am Gerolsteiner Stand bei auf die Gerolsteiner Facebook-Pinnwand: „At the IDEA Fitness Convention and Gerolsteiner giving away free water!“

Link: www.facebook.com

Grafik mit TV Display
TV // 18.07.2015

Einweg, Mehrweg - Was passiert mit unseren leeren Flaschen?

Die Reporter der Kinder- und Jugendsendung Neuneinhalb (Das Erste) gingen am Beispiel Gerolsteiner der Frage auf die Spur, was eigentlich mit leeren Mineralwasser-Flaschen passiert, wenn sie im Rücknahmeautomaten verschwinden. Arnd Büchsenschütz erläuterte, wie die Flaschen gereinigt und wieder befüllt werden.

Link: www.neuneinhalb.wdr.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 18.07.2015

Verpackung für alle Fälle

Laut dem Fachmagazin Getränke Industrie bevorzugen Hersteller zunehmend einen breiten Verpackungsmix. So wurden Materialien kontinuierlich verbessert und an die Bedürfnisse der Hersteller und Kunden angepasst. Zu Gerolsteiner heißt es: „Mit Glas- und PET-Mehrweg sowie PET-Einweg setzt der führende deutsche Mineralwasserhersteller Gerolsteiner auf eine Gebindevielfalt und bietet seine Mineralwässer in allen drei Formen an. Gerolsteiner investiert damit in eine Gebindevielfalt. Diese Entscheidung sei ein wesentlicher Baustein für den Wachstumstrend des Unternehmens. Dabei orientiert sich Gerolsteiner bei der Entscheidung für Verpackungsformen an ihren Vorzügen, aber wesentlich auch an der Treue und den Vorlieben der Verbraucher sowie den jeweiligen Konsumsituationen. ‚Die technologische Entwicklung ist geprägt durch eine hohe Dynamik. Materialien werden immer leichter, der Umgang mit den Ressourcen immer effizienter. Alle Verpackungsangebote werden kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Insofern gibt es aus unserer Sicht kein Entweder-Oder. Für uns gilt bei beiden Materialien der Anspruch, beste Qualität zu bieten‘, sagt Unternehmenssprecherin Heike Görres.“

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 15.07.2015

Das Deutsche Verpackungs-Museum in Heidelberg

Die Fachzeitschrift Der Mineral Brunnen stellt das Deutsche Verpackungs-Museum in Heidelberg vor. Dazu heißt es: „(…)häufig sind (…) Marken-‚Klassiker‘ erst durch die passenden Verpackungs-‚Klassiker‘ zu richtigen Kultmarken geworden. Gerade im Mineralwasser-Bereich finden sich gute Bespiele für diesen Zusammenhang. Und so wird auch der Verpackung von Mineralwässern und Limonaden in der Präsentation Raum gegeben. Wir begegnen im Museum nicht nur der legendären „Perlenflasche“ von 1969 der Genossenschaft Deutscher Brunnen, die übrigens zu den Gründungsmitgliedern des Museumsvereins zählt, sondern auch ausgewählten Tonkrügen, deren Stempel auf noch heute ‚klingende‘ Markennamen wie ,‘Apollinaris‘, ‚Niederselters‘ oder ‚Gerolsteiner‘ hinweisen.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 15.07.2015

Aufgepasst! Ihr Flaschen

Das Fachmagazin Flüssiges Obst widmet sich der Abfülltechnik und dem Vision Sensor efector pmd3d. Dieser prüft die Kästen auf Vollständigkeit, ehe sie das Werk verlassen. Dabei erkennt er selbst kleinste Unregelmäßigkeiten, die mit herkömmlichen optischen Sensoren nicht aufzuspüren wären. Das gewährleistet maximale Qualität und Sicherheit. Als Referenz wird der Gerolsteiner Brunnen genannt: „Pro Anlage werden bis zu 60.000 Flaschen pro Stunde abgefüllt. Eine ganze Reihe unterschiedlicher Sensoren sorgen dafür, dass die Prozesse rund laufen. Am Ende der Produktion prüft die so genannte „Vollkastenkontrolle“, ob die Mineralwasserkästen tatsächlich ordnungsgemäß mit Flaschen gefüllt sind. Fehlt eine Flasche, wird der Kasten aussortiert und per Hand aufgefüllt, ehe er die Anlage verlässt.“

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 14.07.2015

Öfter mal was Neues!

Die Redaktion des Magazins eat healthy stellt acht neue, besonders attraktive Erfrischungsgetränke vor  ̶  mit ungewöhnlichen Geschmacksrichtungen, spannenden Rezepturen und witzigen Verpackungen. Darunter auch Gerolsteiner Leicht & Fruchtig, mit 20 Prozent Fruchtgehalt aus Apfelsaft und Grapefruitsaft, dazu Mineralwasser, Fruktose, Kohlensäure, Zitronensaft und natürliches Aroma. Das Getränk schmecke dezent süß, leicht fruchtig, erfrischend und fast natürlich. Außerdem gibt die Redaktion folgende eathealthy Einschätzung: „Ein hoffnungsvoller Trend: Echte Frucht ersetzt einen Teil des Aromas. Obendrein ist der Durststiller auch noch kalorien- und zuckerarm.“

Grafik mit Ortschaft
Regional // 10.07.2015

Schach, Spielraum und Schulung für erste Hilfe

Zum siebten Mal hat der Gerolsteiner Brunnen Gruppen aus der Vulkaneifel als „Team mit Stern“ ausgezeichnet. Die Projekte, viele davon mit großem ehrenamtlichen Engagement auf den Weg gebracht, werden mit insgesamt 50 000 Euro bedacht. Der Trierische Volksfreund begleitet die Aktion als Medienpartner und berichtet.

Link: www.volksfreund.de 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 09.07.2015

In Hülle und Fülle

Die Getränke Zeitung schreibt, dass das passende Gebinde für AFG-Hersteller immer stärker im Fokus steht: „Denn neben der eigentlichen Produktqualität ist das Großthema Verpackung heute wichtiger denn je. Davon ist man auch In Gerolstein beim Marken-Primus überzeugt: ‚Gerolsteiner setzt schon seit vielen Jahren auf Gebindevielfalt, wir investieren also sowohl in Glas als auch in PET und sowohl in Mehrweg als auch in Einweg*, betont Marketingleiter Marcus Macioszek. ‚Diese Entscheidung ist ein wesentlicher Baustein für den Wachstumstrend, den Gerolsteiner seit einigen Jahren verzeichnet“, ist man in der Vulkaneifel überzeugt. Insofern sei klar, das man auch in Zukunft sowohl in neue Produkte als auch in neue Gebinde investieren werde, so Macioszek.“

 

Grafik mit Deutschlandkarte
Überregional // 05.07.2015

Hitzewelle: Gefühlter Ausnahmezustand

Auch die dpa meldet wachsenden Umsatz bei Mineralbrunnen angesichts der Sommerhitze. Der Durst und Wunsch nach Erfrischung sei schier unstillbar: „Für die Abfüller beim Gerolsteiner Brunnen in der Vulkaneifel sind die sommerlichen Saisonspitzen eine Herausforderung. ‚Wir sind dafür aber gut gerüstet‘, heißt es bei dem Unternehmen, das zu den größten der Branche gehört. Dazu trägt auch eine Vorratshaltung bei, die die Nachfragespitzen in den heißen Wochen des Jahres ausgleicht. Das gute Sommerwetter unterstütze die gesamte Branche, sagt eine Sprecherin.“ Ebenso berichtet das Handelsblatt.

Link: www.handelsblatt.com 

Grafik mit Ortschaft
Regional // 27.06.2015

H2O in Check

Das Göttinger Regionalmagazin faktor titelt "H2O in Check" und schreibt: "Viele Deutsche greifen zur Flasche - dabei ist Wasser aus der Leitung in Südniedersachsen eine gesunde und preisgünstige Alternative." Weiter heißt es: "Große und bekannte Marken wie Gerolsteiner, Volvic und Evian liegen in der Gunst der Konsumenten auf den vorderen Plätzen. Dabei stünde nahezu jedem Bundesbürger eine Alternative aus der eigenen Region zur Verfügung: Der Verband Deutscher Mineralbrunnen spricht von etwa 500, die Stiftung Warentest von 820 in Deutschland erhältlichen Mineralwassern."

Leider haben wir zu Ihrem Suchbegriff keine Ergebnisse gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff. Einen guten Überblick über die Inhalte unserer Seiten bekomme Sie in unserer Sitemap. Oder sehen Sie sich direkt in den vier Bereichen "Wasserwissen", "Mineralien & Gesundheit", "Unsere Produkte" und "Über uns" um.