Stimmen zu Gerolsteiner

Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 845 Treffer
Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 13.05.2016

Geprüftes Naturheilmittel auf Wachstumskurs

Unter dem Titel „Geprüftes Naturheilmittel auf Wachstumskurs“, schreibt Getränke Fachgrosshandel über die neuen Käuferschichten im Heilwassersegment. Die Nachfrage der Kunden nach „gesunden Zutaten“ steige und somit auch die nach Heilwasser. Es biete dem Handel einen echten Mehrwert. „Der Heilwassermarkt verzeichnete 2014 erstmals wieder leichtes Wachstum“, erläutert Heike Görres, Unternehmenssprecherin der Gerolsteiner Brunnen. „Wir wollen dem Heilwassersegment mit einem neuen, im Auftritt moderneren Heilwasser Impulse geben und es für neue Zielgruppen öffnen“, betont Görres. Deshalb habe man im Dezember 2015 neben dem Heilwasser St. Gero das Gerolsteiner Heilwasser eingeführt. „Das neue Heilwasser bieten wir in unserer I-Liter-Glas-Mehrwegflasche im 6er-Kasten an, St. Gero in der bei den Verwendern der Marke beliebten klassischen grünen 0,75-Liter-Glas-Mehrwegflasche der GDB“, so Görres weiter. „Unsere beiden Heilwässer sprechen jeweils eine andere Zielgruppe an.“ St. Gero belege in Deutschland Rang vier unter den Heilwassermarken.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 13.05.2016

Kreativ gemischt

Getränke Fachgrosshandel stellt in einem Beitrag das Getränkesegment „Mineralwasser plus x“ mit „seinen vor allem fruchthaltigen Zusätzen und Aromen“ in den Vordergrund. Der Gerolsteiner Brunnen sorge dabei in den Sommermonaten mit drei neuen Produkten für Abwechslung: „Gerolsteiner 11 Freunde als Limited Edition mit Limettensaft (3 Prozent) verleiht dem Getränk einen leichten, erfrischenden Fruchtgeschmack.“ Ebenso werde Gerolsteiner Moment die Limited Edition Rooibostee&Mango ergänzt. Die Range Gerolsteiner Plus habe außerdem seit April saisonalen Zuwachs mit der Sorte Mandarine. Nachfolgend werden alle Produkte des Wasserplus Segments bei Gerolsteiner genannt. Der Artikel wird unter anderem von einem Foto einer Flasche Gerolsteiner Moment begleitet.

 

 

Grafik mit Sprechblasen
Social Media // 12.05.2016

Wings for Life vereint die Welt in einem Lauf

soq.de gibt einen Rückblick auf den Wings for Life World Run. Am 8. Mai seien in 33 Ländern und 34 Locations weltweit 130.732 Teilnehmer gleichzeitig an den Start gegangen. Die Startgelder sowie Spenden seien dabei zu 100 Prozent in die Rückenmarksforschung geflossen, um Querschnittslähmung heilbar zu machen. Insgesamt seien in diesem Jahr 6,6 Millionen Euro für die Wings for Life Stiftung zusammen gekommen. Neben weiteren bekannten Läufern seien auch Anna und Lisa Hahner an den Start gegangen. „Für uns steht heute ebenfalls im Vordergrund mit unserem Team ‚Gerolsteiner Hahnertwins‘ zu laufen und die Stimmung zu genießen“, stimmten Lisa und Anna ihrer Vorrednerin Sabrina Mockenhaupt zu.

Link: www.soq.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 11.05.2016

Gerolsteiner prämiert Weinbars

Der Gastronomie report schreibt über die Prämierung der WeinPlaces durch den Gerolsteiner Brunnen. Mit dem Prädikat habe der Mineralbrunnen Orte ausgezeichnet, an denen Wein leidenschaftlich gelebt werde. Die neuen WeinPlaces seien über ganz Deutschland verteilt und stünden für absoluten Weingenus. „Auch diesmal hat unsere Jury wieder echte Wein-Hotspots ausfindig gemacht. Orte, an denen engagierte Persönlichkeiten Wein mit Liebe in Szene setzen, ihre Begeisterung für Wein leben und an den Gast weitergeben“, erklärte Axel Dahm.

 

 

Grafik mit Ortschaft
Regional // 11.05.2016

Café Grenzenlos auf gutem Weg

„Café Grenzenlos auf gutem Weg”, titelt lokalo.de. Am zweiten Öffnungstag habe der Besuchererfolg des Eröffnungstages wiederholt werden können. Rund 15 ausländische Bürgerinnen und Bürger hätten die Gelegenheit zum Gespräch mit Landsleuten und Einheimischen genutzt. Auch Landrat Heinz-Peter Thiel habe dem Café einen Kurzbesuch abgestattet. Die alkoholfreien Getränke seien vom Gerolsteiner Brunnen gesponsert worden.

Link: lokalo.de

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 02.05.2016

Mit Falstaff auf der ProWein

In einem Rückblick auf die ProWein erwähnt Falstaff Gerolsteiner. Der Mineralbrunnen habe die „Erfrischungen für zwischendurch“ zur Verfügung gestellt. Mehr als 6400 Aussteller und 55.000 Besucher hätten die diesjährige Messe zu einem vollen Erfolg werden lassen.

Grafik mit Ortschaft
Regional // 02.05.2016

Comeback der Markenartikel

Die Berliner Zeitung prognostiziert ein „Comeback der Markenartikel”. Seit 2009 sei der Marktanteil der Markenhersteller im vergangenen Jahr erstmals wieder gestiegen, so Wolfgang Adlwarth vom Marktforschungsunternehmen GfK. Die Gründe hierfür seien vielfältig, so beispielsweise der Anstieg der Einkommen, aber auch die gewachsene Bereitschaft der Verbraucher eher auf die Qualität als auf den Preis zu achten. Auch die Listung zahlreicher Markenartikel bei Aldi habe zur Entwicklung beigetragen. Da hierdurch allerdings ein starker Preisverfall angeschoben wurde, sei die Freude der Markenartikler über die wachsenden Umsätze „gedämpft“.

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 29.04.2016

Feier-Abend!

Food Service erwähnt Gerolsteiner in einem Nachbericht zur 34. Verleihung des Hamburger Foodservice-Preises als Sponsor. Das Event zähle zu den gefragtesten Branchenveranstaltungen des Jahres. 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 28.04.2016

"Wir wollen das Thema offensiv vermarkten"

„Wir wollen das Thema offensiv vermarkten“ zitiert die Getränke Zeitung Hassia-Chef Dirk Hinkel im Zuge der Zertifizierung von SGS Fresenius. Das neue Qualitätssiegel „Premiummineralwasser“ und „soziale und ökologische Nachhaltigkeit“ sei „in Sachen Nachhaltigkeit ein Richtungswechsel“, so Hinkel weiter. Alle vier Wassermarken des Brunnens dürften das Siegel tragen, nur die Elisabethen Quelle solle allerdings als „Premiummineralwasser mit Bio-Qualität“ aktiv beschrieben werden. Neben Hassia habe nach Angaben der Fresenius-Experten auch der Gerolsteiner Brunnen das Qualitätssiegel erworben.

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 28.04.2016

Mönch neuer Gesamtvorsitzender TWA

Die Mitglieder des Technisch-Wissenschaftlichen Ausschusses (TWA) der VLB Berlin haben auf ihrer Sitzung im März Dr. Dietrich Mönch von Tivoli Malz zum neuen Gesamtvorsitzenden gewählt, so der Getränke-Newsletter. Hintergrund der Neuwahl war der Wechsel des bisherigen Amtsinhabers Ulrich Rust vom Gerolsteiner Brunnen in den  Vorsitz des Verwaltungsrates der VLB Berlin. Seinen Vorsitz des TWA-Fachausschusses für Rohstoffe, Mälzerei und Hopfenveredlung habe Mönch an Christian Müller von IREKS übergeben.

 

 

Leider haben wir zu Ihrem Suchbegriff keine Ergebnisse gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff. Einen guten Überblick über die Inhalte unserer Seiten bekomme Sie in unserer Sitemap. Oder sehen Sie sich direkt in den vier Bereichen "Wasserwissen", "Mineralien & Gesundheit", "Unsere Produkte" und "Über uns" um.