Mineralwasser selber machen: Geht das?

Trinkwasser ist in Deutschland ein hohes Gut: Kein anderes Lebensmittel wird so streng kontrolliert wie unser Leitungswasser. Nichtsdestotrotz ist Mineralwasser äußerst beliebt. Auch wenn der Kauf von Mineralwasser oft bedeutet, dass du einige Kilo schleppst, hat Mineralwasser gegenüber Leitungswasser einige Vorteile. Aber kannst du dein Mineralwasser auch selbst herstellen? Ob und wie das geht, zeigen wir dir hier.

Sind Mineralwasser und Sprudelwasser das Gleiche? 

Oftmals wird Mineralwasser mit Sprudelwasser – das ist mit Kohlensäure versetztes Wasser – gleichgesetzt. Bei Sprudelwasser handelt es sich jedoch um lediglich mit Kohlensäure versetztes Leitungswasser, wohingegen Mineralwasser natürliche Kohlensäure und viele Mineralstoffe enthält, die deinem Körper guttun! Da es sich um ein natürliches Produkt handelt, dessen Herstellungsprozess Jahrzehnte in Anspruch nimmt und von der Natur selbst übernommen wird, ist es nicht möglich, Mineralwasser selber herzustellen. Was du aber leicht selbst machen kannst, ist Sprudelwasser. Für ein Glas brauchst du Folgendes:

  • Ein Glas Leitungswasser 
  • Etwas Zitronensäure (ca. den Saft einer halben gepressten Zitrone) 
  • einen flachen Teelöffel Natron

Und so kannst du Sprudelwasser selbst machen: 

Fülle ein Glas mit Leitungswasser und gib den gepressten Saft einer halben Zitrone hinzu. Wenn du es fruchtiger magst, kannst du natürlich auch mehr dazugeben. Rühre nun den Inhalt des Glases mit einem kleinen Löffel um und gib langsam das Natronpulver hinein. Nicht erschrecken: Wasser, Zitronensäure und Natron reagieren miteinander, wodurch das Gemisch sprudelt. Schon hast du Sprudelwasser selbst hergestellt!

Kann man Mineralwasser mit Wassersprudlern selber machen? 

Echtes Mineralwasser selber zu machen, ist auch mit einer passenden Maschine nicht möglich. Mit einem Wassersprudler kannst du allerdings leicht Sprudelwasser selbst herstellen. 

Das Problem: Per Knopfdruck kannst du aus Leitungswasser kein Mineralwasser herstellen, sondern nur Sprudelwasser. Hinzu kommt: Der Mineralstoffgehalt unseres Trinkwassers ist viel geringer als der von Wasser aus natürlichen Quellen.

Mineralwasser selber machen vs. kaufen: Was ist besser? 

Das Leitungswasser, das du dazu verwendest, Sprudelwasser selbst zu machen, besteht zu einem Großteil aus Grundwasser. Der andere Teil stammt aus gespeichertem Wasser aus Seen oder Talsperren. Es wird mechanisch gemischt und gefiltert. Damit es zum Trinken, Kochen und Waschen nutzbar ist, wird Leitungswasser bewusst mineralstoffarm belassen. Trinkwasseranalysen deines Leitungswassers kannst du meist auf der Internetseite des für deine Region zuständigen Wasserwerks nachlesen.

Mineralwasser hingegen enthält viele natürliche Mineralstoffe. Bei der Mineralwasserherstellung handelt es sich um einen natürlichen Prozess, bei dem Regenwasser durch verschiedene Erd- und Gesteinsschichten sickert. Dabei wird das Wasser auf natürliche Weise gefiltert und reichert sich gleichzeitig mit Mineralien an. Dazu gehören unter anderem:

  • Magnesium ist unverzichtbar für den Aufbau von Knochen und Zähnen sowie für den Erhalt der Nerven- und Muskelfunktionen. 
  • Calcium stärkt die Knochen. 
  • Natrium reguliert den Flüssigkeitshaushalt des Körpers und sorgt dafür, dass er genug Flüssigkeit speichert. 
  • Kalium unterstützt wichtige Körperfunktionen wie den Herzschlag oder die Regulierung des Blutdrucks, zudem aktiviert es die Proteinsynthese für den Muskelaufbau. 
  • Fluorid wirkt ähnlich wie Calcium: Es stärkt die Knochen.

Die Mineral- und Tafelwasserverordnung legt außerdem fest, dass das Endprodukt dieses Prozesses nur bedingt weiterverarbeitet werden darf. Damit die natürlichen Inhaltsstoffe erhalten bleiben, darf Mineralwasser außerdem nur direkt an der Quelle abgefüllt werden. Daher ist es nicht möglich, Mineralwasser zuhause selbst herzustellen. Sprudelwasser aus Wassersprudlern mag zwar ähnlich schmecken und deinen Durst löschen, deinen Körper mit wichtigen Mineralstoffen versorgen, kann es jedoch nicht.  

 

Title

Mineralwasser: Herstellung

 
Title

Kohlensäure: Der unsichtbare Star im Mineralwasser