Stimmen zu Gerolsteiner

Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 448 Treffer
Grafik mit Sprechblasen
Social Media // 19.04.2017

Wasser – Der Treibstoff für Läufer

„Wasser – Der Treibstoff für Läufer“ titelt runskills.de und thematisiert, warum besonders für Läufer richtiges Trinken wichtig sei. Da ein natürliches Mineralwasser durch seine Herkunft geprägt werde, sei Wasser nicht gleich Wasser: „Das Gerolsteiner Mineralwasser stammt beispielsweise aus der Vulkaneifel, der es seine hohe ausgewogene Mineralisierung verdankt.“ Außerdem werden in Zusammenarbeit mit Gerolsteiner zwei Startplätze für den Wings For Life World Run verlost.

Link: www.runskills.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 12.04.2017

Top 40 Mineralbrunnen 2017

Die „Top 40 Mineralbrunnen 2017“ werden von lebensmittelzeitung.net gekürt. Demnach hätten die 40 größten Mineralbrunnenbetriebe des Landes 2016 ein gemeinsames Umsatzplus von 3,5 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro erwirtschaftet. Mit 539 Millionen Euro Umsatz stehen die Mitteldeutschen Erfrischungsgetränke auf dem ersten Platz und gewinnen im Vergleich zum Vorjahr 9,1 Prozent hinzu. Insgesamt werden die Top 3 von Handelsmarken belegt. Der Gerolsteiner Brunnen liegt mit einem Umsatz von 276,7 Millionen Euro und somit einem Plus von 8,3 Prozent auf dem vierten Platz der Tabelle.

Link: www.lebensmittelzeitung.net

 

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 08.04.2017

Die Verpackung als Teil der DNA

Das Magazin markenartikel bringt ein Interview mit dem Titel: „Die Verpackung als Teil der DNA“. Bei Mineralwasser spielt das Gesamtbild von Flasche und Etikett eine zentrale Rolle und muss die Kernwerte der Marke vermitteln, so Marcus Macioszek. Auch die technologische Entwicklung im Bereich der Getränkeverpackung sei von großer Bedeutung: „Materialien werden immer leichter, der Umgang mit den Ressourcen immer effizienter. Wie die Ökobilanzen der vergangenen Jahre zeigen, sind dadurch auch die Rankings der Verpackungsformen in Bewegung.“ Neue intelligente Verpackungstechnologien, die Chancen für das Branding eröffnen, seien zum Beispiel Barcodes und QR-Codes.

Link: www.markenartikel-magazin.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 07.04.2017

Jünger geworden

„Jünger geworden“ sei die Zielgruppe der Heilwässer, so die Lebensmittel Zeitung. Die Gesundheitswelle und neue Zielgruppenansprachen brächten die Heilwässer voran. Ihr Absatz sei von 77,4 Millionen Liter in 2013 auf 83 Millionen in 2016 gestiegen. Auch eine Verjüngungskur im Design der Flaschen soll jüngere Verbraucher ansprechen, so etwa beim Gerolsteiner Brunnen: „Das neue, Ende 2015 eingeführte Heilwasser wird in der typischen Gerolsteiner 1-Liter-Glas-Mehrwegflasche im 6er Kasten angeboten.“ Gerolsteiner bevorzuge in Sachen Werbung außerdem eine Print-Kampagne und arbeite am POS mit Metoschildern und Kistentoppern für das neue Heilwasser.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 05.04.2017

Schonend und geräuscharm: Neue Option zur Preform-Verarbeitung

„Schonend und geräuscharm: Neue Option zur Preform-Verarbeitung“, stellt Lebensmittelverarbeitung-Online.de den Innopet Silent Tip-Trainer vor. Mit ihm würden PET-Rohlinge besonders schonend in die Sortiereinheit eingebracht. Beim Gerolsteiner Brunnen sei die Anlage bereits seit einem halben Jahr erfolgreich im Betrieb. „Die Umstellung vom herkömmlichen Boxkipper auf den Silent Tip-Tainer reduziert den Ausschuss an nachgeschalteten Kontrollaggregaten und bewahrt unsere hohen Qualitätsansprüche bei sinkenden Ausschussraten“, erläutert Dieter Kuhl, Leiter Produktion Einweg.

Link: www.lebensmittelverarbeitung-online.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 04.04.2017

WeinPlaces-Familie wächst weiter

Mehrere Medien nehmen in dieser Woche die Auszeichnung der WeinPlaces durch den Gerolsteiner Brunnen auf. Café-Future.net berichtet, im Leopold Restaurant in Deidesheim seien die fünf neuen Gerolsteiner WeinPlaces 2017 vorgestellt worden. Damit erweitere sich der Kreis auf 28 ausgezeichneten Weingastronomien. Meininger.de zitiert Marcus Macioszek zu dem Thema: „Auch diesmal hat unsere Jury wieder echte Wein-Hotspots ausfindig gemacht. Orte, an denen engagierte Persönlichkeiten Wein mit Liebe in Szene setzen, ihre Begeisterung für Wein leben und an den Gast weitergeben.“ Auch der VDP bringt auf seiner Facebook Seite Bilder und einen Artikel über die Auszeichnung.

Link: www.cafe-future.net ; www.meininger.de

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 31.03.2017

Gerolsteiner: Baut Marktanteil im Gastro-Segment weiter aus

Café-Future.net meldet: „Gerolsteiner: Baut Marktanteil im Gastro-Segment weiter aus“. Im wichtigen Vertriebsbereich Restaurants habe Gerolsteiner den 2013 eroberten Platz 2 unter den Gastronomie-Mineralwässern auch 2016 erfolgreich behauptet und so den Abstand auf den Marktführer weiter verkürzen können. „Der Restaurant-Absatz des Mineralwassers aus der Vulkaneifel stieg vergangenes Jahr um 7,4 % und erreichte damit einen Marktanteil von 14 % (2015: 12,5 %).“

Link: www.cafe-future.net

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 31.03.2017

Alles fließt

„Alles fließt“ titelt Fizzz und stellt eine Bandbreite an Mineralwässern vor. Nicht nur in Bezug auf die Herkunft, sondern auch hinsichtlich ihrer Zusammensetzung sei ihre Vielfalt nahezu unerschöpflich. Zum perfektionierten Umgang mit Mineralwasser verweist der Artikel auf die Wasser- und Weinschulungen von Gerolsteiner in Kooperation mit der Deutschen Wein- und Sommellierschule, dem International Wine Institute und dem Prädikatsweingüterverband VDP. „Seit 2014 zeichnet Gerolsteiner deutschlandweit Vinotheken, Weinbars, Weinlounges und Restaurants aus, die sich in besonderer Weise um das Thema Wein verdient machen“, informiert Fizzz außerdem über die WeinPlaces und kündigt die neuen Auszeichnungen im April an.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 31.03.2017

Verleihung der WeinTrophy 2017

Falstaff berichtet von der siebten Verleihung der WeinTrophy 2017. Wie in den Vorjahren habe eine hochkarätige Jury in einer geheimen, notariell beaufsichtigten Wahl über den Sommelier, den Newcomer und den Winzer des Jahres abgestimmt. Überdies habe erstmals auch die Falstaff-Community in den teilnehmenden Gerolsteiner-WeinPlaces Wein verkosten und ihre Favoriten wählen dürfen. Gefeiert wurde anschließend beim ‚Nominees Dinner‘, bei dem neben einer Auswahl an „feinen Weinen der nominierten Weingüter, das passende Wasser nicht fehlen durfte“. „Gerolsteiner engagiert sich bereits seit vielen Jahren für die Weinkultur und die Information zum Zusammenspiel von Mineralwasser und Wein. Daher sind wir Mitinitiator der Falstaff WeinTrophy und unterstützen diese Initiative zur Förderung höchster deutscher Weinkultur bereits seit ihren Anfängen“, wird Markus Macioszek, Marketingleiter des Gerolsteiner Brunnen, zitiert.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 31.03.2017

Der Wert des Wassers

Über den wichtigsten Rohstoff der Welt und damit dem „Wert des Wassers“ berichtet falstaff. Nach einem historischen Blick auf die Geschichte des Selterswassers, kommt der Artikel auf die heutigen „Big Player“ der Wasserbranche zu sprechen. Mehr als ein Drittel des weltweiten Wassermarktes würden sich demnach vier Weltkonzerne teilen: Nestlé, Coca-Cola, PepsiCo und Danone. Um den Restmarkt würden kleinere, regionale Marken kämpfen. In Deutschland, wo pro Kopf jährlich wohl 149 Liter Mineralwasser getrunken werden, seien das etwa Gerolsteiner, Rheinfels Quelle oder Franken Brunnen. In einer entsprechenden Abbildung zeichnet Falstaff zudem „die Evolution des Mineralwassers“ anhand der Gerolsteiner Wasserflaschen von 1888 bis 2010 nach.

Link: www.falstaff.de  

Leider haben wir zu Ihrem Suchbegriff keine Ergebnisse gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff. Einen guten Überblick über die Inhalte unserer Seiten bekomme Sie in unserer Sitemap. Oder sehen Sie sich direkt in den vier Bereichen "Wasserwissen", "Mineralien & Gesundheit", "Unsere Produkte" und "Über uns" um.