St. Gero Heilwasser - die Quelle der Gesundheit

Heilwasser – ein natürlicher Weg zur Gesundheitsförderung

Frau trinkt Heilwasser zur Gesundheitsförderung

Heilwässer und Heilwasser-Trinkkuren haben eine lange Tradition als natürlicher Weg der Gesundheitsförderung. Heilwasser darf sich ein Wasser nur nennen, wenn es aufgrund seiner natürlichen Inhaltsstoffe vorbeugende, lindernde oder heilende Eigenschaften besitzt. Die gesundheitlichen Wirkungen müssen wissenschaftlich nachgewiesen sein, damit das Wasser vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als Heilwässer zugelassen wird. 

Zur St. Gero Heilwasser Website

Bilder zu diesem Produkt

Die Heilquelle St. Gero – Heilwasser aus der Vulkaneifel

Das natürliche Heilwasser aus der staatlich anerkannten Heilquelle St. Gero stammt – wie das beliebte Mineralwasser – aus Gerolstein. Gefiltert durch die Gesteinsschichten der Vulkaneifel sammelt sich das Heilwasser in bis zu 250 Meter Tiefe. Jeder Liter St. Gero enthält 2.470 mg Mineralstoffe, darunter vor allem Calcium, Magnesium und Hydrogencarbonat. Diese Kombination wertvoller Inhaltsstoffe macht St. Gero Heilwasser zu einem gesunden Durstlöscher und vielseitigen Naturheilmittel.

St. Gero Heilwasser Glas Flasche

Die Anwendungsgebiete: So wirkt St. Gero

Das Heilwasser aus Gerolstein verbessert die Versorgung mit Calcium und Magnesium, beugt Osteoporose vor, reguliert die Verdauung, fördert die Magen-Darm-Funktion, kann bei Blasenentzündungen helfen und trägt ganz allgemein zum Wohlbefinden bei. Dank seiner ausgewogenen Mineralisierung schmeckt St. Gero angenehm mild. Es kann sowohl im Rahmen einer mehrwöchigen Trinkkur angewendet als auch täglich getrunken werden. Über die Anwendungsgebiete und mögliche Gegenanzeigen informiert das Flaschenetikett; dort finden sich auch Trinkempfehlungen.

St. Gero Heilwasser – die Zusammensetzung der natürlichen Inhaltsstoffe

Richtwerte für gesundheitliche Wirkung*
St. Gero Heilwasser
> 250 mg/l Calcium 331 mg/l
> 100 mg/l Magnesium 109 mg/l
> 1.300 mg/l Hydrogen­carbonat 1.775 mg/l
> 2.000 mg/l Kohlen­säure 3.500 mg/l
> 1.200 mg/l Sulfat 35 mg/l
k. A. Natrium 121 mg/l
k. A. Chlorid 39 mg/l
> 1 mg/l Fluorid 0,15 mg/l

*Quelle: Heilwasser-Monografien

St. Gero Heilwasser Broschüre (726 K)  Heilwasser-Analyse St. Gero (75 K)