Stimmen zu Gerolsteiner

Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 860 Treffer
Grafik mit Deutschlandkarte
Überregional // 18.12.2017

Mineralwasser zum selber Brauen

Unter dem Titel „Mineralwasser zum selber Brauen“ berichtet der Tagesspiegel über Reaktionen aus der Branche zur Wasseraufbereitungsanlage des Start-ups Mitte. Die Anlage könne unter Zugabe von Mineralien aus Leitungswasser Mineralwasser herstellen. Der Verband Deutscher Mineralbrunnen habe das Start-up nun aufgefordert, die Nutzung des Begriffs Mineralwasser zu unterlassen. Außerdem dürfe Mitte das von ihnen produzierte Wasser nicht mit anderen bereits auf dem Markt erhältlichen Mineralwässern vergleichen. Die betroffenen Mineralbrunnen reagieren laut Tagesspiegel gelassen „Auch Gerolsteiner lässt sich von dem Wasser von Mitte nicht beeindrucken. Mineralwasser sei ein Naturprodukt, das sich nicht auf künstliche Weise durch die Zugabe eines Mineralstoffgemischs zu Leitungswasser herstellen lasse.“

 Link: www.tagesspiegel.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 15.12.2017

Gerolsteiner in kleinen Größen

Die Lebensmittel Praxis nimmt in dieser Woche die Meldung zu den neuen Kleingebinden des Gerolsteiner Brunnen auf. Ab sofort biete Gerolsteiner seine drei Mineralwassersorten Sprudel, Medium und Naturell auch in der 0,33-Liter-PET Einwegflasche an. Auch die Getränkeindustrie schreibt über das neue „leichte, handliche“ Gebinde. Damit sei es ideal für die Mineralwasser-Reserve in der Hand- oder Jackentasche, im Auto, auf Reisen oder in der Schule. Der Absatz von Wasser in 0,33-Liter-PET-Einweg-Gebinden sei in den vergangenen Jahren stark angestiegen.

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 14.12.2017

Wassermarkt im Höhenrausch

„Wassermarkt im Höhenrausch“ titelt Kontakter über die Branchenzahlen in der Mineralwasserbranche. An der Spitze der Werbeausgaben liege Vilsa. Insgesamt präferierten die Top-10-Branchenprodukte TV-Werbung. Gerolsteiner habe im 3. Quartal 2017 insgesamt 685,22 Tausend Euro ausgegeben.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 14.12.2017

Gerolsteiner WeinPlaces Leopold Restaurant

Falstaff.de stellt das Leopold Restaurant als Gerolsteiner WeinPlace vor. Wohlfühl-Atmosphäre sei für Weinfreunde in dem Pfälzer Weinord Deidesheim garantiert. Das Restaurant Leopold verwöhne seine Gäste mit einer erstklassigen Weinkarte und regionalen, hochwertigen Speisen.

Link: www.falstaff.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 14.12.2017

Wenn es spannend wird

Die Instandhaltung sieht die Störungsbeseitigung als Kernbereich. Spannend werde es auch an der Schnittstelle von Mensch- und Verwaltungssystem. Lothar Schmiegel, Leiter Instandhaltung beim Gerolsteiner Brunnen, setze dabei auf das Zentrallager: „Nur Zentralisierung erlaubt eine übergreifende Materialwirtschaft, in der jedes Teil von Anfang an erfasst, verwaltet und nach Austausch wieder zurückgeführt wird.“

 

 

Grafik mit TV Display
TV // 13.12.2017

Zwei Liter trinken? Unnötig! - Das Geschäft mit Wasser

„Zwei Liter trinken? Unnötig! - Das Geschäft mit Wasser“, so der Titel eines Beitrags in ARD Plusminus. Die Mineralwasserindustrie habe durch cleveres Marketing bei Verbrauchern für Verunsicherung bei der täglichen Trinkmenge gesorgt. Schon mit Aktionen für Kinder, wie das Beispiel „Trinken im Unterricht“ des VDM zeigen soll, werde „Brainwashing with Bottled Water“ betrieben. Das Fazit von Plusminus: „Auf den eigenen Durst hören, nicht auf die Wasserhersteller.“

Grafik mit Ortschaft
Regional // 12.12.2017

Gerolsteiner Zukunftswald: Von der Monokultur zum Mischwald

Wald-rlp.de nimmt die Meldung „Gerolsteiner Zukunftswald: Von der Monokultur zum Mischwald“ auf. Gemeinsam mit den Landesforsten Rheinland-Pfalz habe der Gerolsteiner Brunnen für das Projekt „Gerolsteiner Zukunftswald“ in diesem Jahr 5000 Weißtannen-Setzlinge südlich von Weißenseifen gepflanzt. So entstehe nun eine klimabeständige Mischwaldkultur.

Link: www.wald-rlp.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 08.12.2017

Marktlücke geschlossen

„Marktlücke geschlossen“, meldet die Lebensmittel Praxis. Warum ausgerechnet die bei Markenverwendern beliebte PET-Mehrweg-Flasche keine neuen Impulse aus der Branche bekäme, wäre dem Gerolsteiner Brunnen ein Rätsel. Dies sei auch einer der Gründe, warum man den 6x1-L-PET-Mehrweg-Kasten für die Varianten Sprudel, Medium und Naturell auf den Markt gebracht habe.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 08.12.2017

Hier kommen die Super-Azubis!

Die IHK Trier hat die besten Auszubildenden des Jahrgangs 2016 /2017 ausgezeichnet. Auf ihk-trier.de ist zu lesen, dass in diesem Jahr 202 junge Frauen und Männer aus der Region für ihre herausragenden Leistungen von der Industrie- und Handelskammer Trier ausgezeichnet worden seien. Darunter auch vier Auszubildende des Gerolsteiner Brunnen, die mit der Note „sehr gut“ oder als beste in ihrem jeweiligen Beruf brillierten: Klara Wülferath (Fachkraft für Fruchtsafttechnik), Florian Saxler (Fachkraft für Lebensmitteltechnik), Daniel Lambertz (Industriemechaniker) und Nadja Theissen (Industriekauffrau).

Link: www.ihk-trier.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 07.12.2017

Von Fracking bis Ernteausfall

Auch der Jahresüberblick „Von Fracking bis Ernteausfall“ der Getränke Zeitung nimmt Themen des Gerolsteiner Brunnen auf. So wird im Januar auf den Beginn von Robert Mähler als neuer Vorsitzenden der Geschäftsführung und Nachfolger von Axel Dahm genannt. Im Februar habe Gerolsteiner ein Umsatz- und Absatzplus für 2016 gemeldet.

 

 

Leider haben wir zu Ihrem Suchbegriff keine Ergebnisse gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff. Einen guten Überblick über die Inhalte unserer Seiten bekomme Sie in unserer Sitemap. Oder sehen Sie sich direkt in den vier Bereichen "Wasserwissen", "Mineralien & Gesundheit", "Unsere Produkte" und "Über uns" um.