Stimmen zu Gerolsteiner

Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 845 Treffer
Grafik mit Ortschaft
Regional // 21.06.2016

15 Teams freuen sich über eine Förderung

„15 Teams freuen sich über eine Förderung“ titelt der Trierische Volksfreund. Demnach unterstützt der Gerolsteiner Brunnen wieder Vorhaben für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren. Zum achten Mal hat Gerolsteiner Initiativen aus der Vulkaneifel als "Team mit Stern" ausgezeichnet. Die Projekte, viele davon mit großem ehrenamtlichen Engagement auf den Weg gebracht, werden mit insgesamt 50.000 Euro unterstützt, so der Trierische Volksfreund, der die Aktion als Medienpartner begleitet.

Link: www.volksfreund.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 20.06.2016

Erfrischend, sprudelnd und fruchtig

Erfrischend, sprudelnd und fruchtig - so mögen Gäste ihre Durstlöscher, Saft- oder Fruchtschorlen sind deshalb besonders im Sommer ein Muss, schreibt die Trinktime. „Unangefochtene Nummer 1 bleibt die Apfelschorle. Als Mixpartner sind aber auch Rhabarbernektar und Säfte aus Früchten mit einer säuerlich-herben Note wie Johannisbeere oder Sauerkirsche beliebt“, zitiert die Trinktime Heike Görres, Unternehmenssprecherin von Gerolsteiner. Den Klassiker bietet das Unternehmen als trinkfertige Schorle für den Gastronomiebetrieb an, so Trinktime.

Grafik mit Ortschaft
Regional // 17.06.2016

Stadt Gerolstein nimmt Rondellkomplex unter die Lupe

Die Diskussion um die Sanierung des Gerolsteiner Rondellkomplex wird im Trierischen Volksfreund thematisiert. Mit den Worten „Das können wir uns meiner Meinung nach nicht leisten“ habe der Erste Stadtbeigeordnete Klaus Jansen (CDU) allen Überlegungen eine Absage erteilt, die Stadthalle im Rondell aufzugeben und an anderer Stelle eine neue Stadthalle zu bauen - beispielsweise auf dem frei werdenden Gelände des Gerolsteiner Brunnens.

Link: www.volksfreund.de

 

 

Grafik mit Ortschaft
Regional // 15.06.2016

Auf der Suche nach dem besten Schoppen

Der große Qualitätstest "Der Beste Schoppen Mosel” ist erfolgreich in seine 18. Auflage gestartet, so der Trier Reporter. Gekürt werde auch die „Neuentdeckung des Jahres“. Der beste in dieser Kategorie dürfe sich über einen Preis im Wert von 500 Euro des Gerolsteiner Brunnens freuen.

Link: www.trier-reporter.de

 

 

Grafik mit Ortschaft
Regional // 13.06.2016

Stadt würde gerne am Bahnhof weitermachen

„Wie und vor allem wo geht es weiter mit dem Ausbau der Kyll in Gerolstein?“ fragt der Trierische Volksfreund. Auch der Bereich hinter dem Gelände des Gerolsteiner Brunnens komme hierfür infrage. Ein weiteres wichtiges Projekt sei außerdem, das ehemalige Areal des Gerolsteiner Brunnens umzugestalten, damit es Gewerbetreibende und Touristen anlockt. Für diesen Bereich sei daher auch im Gespräch, die Kyll freizulegen und für Besucher zugänglich und erlebbar zu machen. Bis Ende Juni müsse dem Umweltministerium in Mainz eine grobe Kostenschätzung und Planung vorgelegt werden.

Link: www.volksfreund.de

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 13.06.2016

Sechs neue Gerolsteiner WeinPlaces

Gast Freundschaft bringt einen Artikel über die sechs neuen Gerolsteiner WeinPlaces. Die ausgezeichneten Vinotheken, Weinbars und Weinlounges zeichneten sich durch ungezwungenen Weingenuss und engagierte Weinpersönlichkeiten aus. Zum dritten Mal seien diese Orte zum Wohlfühlen gekürt worden.

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 10.06.2016

Das ist das neue Premium

„Das ist das neue Premium“ titelt die Getränke Zeitung und beurteilt, warum Nachhaltigkeit zu einem echten Wettbewerbsfaktor werden könne. Beim Gerolsteiner Brunnen sei systematisches Umweltmanagement bereits seit 1992 im Unternehmen verankert. Zuletzt sei dies durch die Zertifizierung als Premiummineralwasser durch das SGS Fresenius erweitert worden, so Ulrich Rust: „Das Engagement für Nachhaltigkeit ist fundamentaler Bestandteil unserer Ausrichtung für Qualität.“

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 09.06.2016

"Die hauen uns doppelt auf den Kopf"

Die Rundschau für den Lebensmittelhandel bringt ein Interview mit selbstständigen Kaufleuten zu Markenlistungen bei Aldi und deren Folgen, besonders in der Mineralwasserbranche. Am Tag der Einlistung einer Marke merke ein Kaufman sofort, dass weniger in der Kasse sei. „Egal, ob Gerolsteiner, Coca-Cola, Ferrero oder Intersnack – hochgerechnet gehen uns im Jahr bis zu 100.000 Euro Rohertrag verloren“, so Guido Empen über seine Gebauer-Märkte. Die Preise am Wassermarkt hätten sich in den letzten Jahren jedoch stabilisiert, auch die Listung von Gerolsteiner bei Aldi habe daran nichts geändert. Empen geht außerdem auf die hohen Kosten der Automaten für PET-Cycle-Flaschen ein. Würden die bei Aldi gekauften Gerolsteiner-Flaschen nun ihm zurückgebracht, würde den selbstständigen Kaufleuten „gleich doppelt auf den Kopf“ gehauen.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 08.06.2016

Großes Faible für hiesige Weine

Die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung bringt einen Artikel über die „Vintage Selection“ im Münchner Glockenbachviertel. Der Mix aus Weinbar und Weinhandel stelle deutsche Weine in den Fokus und habe damit ein Alleinstellungsmerkmal in München. Marian Kreuzer ist Gründer, Inhaber und Geschäftsführer des Lokals, „das jüngst als Gerolsteiner Weinplace ausgezeichnet wurde“.

Link: www.ahgz.de

 

 

Grafik mit Deutschlandkarte
Überregional // 08.06.2016

PK Joachim Löw nominiert Jonathan Tah nach

„Darauf gönnen wir uns ein Vittel (oder Gerolsteiner, die machen auch leckeres Wasser) und verabschieden uns mit dem Blog in den Sommerurlaub“ schreibt tagesspiegel.de zur Verabschiedung in seinem Liveblog zur Pressekonferenz über die Nationalelf.

Link: www.tagesspiegel.de

 

 

Leider haben wir zu Ihrem Suchbegriff keine Ergebnisse gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff. Einen guten Überblick über die Inhalte unserer Seiten bekomme Sie in unserer Sitemap. Oder sehen Sie sich direkt in den vier Bereichen "Wasserwissen", "Mineralien & Gesundheit", "Unsere Produkte" und "Über uns" um.