Zwei Mitarbeiter mit Mundschutz und Haarnetz stehen an der AbfĂŒllanlage und unterhalten sich miteinander

Zukunft Zusammenarbeit

Die Corona-Pandemie war fĂŒr uns eine Herausforderung, auf die wir frĂŒhzeitig reagiert haben – zum Schutz unserer Mitarbeitenden und unseres Unternehmens. Wie gehts jetzt weiter? Ein Beispiel sind neue Arbeitsformen.

Das Wichtigste im Überblick

  1. Corona hat uns vor große Herausforderungen gestellt, die wir gemeinsam meistern.

  2. Wir stellen den Schutz unserer Mitarbeitenden und unseres Unternehmens an erste Stelle.

  3. Neue Arbeitsformen bieten uns neue Chancen fĂŒr die Zukunft

Schutz der Mitarbeitenden erste PrioritÀt

Als im Januar 2020 die ersten Corona-FĂ€lle in Europa gemeldet wurden, waren wir sofort sensibilisiert. Oberste PrioritĂ€t haben fĂŒr uns die Gesundheit und der Schutz unserer Mitarbeitenden vor dem damals noch unbekannten Virus. Im Februar 2020 gelang uns sehr schnell die flĂ€chendeckende Umstellung der digitalen ArbeitsplĂ€tze auf Mobilarbeit in der Verwaltung und ein umfassendes Test- und Hygienekonzept bei uns am Standort.

Dirk Hoffmann

Motivierte und loyale Kolleginnen und Kollegen sind eine wichtige Basis, um das Thema Nachhaltigkeit weiter vorantreiben zu können. Ohne sie geht es nicht!

Dirk Hoffmann

Leiter Human Resources

Schutz und Hygiene am Standort

An unserem Standort fĂŒhrten wir gleichzeitig umfangreiche Schutz- und Hygienemaßnahmen ein: Wir stellten Desinfektionsmittel bereit, verteilten Mund-Nasen-Masken an Mitarbeitende und Besucher, passten die Schicht- und Arbeitsorganisation entsprechend an und organisierten fĂŒr unsere GĂ€ste die Wege auf dem FirmengelĂ€nde neu.

Im FrĂŒhjahr 2021 eröffneten wir unser eigenes Corona-Testzentrum, jeder Mitarbeitende am Standort wird seither zweimal in der Woche getestet. Seit Mai 2021 machen wir unseren Mitarbeitenden Impfangebote. Wir haben alles dafĂŒr getan, unsere Mitarbeitenden vor dem Virus zu schĂŒtzen. Die wiederum haben alle Maßnahmen engagiert unterstĂŒtzt.

Innovation & PrĂ€vention: „Gerolsteiner Putzmaus“

Kleine Helfer – große Wirkung. Mit der Putzmaus wird die Reinigung der Tanks zum Kinderspiel.

Arbeitsschutz

2019

2020

2021

2022

2023

Anzahl der meldepflichtigen ArbeitsunfÀlle je 100 BeschÀftigte

2,9

3,4

3,4

4,0

2,9

*Die Unfallquote ist 2021 – insbesondere bei Mitarbeitenden mit geringer Betriebszugehörigkeit – angestiegen. Mit prĂ€ventiven Maßnahmen wie Unterweisungen und Optimierung der AusrĂŒstung arbeiten wir daran, die Quote dauerhaft zu senken.

Digitale Arbeitsformen haben sich bewÀhrt

Und was haben wir wĂ€hrend der Corona-Krise noch gelernt? Zum Beispiel, dass mobiles Arbeiten viele Vorteile bietet, auch wenn der persönliche Austausch von sehr vielen vermisst wurde. Die GrĂŒnde nennt HR-Manager Daniel Kreutz: „Die meisten Kolleginnen und Kollegen haben erkannt, dass man zu Hause je nach Arbeitssituation sehr konzentriert und effizient arbeiten kann und dass sich Beruf und Familie durch die flexible Arbeitsgestaltung noch besser miteinander vereinbaren lassen. Außerdem hat vielen die Arbeit mit den digitalen Tools Spaß gemacht.“ 

Ein Bild aufgenommen als Schulterblick wie man einer blonden Frau ĂŒber die Schulter schaut, auf den Startbildschirm eines Ipads.© Gerolsteiner

Die neuen digitalen Arbeitsformen haben sich bei uns bewĂ€hrt, weil unsere Mitarbeitenden schon vor Corona technisch gut ausgestattet waren und Erfahrungen mit dem Homeoffice sammeln konnten. Denn bereits seit 2016 konnten unsere Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltung mobil arbeiten. Das wollen wir natĂŒrlich fortsetzen, weil die Zufriedenheit unserer Mitarbeitenden bei uns im Fokus steht. Deswegen arbeiten wir intensiv an innovativen, attraktiven und sinnstiftenden Formen neuer Zusammenarbeit und FĂŒhrung. 

So werden wir die PrĂ€senz-Arbeitswelt bei uns innovativ umgestalten, um miteinander noch besser zusammenzuarbeiten. Bei uns am Standort entstehen neue Orte fĂŒr Begegnung und Austausch und wir bieten neue Dialogformate an. Parallel dazu arbeiten wir intensiv an der Weiterentwicklung unserer flexiblen und hybriden Zusammenarbeit, um die entstandenen Chancen der digitalen Arbeit zu nutzen und gleichzeitig unser Miteinander in der PrĂ€senzkultur zu stĂ€rken. Die Corona-Krise hat bei uns also den Wandel hin zu einer neuen nachhaltigen Arbeitswelt beschleunigt.

Nachhaltigkeit

Soziale Verantwortung

Gerolsteiner fördert Vielfalt und Zusammenhalt nachhaltig. In unserem Unternehmen und darĂŒber hinaus stĂ€rken wir das Miteinander.

Zur Übersicht
Eine Frau auf einer Bank im Freien mit einer Flasche Gerolsteiner KrÀuterwasser in der Hand, ein Fahrrad steht neben ihr.

Soziale Verantwortung

Gesundheit und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit wird belohnt: Das Bonusprogramm Gerolsteiner Plus und weitere Förderprogramme

Das tun wir
Eine blonde junge frau (linksbĂŒndig), die in die Kamera lĂ€chelt und ein Ipad in der Hand hĂ€lt

Soziale Verantwortung

Unsere Mitarbeitenden im Fokus

Wir fördern Mitarbeiterzufriedenheit durch Work-Life-Balance, Weiterbildung, unterstĂŒtzendes Umfeld und offene Kommunikation.

Mitarbeitende fördern