Gerolsteiner Heilwasser - Wohlbefinden mit Stern
Gerolsteiner Heilwasser - Gut für Knochen und Muskeln

Von Natur aus wertvoll

Gerolsteiner Heilwasser enthält schon von Natur aus viel wertvolles Calcium, Magnesium und Hydrogencarbonat. Es trägt nachweislich zu einer verbesserten Calcium- und Magnesiumversorgung bei und wirkt unterstützend bei der Behandlung von Osteoporose.

Gut für Knochen und Muskeln

Was die Inhaltsstoffe von Gerolsteiner Heilwasser so essentiell für Ihren Körper macht? Calcium ist unter anderem wichtig für gesunde Knochen und wirkt unterstützend bei der Behandlung von Osteoporose. Darüber hinaus fördert es eine gesunde Muskelfunktion. Magnesium sorgt nicht nur für gesunde, entspannte Muskeln. Es dient auch als wichtiger Energielieferant für die Gehirnzellen und kann die Konzentrationsfähigkeit erhöhen. Und Hydrogencarbonat verfügt über eine basische Wirkung und dient als natürlicher Säurepuffer im Körper.

Kurz gesagt: Gerolsteiner Heilwasser ist erfrischend natürlich und von Natur aus gesund.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Etikett und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Weitere Informationen zu möglichen Wechselwirkungen und Gegenanzeigen finden Sie darüber hinaus unten im Bereich „Häufige Fragen zu Gerolsteiner Heilwasser“.

Gerolsteiner Heilwasser - Der natürliche Mineralienlieferant

Unverzichtbar für den Körper

Mineralien sind für den Körper unverzichtbar. Das wissen die meisten. Trotzdem vernachlässigen viele, ausreichend Mineralien zu sich zu nehmen. Beispielsweise erreichen rund ein Viertel der Frauen und Männer in Deutschland die empfohlene Zufuhr-Empfehlung für Magnesium nicht. Bei Calcium sind es sogar fast die Hälfte*.

Was jeder im Kopf haben sollte: Mineralien können vom Organismus nicht selbst gebildet und müssen deshalb über Nahrung und Getränke zugeführt werden. Hier kann das Heilwasser von Gerolsteiner einen erheblichen Beitrag leisten.

Der natürliche Mineralienlieferant

Dank seiner hohen Mineralisierung trägt es zur besseren Calcium- und Magnesiumversorgung bei. Schon ein Liter deckt fast 50 % Ihres Tagesbedarfs an Calcium und knapp 30 % Ihres täglichen Bedarfs an Magnesium. Zudem verfügt Gerolsteiner Heilwasser über einen hohen Gehalt an Hydrogencarbonat – dem natürlichen Säurepuffer im Körper. Somit trägt es aktiv zu Gesundheit und Wohlbefinden bei.

Von Calcium über Hydrogencarbonat bis Kalium: Einen Überblick über die Zusammensetzung des Gerolsteiner Heilwassers und die offiziellen Richtwerte für eine gesundheitliche Wirkung finden Sie hier.

*Quelle: Nationale Verzehrsstudie II 2008 (NVS II), Max-Rubner-Institut

Gerolsteiner Heilwasser aus der Vulkaneifel - Die Quelle der Gesundheit

Der feine Unterschied

Genauso wie Mineralwasser nicht gleich Mineralwasser ist, gibt es auch bei Heilwässern klare Unterschiede. Und diese liegen vor allem in ihrem Ursprung. Gerolsteiner Heilwasser stammt aus einem Quellgebiet, das einzigartig auf der Welt ist: der Vulkaneifel.

Die Quelle der Gesundheit

Aufgrund der besonderen Geologie speziell rund um Gerolstein ist das Gerolsteiner Heilwasser bereits von Natur aus reich an lebenswichtigen Mineralien. So enthält es zum Beispiel einen hohen Gehalt an Calcium, Magnesium und Hydrogencarbonat. Nur wenige andere Quellen in Deutschland besitzen eine vergleichbare Zusammensetzung an wertvollen Inhaltsstoffen.

Seine Mineralisierung macht Gerolsteiner Heilwasser zum idealen Getränk für alle, die besonderen Wert auf eine gesunde und natürliche Lebensweise legen. Oder kurz gesagt: Gerolsteiner Heilwasser tut einfach gut.

Gerolsteiner Heilwasser - Empfehlenswert für jung und alt

Optimal für zwischendurch

Heilwasser – Das klingt zunächst einmal nach einem Getränk für Menschen, die gesund werden möchten. Tatsächlich ist Gerolsteiner Heilwasser aber wertvoll für alle, die ihrem Körper bewusst etwas Gutes tun wollen. Ein täglicher Begleiter zur Unterstützung und Vorbeugung, optimal für zwischendurch. Mineralstoffe braucht schließlich jeder, und das regelmäßig.

Empfehlenswert für jung und alt

Insbesondere sollten junge Frauen, Schwangere, Stillende und Senioren auf ihre Calciumzufuhr achten. Magnesium in ausreichender Menge ist besonders bei Menschen mit Magen-Darm-Beschwerden oder Typ-2-Diabetes, Senioren, aber auch Jugendlichen, Sportlern und Schwangeren wichtig*. Auch für alle, die keine Milch mögen oder vertragen, bietet Gerolsteiner Heilwasser wegen seines hohen Calciumgehaltes eine natürliche Alternative.

Probieren Sie es einfach mal! Sie werden sehen: Gerolsteiner Heilwasser kann einen wichtigen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden leisten – Tag für Tag.

Falls Sie noch mehr über Heilwasser erfahren wollen: Auf heilwasser.com erhalten Sie Wissenswertes rund um das Thema.

*Quelle: Nationale Verzehrsstudie II 2008 (NVS II), Max-Rubner-Institut

Gerolsteiner Heilwasser - ein anerkanntes Arzneimittel mit nachweislicher Wirkung

So gut kann Heilwasser sein

Heilwasser heißt aus gutem Grund Heilwasser. Denn es handelt sich um ein anerkanntes Arzneimittel mit nachweislicher Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden. Da Heilwasser unter das Arzneimittelgesetz fällt, braucht es eine amtliche Zulassung*. Und die Auflagen dafür sind anspruchsvoll: Nur wenn ein Wasser vorbeugende, lindernde oder heilende Wirkungen nachweisen kann, erhält es die Anerkennung – so wie das Heilwasser von Gerolsteiner. Was es besonders macht? Das entdecken Sie am besten selbst!

*Gerolsteiner Heilwasser unterliegt den Richtlinien des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).

Das Besondere an Gerolsteiner Heilwasser

Gerolsteiner Heilwasser trägt aktiv zu Ihrer Gesundheit und Ihrem Wohlbefinden bei. Die Anwendungsgebiete sind: Zur Besserung der Calcium- und Magnesiumversorgung sowie zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose. Hier erfahren Sie mehr dazu!

Gerolsteiner Heilwasser für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden
  • Knochen und Zähne

    Ein Liter Gerolsteiner Heilwasser deckt fast 50 % Ihres Tagesbedarfs an Calcium. Das ist nicht nur wichtig für gesunde Zähne und Muskeln. Calcium gibt auch den Knochen Kraft und wirkt so als natürliche Unterstützung bei der Behandlung von Osteoporose.

  • Nerven und Kreislauf

    Gerolsteiner Heilwasser enthält von Natur aus viel wertvolles Magnesium. Das unterstützt nicht nur Ihre Herz-Kreislauf-Funktion. Es dient auch als wichtiger Energielieferant für die Gehirnzellen und kann so die Konzentrationsfähigkeit erhöhen.

  • Muskelfunktion

    Magnesium wird auch das „Sportlermineral“ genannt. Der Grund: Es fördert die Muskelentspannung. So bleiben Sie locker, auch nachdem Sie aktiv waren.

  • Säure-Basen-Haushalt

    Gerolsteiner Heilwasser verfügt über einen hohen Gehalt an Hydrogencarbonat. Durch seine basische Wirkung dient dieses als natürlicher Säurepuffer im Körper – für einen Säure-Basen-Haushalt in Balance.

  • Geschmack

    Sie bevorzugen ein Wasser mit ganz leichter Kohlensäure? Dann wird Gerolsteiner Heilwasser bestimmt Ihren Geschmack treffen. Denn es enthält eine hohe, ausgewogene Mineralisierung mit rund 20 % weniger Kohlen­säure als Gerolsteiner Medium. Das macht es angenehm sanft und besonders bekömmlich.

Gerolsteiner Heilwasser - Die wertvollen Mineralien im Überblick

Die wertvollen Mineralien im Überblick

Um als Heilwasser zugelassen zu werden, muss ein Wasser strenge Auflagen erfüllen. Für jeden Mineralstoff ist eine Menge festgelegt, die ein Wasser mindestens enthalten muss – die so genannten Richtwerte für eine gesundheitliche Wirkung*. Vergleichen Sie die vorgeschriebene Höhe an Mineralien und die Werte von Gerolsteiner Heilwasser.

59 mg/l Chlorid

(k. A.*)
Mehr wertvolle Informationen im Wasserlexikon unter Chlorid

0,12 mg/l Fluorid

(> 1 mg/l Richtwert für gesundheitliche Wirkung*)
Mehr wertvolle Informationen dazu im Wasserlexikon unter Fluorid

107 mg/l Magnesium

(> 100 mg/l Richtwert für gesundheitliche Wirkung*)
Mehr wertvolle Informationen dazu im Wasserlexikon unter Magnesium

382 mg/l Calcium

(> 250 mg/l Richtwert für gesundheitliche Wirkung*)
Mehr wertvolle Informationen dazu im Wasserlexikon unter Calcium

42 mg/l Sulfat

(> 1.200 mg/l Richtwert für gesundheitliche Wirkung*)
Mehr wertvolle Informationen im Wasserlexikon unter Sulfat

148 mg/l Natrium

(k. A.*)
Mehr wertvolle Informationen im Wasserlexikon unter Natrium

2.008 mg/l Hydrogencarbonat

(> 1.300 mg/l Richtwert für gesundheitliche Wirkung*)
Mehr wertvolle Informationen im Wasserlexikon unter Hydrogencarbonat

Heilwasseranalyse (1 MB)

*Mindestgehalt für gesundheitliche Wirkung gemäß Heilwasser Monografien

Häufige Fragen zu Gerolsteiner Heilwasser

Gerolsteiner Heilwasser trägt mit seiner hohen Mineralisierung zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Die Anwendungsgebiete sind:

  • Zur Besserung der Calciumversorgung
  • Zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose
  • Zur Besserung der Magnesiumversorgung

Gerolsteiner Heilwasser ist das ideale Getränk für alle, die besonderen Wert auf eine gesunde und natürliche Lebensweise legen. Bei Calcium- und Magnesiummangel empfiehlt es sich 1,5 bis 2,0 Liter über den Tag verteilt trinken.

Von Natur aus verfügt Gerolsteiner Heilwasser über viele wertvolle Mineralstoffe. Seine besondere Zusammensetzung im Überblick:

Kationen in mg:
Calcium:382 (> 250 mg/l*)
Magnesium:107 (> 100 mg/l*)
Natrium:148 (k. A.*)
Kalium:13,1 (k. A.*)
 
Anionen in mg:
Hydrogencarbonat:2.008 (> 1.300 mg/l*)
Chlorid:59 (k. A.*)
Sulfat:42 (> 1.200 mg/l*)
Fluorid:0,12 (> 1mg/l*)
Kieselsäure (meta):42,4 (k. A.*)
Summe der gelösten Mineralstoffe in mg:2813
 
Gasförmige Stoffe in mg:
freies, gelöstes Kohlendioxid:3.560 (> 2.000 mg/l*)

*Mindestgehalt für gesundheitliche Wirkung gemäß Heilwasser Monografien

Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren.

Der Verzehr von Gerolsteiner Heilwasser ist grundsätzlich auch für Kinder unter 12 Jahren ungefährlich. Beachtet man die Richtwerte der Empfehlung für die Zufuhr von Calcium und Magnesium (DGE) und die Dosierungsempfehlung von 1,5-l bis 2-l pro Tag Gerolsteiner Heilwasser pro Tag, kann aufgrund der hohen Mineralisierung des Gerolsteiner Heilwassers die empfohlene Tagesmenge Calcium und Magnesium für Kinder überschritten werden. Daher akzeptiert das Bundesamt für Arzneimittel nur eine Anwendungsempfehlung für Kinder ab 12 Jahren.

Gerolsteiner Heilwasser sollte nicht angewendet werden bei:

  • Eingeschränkter Flüssigkeitsverträglichkeit bei schwerer Herz- und Niereninsuffizienz
  • Schwerer akuter Magen-Darm-Erkrankung
  • Calciumphosphat- oder Infektsteinen
  • Harnwegsinfekten, bei denen keine Alkalisierung angezeigt wird (z.B. mit E.Coli)
  • Krankhaft erhöhtem Knochenabbau (z.B. bei Knochenkrebs)
  • Hyperthyreoidismus (Überfunktion der Schilddrüse)
  • Hyperparathyreoidismus (Überfunktion der Nebenschilddrüse)
  • Überhöhter Aufnahme von Vitamin D

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Etikett und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nebenwirkungen sind keine bekannt. Wechselwirkungen, die nur möglicherweise auftreten könnten, sind:

  • Die Aufnahme und Ausscheidung von Arzneimitteln kann beeinflusst werden.
  • Die Aufnahme von Calcium wird durch Vitamin D gesteigert.
  • Die Resorption von Tetrazyklinen und Biphosphonaten aus dem Darm kann durch die gleichzeitige Einnahme von Gerolsteiner Heilwasser vermindert werden.
  • Thiaziddiuretika können zu erhöhten, Kortikosteroide zu erniedrigtem Calciumspiegeln im Blut führen.
  • Ein erhöhter Calciumspiegel im Blut kann das Risiko für Nebenwirkungen gleichzeitig eingenommener Herzglykoside verstärken.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Etikett und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Der Kohlensäuregehalt liegt bei 3.500 mg/l. Zum Vergleich: St. Gero verfügt über den denselben Kohlensäuregehalt, Gerolsteiner Medium liegt bei 4.500 mg/l, Gerolsteiner Sprudel bei 7.000 mg/l.

Sie erhalten Gerolsteiner Heilwasser in der hochwertigen 1-Liter-Glasflasche – einzeln oder im praktischen 6er-Kasten.

Die Mindesthaltbarkeit bei geschlossener Flasche beträgt 24 Monate. Wird die Flasche geöffnet, sollte sie innerhalb der nächsten drei Tage getrunken werden.

Gerolsteiner Heilwasser. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Calciumversorgung, zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose, zur Besserung der Magnesiumversorgung. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Etikett und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Noch Fragen? Unser Verbraucherservice hilft Ihnen gerne weiter: Telefon: +49 (0) 65 91 - 94 99 49 | Fax: +49 (0) 65 91 - 14 400 331