Stimmen zu Gerolsteiner

Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 864 Treffer
Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 21.07.2016

Bei Bitburger dreht sich das Personalkarussell weiter

„Bei Bitburger dreht sich das Personalkarussell weiter“, schreibt die Lebensmittel Zeitung. Exportdirektor Arno Lippert werde die Braugruppe Ende August verlassen. Er hatte erst im Sommer 2015 bei Bitburger angefangen. Interimistisch übernehme Vorgänger Andreas Reimer seine Aufgaben. Kurz nach der Bekanntgabe des Abgangs von Geschäftsführer Wolf habe sich Lippert zum Abschied entschlossen. Zum 1. September übernehme außerdem Axel Dahm „das Ruder beim Eifeler Braukonzern“.

Link: www.lebensmittelzeitung.net

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 19.07.2016

Modernes Ersatzteilmanagement in der Instandhaltung

Vom 28. bis 29. September findet in Berlin die 6. Jahrestagung „Modernes Ersatzteilmanagement in der Instandhaltung“ statt, dies kündigt Industrie.de an. Dort würden Lösungsansätze aufgezeigt, um das interne Ersatzteilwesen weiterzuentwickeln und dadurch messbare Verbesserungen in den Bereichen Anlagenverfügbarkeit, Produktivität, Qualität und Kosteneffizienz zu realisieren. Auch der Gerolsteiner Brunnen gibt als erfahrener Praktiker einen Einblick in aktuelle Projekte und bietet Anregungen.

Link: www.industrie.de

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 15.07.2016

Kopf der Woche: Axel Dahm

Die Inside kürt Axel Dahm zum Kopf der Woche und meldet dessen neue Position als Sprecher der Geschäftsführung bei der Bitburger Braugruppe. Am 1. September übernehme er in Bitburg sowohl die Ressorts Marketing und Vertreib vom jetzigen Sprecher Dr. Werner Wolf sowie die Ressorts Unternehmensentwicklung und Strategie von Mitgesellschafter Matthäus Niewodniczanski. Bis ein „geeigneter Nachfolger“ gefunden sei, bleibe Dahm auch in Personalunion in Gerolstein Marketing und Vertriebsgeschäftsführer.

Link: www.inside-getraenke.de

Grafik mit Ortschaft
Fachpresse // 14.07.2016

Axel Dahm: Neuer Chef für Bitburger

Axel Dahm, bisheriger Geschäftsführer beim Gerolsteiner Brunnen, wechselt zum September diesen Jahres als Sprecher der Geschäftsführung in die Bitburger Braugruppe. Er tritt die Nachfolge von Dr. Werner Wolf an und wird in Bitburg die Bereiche Strategie, Marketing und Vertrieb verantworten, so die Getränke Zeitung. Die Nachricht erreichte eine breite Berichterstattung in der Fach- und Tagespresse. So titelte beispielsweise das Handelsblatt "Axel Dahm: Neuer Chef für Bitburger" und der Trierische Volksfreund schreibt "Ein Bit für den Sprudel-Chef". Der Getränke Newsletter Online zitiert Dr. Klaus Adam, den Vorsitzenden der Aufsichtsgremien der Bitburger Gruppe zu Axel Dahm: "Er bringt aufgrund seines erfolgreichen Wirkens in Gerolstein beste Voraussetzungen für seine neue Betätigung in Bitburg mit." Gourmetwelten zitiert Dahm: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung, als Geschäftsführer die weitere Entwicklung der Bitburger Braugruppe mit zu gestalten". Zur Zukunft des Gerolsteiner Brunnens betont er: "Die bewährte Mannschaft wird auch in Zukunft im Markt Akzente setzen." Matthäus Niewodniczanski, Beiratsvorsitzender des Gerolsteiner Brunnen, dankt Axel Dahm für sein erfolgreiches Wirken beim Mineralbrunnen: "Axel Dahm hat mit seinem herausragenden Engagement maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung des Gerolsteiner Brunnen in den vergangenen Jahren. Als Mitglied des Beirats wird er, gemeinsam mit dem Gerolsteiner Führungsteam, weiter dazu beitragen, dass diese Erfolgsfaktoren kontinuierlich fortgeführt werden und zudem in die zügige strukturierte Nachfolgesuche involviert sein." Mit Kommentaren oder Spekulationen über die Nachfolge beim Gerolsteiner Brunnen hat sich die Presse bis dato zurückgehalten.

Links: www.nikos-weinwelten.de, www.volksfreund.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 14.07.2016

Alkoholfreie Durstlöscher sind echte Sommerhits

Der Gastronomie report berichtet über die zahlreichen „coolen Kultgetränke und erfrischende Newcomer“ im Bereich der alkoholfreien Getränke. Unter „Sport macht durstig“, stellt das Magazin die Gerolsteiner 11 Freunde Limited Edition vor. Der hohe Fruchtgehalt, das erfrischende kohlensäurehaltige Gerolsteiner Mineralwasser und ein Schuss Limettensaft, würden im Fußballfieber erfrischen. Eine weitere Neuheit im Portfolio sei das trendige Rooibostee & Mango Getränk aus der „Moment“-Line. Im Bereich der „Plus“-Getränke gebe es mit der kohlensäurehaltigen Sorte Mandarine saisonalen Zuwachs.

Grafik mit Ortschaft
Regional // 14.07.2016

Hamburger Insiderin packt aus - So wird mit Wein abgezockt

In der Hamburger Morgenpost gibt „Vineyard“-Chefin Elke Berner ein Interview zu Wein in Hamburger Restaurants. Ihr Weinhandel sei als Gerolsteiner Weinplace ausgezeichnet worden. Wenn Restaurants Massenware aus Fünf-Liter-Gebinden für 5 Euro verkaufen würden, ist das „Betrug am Gast“, so Berner.

Link: www.mopo.de

 

Grafik mit Ortschaft
Regional // 12.07.2016

Still und aus der Region

Das Westfalen-Blatt titelt „Still und aus der Region“ und zeigt auf, dass Brunnen aus Ostwestfalen Lippe vor allem mit kohlensäurearmem Mineralwasser zugelegt hätten. Neben regionalem Wasser liege aber auch stilles Mineralwasser im Trend. Gerolsteiner wird als „stärkste Mineralwassermarke Deutschlands“ genannt.

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 12.07.2016

Mineralwassersymposium

Der Getränke-Newsletter Online kündigt das Mineralwassersymposium am 13. September in Düsseldorf an. Veranstalter sei das Management Forum der Handelsblatt-Gruppe in Kooperation mit den Mineralbrunnen Hassia und Gerolsteiner.

 

 

Grafik mit mehreren Personen
Verbrauchermedien // 11.07.2016

Mineralwasser im Trend

„Kann man den Unterschied zwischen Leitungswasser aus dem Hahn und gekauftem stillem Wasser schmecken?“ fragt der WDR und macht den Test. Verglichen werden drei gekaufte stille Wässer (Gerolsteiner, Mond-Quelle und Saksia-Quelle Leissling) mit drei Trinkwässern aus verschiedenen Standorten (Siegen, Köln und Lügde). Geschmacklich hätten die Test-Trinker keine signifikanten Unterschiede zwischen dem gekauften stillen Wasser und dem Wasser aus dem Hahn erkennen können: „Gleich viele Stimmen gab es deshalb für Gerolsteiner Naturell, St. Leonhard Mondquelle und dem Siegener Leitungswasser.“

Link: www1.wdr.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 07.07.2016

Mit Vielfalt glasklar im Vorteil

 „Mit Vielfalt glasklar im Vorteil“, titelt die Getränke Zeitung. Das Gebinde Glasflaschen gehöre zusammen mit AfG-Kleingebinden zu den Gewinnern. Glas-Mehrweg bei Gerolsteiner setzt den Aufwärtstrend der letzten Jahre fort und hat auch 2015 ein Umsatzplus erzielt, so Marcus Macioszek. Getragen werde das Wachstum von den 1 Liter-Mehrweg-Individualgebinden. „Es gibt kaum einen Markt, in dem die Verpackung eine so große Rolle spielt wie bei Mineralwasser“, sagte Macioszek über die Gebindevielfalt als prägendes Merkmal für den deutschen Wassermarkt.

 

 

Leider haben wir zu Ihrem Suchbegriff keine Ergebnisse gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff. Einen guten Überblick über die Inhalte unserer Seiten bekomme Sie in unserer Sitemap. Oder sehen Sie sich direkt in den vier Bereichen "Wasserwissen", "Mineralien & Gesundheit", "Unsere Produkte" und "Über uns" um.