Unternehmen // 21.04.2010

Gerolsteiner setzt Zeichen für die Zukunft

Unternehmen

Gerolstein, 21. April 2010. Gut ein Jahr nach der strategischen Neuausrichtung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG zieht Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung, positive Zwischenbilanz: "Die Entscheidung, auf die einzigartige Qualität unseres Produkts und die Innovationskraft des Unternehmens zu setzen, trägt Früchte. Dank der entschlossenen Qualitäts- und Kommunikationsoffensive hat die Markenbekanntheit die höchsten Popularitätswerte in der Unternehmensgeschichte erreicht." "Das Wasser mit Stern" konnte 2009 seine Marktführerschaft unter den hochwertigen Qualitätswässern festigen, 2010 soll der Marktanteil durch die konsequente Fortsetzung der Qualitätsstrategie und innovative Verpackungsangebote weiter ausgebaut werden.

Wachstumspotenziale durch Produktneuheiten

Mit einem breiten Spektrum an Gebindeinnovationen erweist sich das Unternehmen 2010 erneut als Impulsgeber für den deutschen Mineralwassermarkt. Highlight unter den Verpackungsinnovationen ist eine 1,0-Liter-Glas-Mehrwegflasche im handlichen 6er-Kasten, in der Gerolsteiner ab Juli seine drei Mineralwassersorten Sprudel, Medium und Naturell anbietet. "Durch diese Innovation erhalten Konsumenten, die Mineralwasser bevorzugt aus Glasflaschen trinken, eine auf heutige Verbraucherbedürfnisse zugeschnittene Gebindealternative: formschön, praktisch und bequem zu transportieren", so Dahm. Gerolsteiner erwartet von der neuen Glasflasche im 6er-Kasten kräftige Impulse für den von der Industrie lange vernachlässigten Glasmarkt.

Investitionen in allen Unternehmensbereichen

Umfangreiche Investitionen tragen 2010 zu Effizienz- und Qualitätssteigerungen bei und setzen auch seitens der Gesellschafter ein klares Zeichen für die Zukunft. Beispielsweise eröffnet in Kürze das durch regionale Unternehmen komplett neu gestaltete Besucherzentrum des Gerolsteiner Brunnen, im Mai bzw. Juni werden zwei neue Abfüllanlagen in Betrieb genommen und im weiteren Verlauf des Jahres beginnt der Bau eines Kompaktlagers für Einweggebinde. Bereits im Bau ist eine Lagerhalle für die Gerolsteiner Mehrwegprodukte.

Soziales Engagement in der Region

Auch sein soziales Engagement in der Heimatregion wird Gerolsteiner zukünftig weiter fortführen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei Projekte, die Kindern und Jugendlichen zugute kommen. Im Mai 2010 startet das neue Aktionsprogramm "Team mit Stern", das ausgewählte Projekte und Projektideen für Kinder und Jugendliche in den Verbandsgemeinden Gerolstein und Hillesheim prämiert und finanziell unterstützt.

Über die Website www.team-mit-stern.de können die Menschen vor Ort mitbestimmen, welche Initiativen ausgezeichnet werden. Gerolsteiner Mitarbeiter können Patenschaften für die Projekte übernehmen. Darüber hinaus fördert Gerolsteiner auch künftig in Form von Einzelprojekten regionale Schulen und Kindergärten sowie die Villa Kunterbunt in Trier, die als regionales Zentrum auch schwerkranke Kinder aus dem Raum Gerolstein und deren Familien betreut. Zudem arbeitet Gerolsteiner bereits seit vielen Jahren mit den Westeifel Werkstätten zusammen und unterstützt auf diese Weise die Integration gehandicapter Menschen.