Basisches Abendessen – so wird aus weniger mehr

Glutenfrei, getreidefrei, vegan – zu einer basischen Ernährung gehört es, auf Lebensmittel zu verzichten, die den Körper übersäuern. Was bleibt da noch für ein genussvolles basisches Abendessen? Wir liefern dir ein paar Ideen für basische Rezepte am Abend und verraten dir, worauf es beim Abendessen nach dieser Ernährungsform noch ankommt.  

Basisch essen am Abend – was bedeutet das? 

Schluss mit Pizza, Pasta und Steak am Abend. Basisch essen liegt im Trend. Bei dieser Ernährungsform geht es darum, überwiegend Lebensmittel zu sich zu nehmen, die ein Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper herstellen. So soll der Stoffwechsel sich erholen, Symptome eines ungesunden Lebensstils wie Schlappheit, Kopfschmerzen, Gereiztheit, Magen-Darm-Probleme und Hautunreinheiten können gemildert werden. 

Die meisten pflanzlichen Lebensmittel sind basisch. Dazu gehören:  

  • Obst und Gemüse 

  • Frische Kräuter, Sprossen und Keimlinge 

  • Nüsse, Sesam und Mandeln 

  • Kartoffeln, Hirse, Quinoa 

Wenn dein basisches Abendessen sich nur aus diesen Lebensmitteln zusammensetzt, praktizierst du Basenfasten. Bei der basischen Ernährung musst du jedoch nicht so streng vorgehen. Da die biochemischen Prozesse im Körper auch Säure brauchen, um zu funktionieren, empfiehlt Sabine Wacker, Heilpraktikerin und Erfinderin des Basenfastens, ein 80/20-Verhältnis. Im Idealfall besteht jede Mahlzeit zu mindestens 80 Prozent aus basischen Lebensmitteln und zu 20 Prozent aus guten säurebildenden Lebensmitteln, zu denen zum Beispiel Vollkornprodukte, Haferflocken und Amarant gehören. Während sich diese Empfehlung bei einem basischen Mittagessen(basisches Mittagessen) gut umsetzen lässt, gelten für ein basisches Essen am Abend noch mal gesonderte Empfehlungen. 

Regeln für ein basisches Abendessen 

Das Abendessen ist die letzte Mahlzeit des Tages. Im Schlaf laufen dann wichtige biochemische Prozesse wie der Ab- und Aufbau von Zellen, Nerven und Muskeln ab. Damit der Stoffwechsel in der Nacht genug Zeit dafür hat und dabei jede Menge Giftstoffe ausscheiden kann, gelten für das basische Abendessen folgende Regeln: 

  1. Möglichst früh essen (am besten vor 19 Uhr) 

  2. Möglichst wenig essen (die Hauptmahlzeit mittags einnehmen) 

  3. Möglichst leicht essen, um den Körper im Schlaf nicht zu sehr mit der Verdauung zu belasten. 

Das bedeutet: eine kleine Portion am frühen Abend, wenig Kohlenhydrate und nur mit gut verdaulichem Gemüse. Unsere basischen Rezepte für abends zeigen, wie es geht. Auch ein Smoothie ist eine leckere Alternative. 

Tipps und Ideen für basische Rezepte zum Abendessen 

Selbst unter dem Gemüse findet sich Kost, die für ein basisches Abendessen nicht empfohlen wird. So gelten zum Beispiel Pilze, Paprika und Zwiebeln als schwer verdaulich. Auch Rohkost fällt in diese Kategorie, weshalb von Salaten abgeraten wird, wenn man am Abend basisch essen möchte. Was geht stattdessen? 

Pastinakensuppe mit Fenchel-Chips 

  • 3 Pastinaken 

  • 1 Fenchel 

  • 1 Kartoffel 

  • 400 ml Gemüsebrühe ohne Zusatzstoffe 

  • Salz 

  • weißer Pfeffer 

  • Muskat 

  • Olivenöl 

Pastinaken und Kartoffel schälen und in Würfel schneiden. Anschließend im Olivenöl andünsten, mit Gemüsebrühe ablöschen und darin weichkochen. Mit ein wenig Salz und Pfeffer abschmecken und pürieren. Für die Fenchelchips: Fenchel putzen, in zwei Hälften schneiden und vom Strunk befreien. Anschließend den Fenchel längs auf einem Gemüsehobel reiben und die einzelnen Scheiben, gesalzen und mit Öl beträufelt, im Backofen etwa 15 Minuten lang bei 180 Grad brutzeln lassen. 

Hirsesalat mit bekömmlichem Gemüse 

  • 60 g Hirse 

  • 140 ml Wasser 

  • 1/2 TL Salz 

  • 1/2 TL Pfeffer 

  • 1 TL Kokosöl 

  • 1 Zucchini 

  • 50 g Tomaten 

  • 50 g Brokkoli 

  • 2 Karotten 

  • 2 Pastinaken 

  • 125 g Spinat 

  • frischer Koriander 

Die Hirse bei niedriger Temperatur im Wasser so lange köcheln lassen, bis sie aufgequollen ist (etwa 20 Minuten). Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen. Währenddessen das Gemüse putzen und schneiden und anschließend etwa fünf bis acht Minuten im Öl anbraten. Zum Schluss Hirse und Spinat dazugeben und kurz mitbraten. Fertig ist das köstliche und bekömmliche basische Abendessen. 

Basische Rezepte für den Abend müssen nicht immer die ganze Gemüsevielfalt enthalten. Wenn es schnell gehen soll, gehen neben Gemüsecremesuppen auch immer Antipasti wie Zucchini und Auberginen oder ganz simpel: gekochte Kartoffeln mit Oliven- oder Avocadocreme. Kartoffeln enthalten zwar Kohlenhydrate, gelten jedoch als leicht verdaulich. 

Was nicht zu einem basischen Abendessen gehört 

  • Getreideprodukte wie Nudeln oder Weißmehlbrot 

  • industriell verarbeitete Lebensmittel 

  • Fisch und Fleisch 

  • Süßigkeiten 

  • Alkohol 

 

 

Title

Basisches Frühstück

 
Title

Basische Mittagessen: Tipps und Rezepte