Engagement/Region // 28.07.2016

Ferienerlebnisse mit Stern 2016

Ob Floßfahrt, Geocaching oder Schnitzeljagd – Für 43 Kinder standen bei der diesjährigen Ferien-Initiative des Gerolsteiner Brunnen zahlreiche Aktivitäten unter freiem Himmel auf dem Plan.

43 Kinder haben eine Woche lang "Ferien mit Stern" in und um Gerolstein erlebt. „Wir möchten Mitarbeitern mit Kindern ein attraktives Betreuungsangebot während der Sommerferien bieten“, so Joachim Schwarz, Geschäftsführer des Gerolsteiner Brunnen. „Die Idee zur Ferienwoche stammt aus einer Mitarbeiterbefragung des Unternehmens. Unsere Initiative geht bereits ins fünfte Jahr“. Das spannende Programm hat die TW Gerolsteiner Land zusammengestellt, Organisation und Umsetzung liegen beim Gerolsteiner Betriebsrat.

Bei den teilnehmenden Kindern haben das sonnige Wetter und die abwechslungsreichen Erlebnisse für viel Freude und neue Eindrücke gesorgt. „Ich fand es besonders toll, dass wir ein Floss gebaut haben und nachher auch damit gefahren sind“, erzählt Lars. Mareike und Johannes hat das Selberbauen einer eigenen Trommel am besten gefallen. Und David und Paul sind begeistert von Geocaching rund um die Mühlensteinhöhlen in Hohenfels-Essingen sowie dem Tag im Eifelpark Gondorf. 

Betreut von Helfern vom Haus der Jugend in Gerolstein, starteten die Kinder jeden Tag mit dem morgendlichen Frühstück. Auch gemeinsame Mittagsmahlzeiten gehörten zum festen Ritual in der Ferienwoche. Zum bunten Programm gehörten unter anderem auch ein Spielenachmittag im Freibad Gerolstein, Schnitzeljagd und Rätselspiele rund um die Brunnenstadt sowie Teambildungsspiele rund um die Papenkaule. Zum Abschluss der gemeinsamen Woche ging es zum Gerolsteiner Brunnen, wo die Ferienkinder spannendes und Wissenswertes rund um die Quelle und die Abfüllung vermittelt bekamen. Hier übernahmen Mitglieder des Betriebsrates und führten die Kinder durch den gesamten Betrieb.

„Es ist jedes Jahr wieder schön in die leuchtenden Kinderaugen zu sehen, wenn die Kinder den Arbeitsplatz von ihren Eltern besichtigen“, so Erich Hennes, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender.

Während für einige die ereignisreiche Woche nun vorbei ist, können sich 24 Mitarbeiterkinder und ihre Freunde freuen. Denn in der dritten Ferienwoche startet die zweite Gruppe in die Ferien mit Stern.