Wir übernehmen Verantwortung

Mit unserem Mineralwasser vertreiben wir ein Naturprodukt, das auf eine intakte Umwelt angewiesen ist. Nachhaltigkeit ist daher zentraler Baustein des Gerolsteiner Qualitätsversprechens. Von der Quelle bis in die Flasche, vom Ursprung zum Verbraucher – verantwortliches Handeln ist tief in unserer Unternehmensstrategie verankert. Unser Verständnis stützt sich dabei auf die vier Säulen Gesundheit und Wohlbefinden, Quell- und Produktschutz, Umweltschutz sowie soziale Verantwortung.

Gerolsteiner Nachhaltigkeitsbericht

2014 haben wir als erster deutscher Mineralbrunnen einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht, 2016 folgte der zweite. Die Entwicklung der wichtigsten Kennzahlen sind in der Kurzfassung 2017 aktuell dokumentiert.

Gerolsteiner Nachhaltigkeitsbericht 2017

Gerolsteiner Nachhaltigkeitsbericht 2016

Gerolsteiner Nachhaltigkeitsbericht 2014

 

 

Gerolsteiner Zukunftswald

Gesunder Wald bedeutet gesundes Wasser: In einer Kooperation mit Landesforsten Rheinland-Pfalz unterstützen wir die Anpassung der Wälder an den Klimawandel durch behutsame Überführung reiner Fichtenwälder in klimastabile Mischwälder.

Erfahren Sie mehr über dieses Projekt

Gerolsteiner erneut Testsieger im Bereich „Nachhaltiges Engagement“

Zum zweiten Mal in Folge siegt der Gerolsteiner Brunnen in der Kategorie "Nachhaltiges Engagement" im Deutschland Test. Damit übernimmt das Unternehmen aus der Vulkaneifel aus Sicht der Verbraucher ökologische, ökonomische sowie soziale Verantwortung und das mit über-überdurchschnittlichem Engagement. Gegenstand der Online-Umfrage, die Deutschland Test zusammen mit dem Kölner Analyse- und Beratungshaus ServiceValue durchgeführt hat, waren 1.468 Unternehmen/Marken aus 117 Branchen. Erfasst wurden bundesweit insgesamt 465.356 Kundenstimmen und damit rund 20.100 Beurteilungen mehr als im Vorjahr.

Gerolsteiner im Dialog

Der kontinuierliche Dialog mit unseren Interessengruppen ist Teil unserer Kommunikationsstrategie. Wir nehmen die Fragen unserer Stakeholder ernst und geben Antworten: faktenbasiert, transparent und für jeden nachvollziehbar. Außerdem hinterfragen wir uns auch immer wieder selbst, ob wir unseren Anspruch an nachhaltiges, verantwortungsvolles Handeln auch wirklich erfüllen. Wichtigster Gradmesser: der Dialog mit unseren Stakeholdern innerhalb und außerhalb unseres Unternehmens.

Welche Nachhaltigkeitsthemen sind Ihnen wichtig? Wir freuen uns auf Ihre Meinung.

Unsere Stakeholder fragen, wir geben Antworten.