Stimmen zu Gerolsteiner

Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 860 Treffer
Grafik mit Magazinseite
Magazin // 14.08.2015

Sodbrennen

Die Zeitschrift mein schöner Garten hat in der Rubrik „schön & gesund“ einen Tipp für Leser, die Sodbrennen plagt: „Abhilfe schafft ein Mineralwasser wie Gerolsteiner.“ Durch den hohen Anteil an Hydrogencarbonat wird das Zuviel an Säure ganz natürlich neutralisiert.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 13.08.2015

Rückläufige Entwicklung für Limonade & Co.

Die Brauwelt schreibt über den Abwärtstrend bei alkoholfreien Erfrischungsgetränken. Die Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreier Getränke e.V. und das Statistische Bundesamt haben die Produktion der Süßgetränke im Jahr 2014 untersucht. Sie sei um drei Prozent auf 10.342,5 Mio. Liter gefallen. Der Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V. sieht bei seinen Mitgliedern ein Inlands-Absatzminus von zwei Prozent bei dieser Getränkerange, während Mineralwasser im letzten Jahr um 2,5 Prozent zulegte. Eine Tabelle am Ende des Artikel zeigt: auch beim Gerolsteiner Brunnen gab es einen Rückgang in der Herstellung von Erfrischungsgetränken um 3,9 Prozent. Der Mineralbrunnen steht damit auf Platz 34 der größten Hersteller in Deutschland.

Grafik mit Sprechblasen
Social Media // 11.08.2015

#Sternschnuppennacht

Unter dem aktuellen Facebook-Posting zur Sternschnuppennacht, gab es einige positive Kommentare über Gerolsteiner: „Ich wünsche mir, dass es noch sehr, sehr lange Gerolsteiner gibt und das darf jeder wissen.“

Link: www.facebook.com

Grafik mit Ortschaft
Regional // 10.08.2015

Nachfrage für den HRS BusinessRun Cologne so groß wie nie

Das regionale Wirtschaftsportal business.on schreibt über den HRS BusinessRun Cologne. Die Nachfrage für das größte Kölner Firmenlauf-Event sei so groß wie nie. Gerolsteiner fungiert dabei in den nächsten drei Jahren als Sponsor für die Teilnehmergetränke und ist somit offizieller Mineralwasserpartner des Laufs.

Link: www.business-on.de

Grafik mit Deutschlandkarte
Überregional // 09.08.2015

Stille Wasser sind nicht tief

Die Welt betitelt mit „Stille Wasser sind nicht tief“ ein Plädoyer für Mineralwasser mit Kohlensäure. Ohne eben dieses, lobt die Autorin, gäbe es keinen Sommer. Laut dem Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V. wird Mineralwasser ohne Kohlensäure immer beliebter. Dieses stehe jedoch, kritisiert die Autorin, für Lustfeindlichkeit und den Weg des geringsten Widerstandes. Sprudelwasser habe zudem viele gesundheitliche Vorteile. Der Artikel fährt kontrastreichen Beispielen auf, kommt aber über die höchst subjektive Bewertung der Autorin nicht hinweg.

Link: www.welt.de

Grafik mit Deutschlandkarte
Überregional // 31.07.2015

Veränderter Mineralwassermarkt

Die Rheinische Post hinterfragt in einem Bericht die Position der Deutschen zum Mineralwasser. Der Mineralwasser-Markt habe sich verändert. Wasser mit wenig Kohlensäure hat den Sprudel von der Spitze verdrängt. Am stärksten aber wächst der Anteil von stillem Wasser. Marketing-Chef Marcus Macioszek von Gerolsteiner begründet dabei die Sonderstellung der Kohlensäurevorliebe Deutschlands mit den vielen kohlensäurehaltigen Mineralwasserquellen. Das „Mineralwasser-Paradox“ wird damit unterstrichen, dass Gerolsteiner sich 2008 dazu gedrängt gefühlt habe, die „Stille Quelle“ umzubenennen. Außerdem wird Arno Dopychai, Mineralwasserexperte beim „Verband Deutscher Mineralbrunnen“ zitiert.

Link: http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/ernaehrung/warum-trinken-wir-so-viel-mineralwasser-aid-1.5186945

Grafik mit Ortschaft
Regional // 31.07.2015

13 neue Azubis bei Gerolsteiner

13 neue Auszubildende beim Gerolsteiner Brunnen“ meldet der Trierische Volksfreund. Die Berufsanfänger nehmen sechs verschiedene Ausbildungsberufe auf: Drei von ihnen werden als Fachkraft für Lebensmitteltechnik und zum Elektroniker für Betriebstechnik ausgebildet. Zwei entschieden sich für den Beruf des Industriemechanikers, einer für den des Mechatronikers. Im kaufmännischen Bereich starten drei Azubis als Industriekauffrau/-mann und eine Fachkraft für Lagerlogistik. Die Nachwuchskräfte wurden von Ausbildern Betriebsrat und dem Vertreter der Jugend sowie den derzeitigen Auszubildenden begrüßt. 

Grafik mit Ortschaft
Regional // 31.07.2015

Regionale Wassermusik

Einen Querschnitt vom Filterungsprozess bis hin zu den Trinkgewohnheiten von Mineralwasser liefert das Berliner Stadtmagazin tip. Unter dem Motto „Eine regionale Wassermusik“ beantwortet der Artikel die Fragen, warum hochwertige Mineralbrunnen auf leise Aromen setzen und wieso das Berliner Umland dafür ein guter Boden ist. In Hinblick auf die Inhaltsangaben in Mineralwasser weist der Artikel auf den Gerolsteiner Mineralienrechner hin: „Ein hilfreiches Werkzeug auf der Suche nach besonderen (oder besonders wenig) Inhaltsstoffen.“

Link: www.tip-berlin.de

Grafik mit Sprechblasen
Social Media // 31.07.2015

Grillen und Wein

Die Food-Bloggerin Mia (Küchenchaotin) kündigt auf ihrem Blog und auf ihren Social-Media-Kanälen ihre August-Kolumne für Gerolsteiner WeinPlaces an. Diesmal geht es um Grillen ohne Fleisch, aber mit Wein.

Link: www.kuechenchaotin.de

Grafik mit TV Display
TV // 29.07.2015

Einwegflaschen: Wegwerfverpackungen nicht mehr aufzuhalten

Die Redaktion von ARD plusminus widmet sich dem Thema Einweg vs. Mehrweg. Auch Gerolsteiner Moment kommt bei einem Schwenk über die Verkaufsregale ins Bild. Der Beitrag ist klar pro Mehrweg, enthält einen O-Ton von Jürgen Trittin, blickt auf die Einführung des Pfandsystems zurück, kritisiert vor allem Aldi und Lidl sowie die Strategie von Coca Cola und weißt darauf hin, dass viele Verbraucher nicht wissen, was sie eigentlich kaufen. Der Bund Getränkeverpackungen der Zukunft (BGVZ) rede den Kreislauf der Einwegflaschen schön. Mehrweg sei laut Redaktion ökologisch klar besser. Außerdem thematisiert der Beitrag Strafabgaben für Einweg und deutlichere Kennzeichnung von Einweg und Mehrweg im Handel. Fazit der Redaktion: "Wenn die Politik nicht gegensteuert, ist das deutsche Mehrweg-System bald am Ende."

Leider haben wir zu Ihrem Suchbegriff keine Ergebnisse gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff. Einen guten Überblick über die Inhalte unserer Seiten bekomme Sie in unserer Sitemap. Oder sehen Sie sich direkt in den vier Bereichen "Wasserwissen", "Mineralien & Gesundheit", "Unsere Produkte" und "Über uns" um.