Gerolsteiner Medium Glasflaschen nebeneinander aufgereiht auf einem Fließband

Quellschutz

Die Digitalisierung bewegt uns auch im Quell- und Produktschutz. Eine Software macht es uns möglich, dass wir unsere Wasserentnahme exakt und vorhersehbar steuern und planen können.

Das Wichtigste im Überblick

  1. Innovative Software steuert die Wasserentnahme bei Gerolsteiner. Dadurch wird aus den Wasserquellen kein Tropfen Wasser zu viel entnommen.

  2. Wasserpumpen mĂŒssen nicht mehr unter Volllast gefahren werden, was viel Energie spart.

  3. Das Energiemanagement wird mithilfe der Digitalisierung noch weiter ausgebaut.

Digitalisierung und Nachhaltigkeit gehen Hand in Hand

„Diese Software ist fĂŒr uns Gold wert“, sagt Arnd BĂŒchsenschĂŒtz, Betriebsleiter fĂŒr Prozess- und Verfahrenstechnik. „Wir entnehmen keinen Tropfen mehr zu viel und keinen zu wenig aus unseren Quellen.“ Gemeinsam mit den IT-Unternehmen SAP und der INTENSE AG haben wir eine Software entwickelt, die uns hilft, die Mineralwasserentnahme und -abfĂŒllung je nach Produktionsbedarf zu planen und zu steuern. Die Mess- und Planungsdaten werden so eng miteinander verknĂŒpft, dass wir den durchschnittlichen Verbrauch und die damit benötigten Mengen vorhersagen können. Der Vorteil: „Wir entnehmen das Wasser konstant den Quellen, vermeiden dadurch ein stĂ€ndiges An- und Abfahren der Pumpen und produzieren weniger Ausschuss“, erzĂ€hlt BĂŒchsenschĂŒtz.

Arnd BĂŒchsenschĂŒtz

Mithilfe der Digitalisierung erkennen wir jetzt frĂŒher unsere Bedarfe und können die Energie dementsprechend aussteuern.

Arnd BĂŒchsenschĂŒtz

Reduzierung von CO₂ fĂŒr den Klimaschutz

Wir wissen jetzt also exakt, wie viel Mineralwasser wir aus welcher Wasserquelle zum richtigen Zeitpunkt in der AbfĂŒllung benötigen. „Wir mĂŒssen die Pumpen nicht mehr unter Volllast fahren und sparen dadurch viel Energie“, erklĂ€rt der Prozessexperte. Die gezielte Entnahme von verschiedenen Mineralwassertypen und -mengen schont unsere 28 Quellen, sichert unsere LieferfĂ€higkeit und optimiert unsere AbfĂŒllung, senkt den Energieverbrauch und reduziert damit die CO₂-Emissionen – ein Beitrag zum Klimaschutz.

Übrigens

Nach wie vor ist es weltweit einzigartig, mithilfe eines digitalen Tools Daten intelligent miteinander zu verknĂŒpfen, um die Wasserentnahme vorherzusagen und gleichzeitig den Wasserverbrauch in der Produktion zu planen und zu kontrollieren.

Digital fĂŒr weniger Emissionen

Wir wollen unser Energiemanagement mithilfe der Digitalisierung sogar noch weiter ausbauen. Die nĂ€chste digitale Stufe ist das Forschungsprojekt Climate Solution for Industries (CS4I), das vom Bundesministerium fĂŒr Bildung und Forschung ins Leben gerufen wurde, von INTENSE AG, objective partner AG sowie dem Fraunhofer IPA entwickelt wird und an dem wir neben SAP als assoziierte Partner beteiligt sind. Was steckt dahinter? Eine IT-Plattform, die kĂŒnftig Klima- und Umweltschutzmaßnahmen von Unternehmen in Echtzeit darstellen und prognostizieren soll, wie sich das wirtschaftlich auswirkt. BĂŒchsenschĂŒtz setzt große Hoffnung in das Projekt: „Es kann den Klimaschutz revolutionieren, weil es den Unternehmen es einfacher macht, Klimaschutzmaßnahmen erfolgreich und schnell umzusetzen.“

gerolsteiner-wasser-quellschutz-medaille-quality-award

QUALITY AWARD

SAP QUALITY AWARD FÜR INNOVATION 2019: Gerolsteiner und die INTENSE AG ĂŒberzeugten durch den smarten Einsatz von Sensortechnologie und die Optimierung der Bedarfsproduktion.

CS4I – Industrie intensiviert Klimaschutz

Das Projekt CS4I (Climate Solution for Industries) schafft die Rahmenbedingungen fĂŒr den aktiven Umgang mit Scope 1 bis 3 des Greenhouse Gas Protocols, einer international weithin anerkannten Standardisierung der Messungen von Treibhausgasemissionen. 

Nachhaltigkeit steckt in unserer DNA

Nachhaltigkeit ist für Gerolsteiner eine Zukunftsentscheidung. Dieser Überzeugung ist auch unser Chief Digital Officer Werner Schwarz. Im gemeinsamen Podcast „Lösungen zur KlimaneutralitĂ€t“ mit Michael Heinze von der Intense AG und Mathias Kaldenhoff vom SAP Sustainability & Innovation Management geben sie spannende Einblicke in die Abfüllung von MineralwassergetrĂ€nken und die Herausforderungen, Prozesse nachhaltig voranzutreiben.

Nachhaltigkeit

Unser Wasser fĂŒr die Zukunft bewahren

Unser Mineralwasser aus der Vulkaneifel ist ein einzigartiges Naturprodukt. Wir sichern QualitĂ€t und schĂŒtzen unsere 28 Quellen fĂŒr heute und morgen.

Zur Übersicht
Der Gerolsteiner Zukunftswald aufgenommen von oben mit einer Dhrone

Umwelt- und Klimaschutz

Gerolsteiner Zukunftswald

Erfahre wie wir uns mit unserem Projekt Gerolsteiner Zukunftswald aktiv fĂŒr die Aufforstung und den Waldschutz in der Eifel engagieren

Unser Zukunftswald
Ein Gerolsteiner Mitarbeiter in einem weißen Kittel prĂŒft mit einer blauen FlĂŒssigkeit die WasserqualitĂ€t

Wasser- & Quellschutz

QualitÀtssicherung

Gerolsteiner setzt auf QualitÀt. Strenge Kontrollen sichern höchste Standards, um das Kundenvertrauen zu stÀrken.

QualitÀt hat PrioritÀt