Gerolsteiner Mitarbeiterteam

Die Gerolsteiner GmbH & Co. KG ist einer der wichtigsten Mineralbrunnenbetriebe Deutschlands und weltweit. Seit mehr als 125 Jahren ist das Unternehmen fest mit seiner Heimatregion, der Vulkaneifel, verbunden. Rund 750 Mitarbeiter stellen sich hier der Aufgabe, eines der besten Mineralwässer der Welt zu gewinnen, abzufüllen und zu vertreiben. Ihr Fachwissen und Engagement machen Gerolsteiner zum Marktführer und zu einem Innovations- und Impulsgeber für die gesamte Branche.

Das sagen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Was macht Gerolsteiner als Arbeitgeber aus? Wer könnte das besser beantworten als unsere Mitarbeiter. Deshalb haben wir sie gefragt.

Freiraum mit Stern

Den Einzelnen im Blick

Leonie Petersen, Marketing International (36)
Big in Japan und daheim

„Meine Geschichte bei Gerolsteiner beginnt 2006. Die starke Marke war für mich ein klares Argument, hier zu arbeiten. Nach einer Anfangszeit im Projektmanagement habe ich ab 2009 den Bereich internationales Marketing mit aufgebaut. Ich betreue die internationale Markenführung mit Schwerpunkt auf unserem Engagement in Japan und den USA – wo wir dank starker Partner fest vertreten sind. Bedingung für einen erfolgreichen Ausbau der Markenbekanntheit, sind ein tiefgreifendes Verständnis der einzelnen Märkte und maßgeschneiderte Kommunikationskonzepte. In den USA zum Beispiel hat Mineralwasser nicht den Stellenwert wie in Deutschland und wird oft eher als Marketing-Gag wahrgenommen. Uns ist es gelungen, viele Konsumenten in den Staaten für die Bedeutung unseres Mineralwassers für eine gesunde und bewusste Lebensweise zu sensibilisieren. Das zahlt natürlich auf unsere Markenbekanntheit und ein zweistelliges Wachstum in diesem Markt ein. Ich bin stolz, dass ich zu diesen Erfolg beigetragen habe. Maßgeblich dafür ist natürlich, dass Gerolsteiner offen ist, in neue Konzepte und Märkte zu investieren – das ist für ein mittelständisches Unternehmen keine Selbstverständlichkeit. Mittlerweile ist meine Tochter Emma auf der Welt. Nach der Rückkehr aus meiner Elternzeit bin ich sehr froh darüber, wie viel Unterstützung, Verständnis und Flexibilität mir entgegengebracht wird. Auch wenn ich die Koordination von Familie und Beruf gerade am Anfang herausfordernd finde, bin ich überrascht, wie gut es doch funktioniert. Voraussetzung dafür sind ein starker Teamzusammenhalt und gemeinsamer Spaß an der Arbeit.“

Balance mit Stern

Jan Steffes, Controlling (35) Kein Job für Zahlenknechte

Jan Steffes, Controlling (36)
Kein Job für Zahlenknechte

„Bereits in meinem Master-Studium habe ich mich auf Controlling spezialisiert, da man in diesem Bereich viel bewegen und Verantwortung übernehmen kann. Nach meinem Trainee-Programm bei Gerolsteiner bin ich dann fest im Controlling eingestiegen. Das ist bei uns kein Job für Zahlenknechte, denn als Abteilung verstehen wir uns als Business Partner und wirken in alle Unternehmensbereiche hinein. Das Traineeprogramm war für mich genau der richtige Einstieg, weil ich alle Schnittstellen im Unternehmen kennengelernt habe – das hilft mir heute sehr bei der Umsetzung von strategischen Projekten. Bei Gerolsteiner habe ich Gelegenheit selber Verantwortung zu übernehmen, eigene Lösungswege anzugehen und direkt mit den Entscheidern zusammen zu arbeiten. Ich schätze den unternehmerischen Weitblick – wir sind nicht „in the middle of nowhere“, sondern eine tolle Marke mit einem hochprofessionellen Arbeitsumfeld. Die Mischung aus der Verwurzelung in der schönen Vulkaneifel und dem Agieren im internationalen Markt macht es für mich aus. Typisch für Gerolsteiner ist ein besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl, woraus auch eine positive Streitkultur erwächst. Man muss konstruktiv um die beste Lösung ringen, sich in die Augen sehen und im Guten auseinander gehen können. Deshalb passt zu uns, wer fachlich gut ist und Empathie mitbringt. Die Suche nach Work-Life-Balance ist für mich übrigens Quatsch, denn ich habe nur ein Leben. Im Job bietet mir Gerolsteiner viel Freiraum und Vertrauensarbeitszeit – auch dafür übernehme ich gern Controlling-Verantwortung.“

Verantwortung mit Stern

Stellenbörse - Karriere mit Stern

Pascal Fuhr, Betriebsleiter Fertigung (37)
Vom Azubi, über den Produktionsleiter, zum Betriebsleiter

„Vor 19 Jahren habe ich bei Gerolsteiner angefangen – damals mit der Ausbildung zum Energieelektroniker. Nach der Mitarbeit im Bereich Instandhaltung habe ich in die Produktion gewechselt, wo ich den gesamten Mehrweg-Bereich von der Leergutannahme, über die Flaschenreinigung, die Qualitätskontrollen bis hin zur Abfüllung verantwortete. Und ich meine: Der Mehrweg-Bereich und ich sind eine echte Erfolgsgeschichte. Für unseren Abfüllungsprozess gelten höchste Qualitätsansprüche, wobei wir uns kontinuierlich verbessern möchten. Es macht mich stolz, dass ich hier seit Jahren Verantwortung trage und helfe Qualitätsstandards zu definieren. Viele Prozesse habe ich erfolgreich angestoßen und dabei erfahren, dass Zielstrebigkeit bei Gerolsteiner zum Erfolg führt. Bei uns in der Produktion ist ein offener und ehrlicher Dialog gefragt. Meine Mitarbeiter sollen den Mund aufmachen und sich kritisch-konstruktiv einbringen. Dafür stellen wir gerne die Weichen. Ich persönlich habe von Weiterbildungen zum „Getränkebetriebsmeister“ und zum „Technischen Betriebswirt“ fachlich sehr profitiert. Worauf es in mitteständisch geprägten Unternehmen aus meiner Sicht heute ankommt, ist die Fähigkeit sich treu zu bleiben und trotzdem offen für Veränderung zu sein. Gerolsteiner findet darauf die richtigen Antworten. Hier zählt nicht der schnelle Euro. Wir sind ein Betrieb, der sich kontinuierlich wandelt – aber umsichtig und nicht um jeden Preis.“

Drei Fragen an Personalleiter Dirk Hoffmann

 
 

Was zeichnet das Arbeiten bei Gerolsteiner aus?

Welche Möglichkeiten bietet Gerolsteiner für Nachwuchskräfte?

Was hat die Region zu bieten?

Gesundheitsmanagement

Wir möchten bei Gerolsteiner gute Rahmenbedingungen schaffen, damit alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen. Maßgeblich dazu ist unser betriebliches Gesundheitsmanagement. Dabei überprüfen wir regelmäßig alle Strukturen und Abläufe, um unseren gemeinsamen Arbeitsalltag mit gesundheitsfördernden Maßnahmen zu begleiten. Mitarbeiter und Führungskräfte tragen in Sachen Gesundheit gemeinsam Verantwortung – für sich selbst und für die Gemeinschaft. 

Ein gutes Beispiel für unser Engagement ist unser Gerolsteiner Gesundheitstag. Begleitend dazu bieten wir ganzjährig regelmäßige Angebote wie z. B. Kurse zum Rücken-Workout und autogenen Training an. Stark nachgefragt wird auch unsere Kooperation mit dem Fitnessstudio Body Fit. Hier erhalten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Vergünstigungen und Zuschüsse durch Gerolsteiner.