Unternehmen // 08.02.2010

Gerolsteiner beschreitet neue Wege in Sachen Logistik

Gerolstein, 8. Februar 2010. Seit Anfang des Jahres werden die Produkte der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG durch den neuen Logistikpartner Duvenbeck Kraftverkehr GmbH ausgeliefert. Die Spedition hat ihren Fuhrpark für Gerolsteiner um 40 neue MAN LKW im Markendesign des Mineralbrunnens erweitert.

Gerolstein, 8. Februar 2010. Seit Anfang des Jahres werden die Produkte der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG durch den neuen Logistikpartner Duvenbeck Kraftverkehr GmbH ausgeliefert. Die Spedition hat ihren Fuhrpark für Gerolsteiner um 40 neue MAN LKW im Markendesign des Mineralbrunnens erweitert. Damit ist erstmalig eine LKW-Flotte dieses Umfangs als Werbeträger für den Marktführer auf deutschen Straßen unterwegs. Alle Fahrzeuge sind mit Euro-5-Motoren ausgerüstet. Durch den Einsatz modernster Motorentechnik und einer ökonomischen Fahrweise werden im Jahr 240 Tonnen CO2-Emissionen weniger ausgestoßen. "Mit der Duvenbeck Kraftverkehr GmbH haben wir einen Partner gefunden, der unsere hohen Anforderungen an die Qualität und Effizienz der Logistikkette erfüllt und ein klares Zeichen für den Standort Gerolstein setzt", erklärt Ulrich Rust, Geschäftsführer Technik bei Gerolsteiner.

Hohe Prozessorientierung und Flexibilität

Duvenbeck, eine inhabergeführte, mittelständische Spedition mit Stammsitz in Bocholt im Münsterland, hat sich in einem mehrstufigen Ausschreibungsverfahren als neuer Logistikpartner durchgesetzt. Mit der Entscheidung, als Mineralbrunnen einen Logistikprofi aus dem Bereich der Automobilzulieferindustrie zu beauftragen, beschreitet Gerolsteiner - wie schon mit der Einführung des 1-Liter-PET-Gebindes und dem Einsatz von Transpondertechnik in der Lagerlogistik - neue Wege. "Der Gerolsteiner Brunnen ist bekannt für sein innovatives Denken", sagt Ulrich Rust. Ausschlaggebend bei der Wahl der Spedition war die ausgeprägte Prozess- und Qualitätsorientierung sowie die Flexibilität, die Duvenbeck als langjähriger Logistikpartner der Automobilzulieferindustrie mitbringt. Zudem überzeugte die dezentrale Ausrichtung. Getreu dem Unternehmensprinzip "Wir gehen dorthin, wo der Kunde den größten Nutzen von uns hat", hat Duvenbeck in Folge des Auftrags eine eigene Niederlassung in Gerolstein mit 45 Mitarbeitern aus der Region gegründet. Im Laufe des Jahres wird die Spedition auf einem neu erworbenen Grundstück gegenüber der Werkseinfahrt des Mineralbrunnens zudem eine LKW-Wartezone errichten.

Transparenz der Prozesse schafft Basis für Effizienz und mehr Servicequalität

"Wir freuen uns über den guten Start der Zusammenarbeit, der dank intensiver Vorbereitung reibungslos funktioniert hat", betont Ulrich Rust. Auftrags-, Abrechnungs- und Tourdaten werden nun auf elektronischem Wege ausgetauscht. Der Einsatz von Telematik macht die Prozesse transparent und schafft die Voraussetzungen für eine verbesserte Servicequalität für die Gerolsteiner Kunden. Duvenbeck transportiert für den Mineralbrunnen ca. 460.000 Getränkepaletten und übernimmt für Gerolsteiner 13.000 Touren pro Jahr. Das entspricht etwa 30 Prozent des gesamten Gerolsteiner Logistikvolumens.

Der gesamte Prozess vom Ausschreibungsverfahren über die Integration des neuen Dienstleisters in die Supply-Chain-Prozesse von Gerolsteiner bis hin zum Monitoring des Echtbetriebes wurde durch die Logistikberatung Huesch & Partner aus Köln begleitet. Die Aufbauten lieferte Orten Fahrzeugbau, Bernkastel-Kues.