Eine junge Frau liegt entspannt neben einem Apfel und Gerolsteiner Sprudel in einer PET 0,75-Liter-Flasche

Hydrogencarbonat - Der natürliche Geschmacksoptimierer

  • Definition

    Hydrogencarbonat (Bicarbonat) ist kein Mineralstoff, sondern Bestandteil der Salze der Kohlensäure. HCO3- lautet seine chemische Formel. Der Körper kann Hydrogencarbonat selbst bilden.

  • Funktion

    Hydrogencarbonat wirkt in Mineralwasser säureneutralisierend und harmonisiert den Geschmack der Kohlensäure.

  • Tagesbedarf

    Der Körper kann Hydrogencarbonat, im Gegensatz zum Beispiel zu Calcium und Magnesium, selbst bilden. Eine empfohlene Tagesdosis gibt es daher nicht.

  • Wissenswertes

    Der Körper kann Hydrogencarbonat selbst bilden. Besonders reich an Hydrogencarbonat sind Mineralwässer, die Kalksteinschichten durchlaufen haben. Ab 600 mg pro Liter wird ein Mineralwasser laut MTVO als bicarbonathaltig bezeichnet. Gerolsteiner Sprudel und Medium enthalten 1.816 mg pro Liter, Gerolsteiner Naturell 652 mg/l.

Frau trinkt ein erfrischendes Glas Mineralwasser

Die Bedeutung von Hydrogencarbonat

Hydrogencarbonat, auch Bicarbonat genannt, ist auch ein natürlicher Bestandteil von Mineral- und Heilwasser. Es liegt dort verbunden mit Mineralstoffen wie Calcium oder Magnesium vor. Hydrogencarbonat ist kein Mineralstoff, sondern ein Salz der Kohlensäure. Besonders Mineralwässer, die in ihrem Quellgebiet Kalksteinschichten durchlaufen haben, enthalten viel Hydrogencarbonat. Durch seine säureneutralisierende Wirkung sorgt es für einen angenehm neutralen und natürlichen Geschmack des Mineralwassers.

Yoga Frau trinkt Mineralwasser

Die Versorgung mit Hydrogencarbonat

Mineralwasser ist eine gute Möglichkeit, Hydrogencarbonat zu sich zu nehmen. Ab einem Hydrogencarbonat-Gehalt von 600 mg pro Liter darf ein Mineralwasser als bicarbonathaltig bezeichnet werden. Wie viel Hydrogencarbonat ein Wasser bietet, lässt sich dem Flaschenetikett entnehmen. Mit 1.816 mg Hydrogencarbonat pro Liter enthalten Gerolsteiner Sprudel und Medium sehr viel von diesem Inhaltsstoff, auch Gerolsteiner Naturell ist mit einem Gehalt von 652 mg bicarbonathaltig. Wer einen direkten Vergleich sucht, wird beim Mineralienrechner fündig. Dort können über 1.000 in Deutschland erhältliche Wässer miteinander verglichen werden.

Der Hydrogencarbonat-Test

Folgendes benötigen Sie für den Test:

  • 100 ml Gerolsteiner Sprudel oder Medium
  • 100 ml Leitungswasser
  • 1 Liter Cola (in Deutschland gängige Marken)
  • 4 Gläser à 300 ml
  • pH-Wert-Teststreifen inkl. Farbskala

Füllen Sie 100 ml Gerolsteiner in ein Glas und 100 ml Leitungswasser in ein anderes. In die restlichen zwei Gläser füllen Sie jeweils 100 ml Cola. Tauchen Sie in jedes Wasserglas und in eines der Cola-Gläser für ca. 1 bis 3 Sekunden einen pH-Wert-Teststreifen. An der Skala können Sie ablesen, welchen pH-Wert die jeweilige Flüssigkeit hat. Halten Sie den Streifen neben die Skalierung und suchen Sie die Stufe mit der größten Übereinstimmung. Notieren Sie die Werte.

Nun kommt der spannende Teil des Tests: Schütten Sie die zwei Gläser mit Gerolsteiner Mineralwasser und Leitungswasser jeweils in eines der Cola-Gläser. Rühren Sie kurz um und testen Sie den pH-Wert erneut: Die Cola, in die Leitungswasser geschüttet wurde, hat nun einen pH-Wert von ca. 3,3 und damit einen etwas höheren, aber immer noch sauren Wert. Die Cola, die mit Gerolsteiner Mineralwasser aufgefüllt wurde, hat nun einen pH-Wert von ca. 5,5.

Teststreifen zur pH-Wert-Ermittlung mit Farbskala der pH-Werte

Wichtig:

Cola zeigt einen pH-Wert von ca. 2,5 an, Leitungswasser von ca. 7 und Gerolsteiner von ca. 5,7. Die Höhe des pH-Wertes gibt an, ob eine Flüssigkeit stark sauer (pH-Wert 0), neutral (pH-Wert 7) oder stark basisch (pH-Wert 14) ist. 

Fazit:

Gerolsteiner kann den sauren pH-Wert des Softdrinks neutralisieren – der Beweis für die säureneutralisierende Wirkung von Hydrogencarbonat. Mit mehr als 1.800 mg pro Liter enthalten Gerolsteiner Sprudel und Medium einen hohen Anteil an Hydrogencarbonat. Und das sorgt für einen neutralen und erfrischend natürlichen Geschmack des Mineralwassers.

Viel Spaß beim Testen!