Stimmen zu Gerolsteiner

Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 845 Treffer
Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 14.04.2016

Gerolsteiner im Yougov Brandindex

Die Lebensmittel Zeitung berichtet über die Ergebnisse des Yougov Brandindex. In der Kategorie „Preis-Leistung 2016“ führt Gerolsteiner nach Kategorien betrachtet mit 17,4 Punkten (auf einer Skala von minus 100 bis plus 100) vor Coca-Cola (15,1) und Fanta (12,3) unter den alkoholfreien Getränken. Im Gesamtranking liegen Aldi, dm und Deichmann vorne.

 

Grafik mit mehreren Seiten
Sonstiges // 06.04.2016

Trend beim Trinkverhalten

Das Markenartikel Magazin berichtet über die Ergebnise der Studie 'Das macht Durst 2025' des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, für die insgesamt 2.001 Personen im Februar bevölkerungsrepräsentativ befragt wurden. Demnach sei Gesundheit ein gesellschaftlicher Trend, der auch das zukünftige Trinkverhalten motivieren wird, besonders von Jüngeren. Von ihnen nehmen viele aus gesundheitlichen Gründen Abstand von Cola, Limonade & Co.: 57 Prozent der jungen Deutschen (18 bis 29 Jahre) trinken diese nur einmal pro Woche oder sogar noch seltener. Gehe es um konkrete Wassermarken, so bevorzugen junge Leute sowie die Gesamtbevölkerung Eigenmarken aus dem Lebensmitteleinzelhandel mit jeweils 41 Prozent gleichermaßen. Bei den Jüngeren folgen die Marken Volvic (26 %), Gerolsteiner (16 %), Active O2 (11 %), Bonaqua (8 %), Apollinaris (8 %) und Evian (8 %.

Link: www.markenartikel-magazin.de/no_cache/unternehmen-marken/artikel/details/10014240-getraenke-der-zukunft-gesund-und-regional-sollten-sie-sein/

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 06.04.2016

Marktführerschaft im Außer-Haus-Bereich

Fizzz gibt eine „Wasserstandmeldung“ heraus und berichtet über Neuigkeiten der bekannten Gastromarken allen voran Gerolsteiner: „Gerolsteiner konnte im vergangenen Jahr seine Außer-Haus-Marktführerschaft ausbauen. Im Bereich Restaurants haben die drei Sorten - Sprudel, Medium und Naturell – ihren zweiten Platz erfolgreich verteidigt.“ Zu dem Artikel wird das Interview „3 Fragen an…“ Heike Görres Unternehmenssprecherin Gerolsteiner Brunnen gedruckt. Auf die Frage „Steckt im Mineralwasser noch Potenzial?“ antwortet Görres: „Mineralwasser ist nicht nur das beliebteste alkoholfreie Getränk, sondern auch das perfekte Begleitgetränk zum Wein. Das Potenzial, das für die Gastronomie in dieser Genussallianz steckt, ist noch lange nicht ausgeschöpft. Die kundige Abstimmung des Mineralwassers auf die Weine beflügelt das Wasser - ebenso wie das Weingeschäft.“

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 06.04.2016

Qualitätssiegel für Mineralwasser

„Gerolsteiner und Hassia auf Ökokurs“, titelt die Lebensmittel Zeitung. Laut LZ nutzen Deutsche Mineralbrunnen den Premiumtrend, um sich mit einem neuen Qualitätssiegel vom Mainstream abzusetzen, stärken ihr Nachhaltigkeitsprofil und lassen sich ihre Produkte nach einem umfangreichen Kriterienkatalog zertifizieren. Wie Gerolsteiner und Hassia unabhängig voneinander bestätigen, könne man künftig die Bezeichnung „Premiummineralwasser“ führen. „Wir haben ein Audit zum Nachweis von 97 Kriterien zu sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit durchlaufen“, sagt Gerolsteiner-Chef Axel Dahm gegenüber der LZ.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 06.04.2016

Extraportion Erfrischung bei der Wasserwoche

Mineralbrunnen Gerolsteiner hat das Projekt "Wasserwoche" im Programm, berichtet der Getränke Newsletter: „Eine Woche lang - vom 30. Mai bis 5. Juni - heißt es ausschließlich Mineralwasser trinken, sich gesund & lecker ernähren und Sport machen, der Spaß bringt. Für die Extraportion Erfrischung verlost die Mineralwassermarke auf ihrer Website www.gerolsteiner.de unter allen registrierten Teilnehmern aktuell einen von 3.000 Wochenvorräten Gerolsteiner -aufgeteilt auf 4 Sixpacks der 0,751-PET Flaschen.“

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 06.04.2016

Mineralwasser - ein renditestarker Bestseller!

Der Gastronomie report hebt Mineralwasser als „renditenstarke Bestseller“ hervor. Vom Einsatz regionaler Quellen könne sich die Gastronomie „sprudelnde Umsätze“ erhoffen. Am Erfolg von Mineral- und Heilwasser mit einem Zuwachs von 3,4 Prozent habe das Gastgewerbe einen großen Anteil. Neben weiteren Mineralbrunnen wird Gerolsteiner als „starke Marke mit Stern“ für die Gastronomie vorgestellt. Im wichtigen Vertriebsbereich Restaurants habe der Brunnen den 2013 eroberten Platz 2 unter den Gastronomie-Mineralwasser behaupten und seinen Vorsprung auf die drittplatzierte Marke 2015 erneut vergrößert. „Das hohe Absatzpotenzial von Mineralwasser in der Gastronomie lässt sich noch erheblich steigern durch die kompetente Beratung der Gäste bei der Abstimmung der Mineralwasserwahl auf die Weine“, betont Axel Dahm. Hervorgehoben wird auch die Kooperation mit der Deutschen Wein- und Sommelierschule sowie die Auszeichnung der Weinplaces.

Grafik mit mehreren Personen
Verbrauchermedien // 06.04.2016

Gerolsteiner bei den "Trusted Brands"

Auf die Qualität der Produkte ist nur bei Marken wirklich Verlass. Dieser Ansicht sind laut der Reader’s Digest Studie "Trusted Brands“ 71 Prozent der deutschen Verbraucher. Unter anderen berichtet Horizont über die Studie und schreibt: „Aus Sicht der Verbraucher machen im Lebensmittelsektor anscheinend Bahlsen, Gerolsteiner, Haribo, Milka, Teekanne und Rotkäppchen-Sekt vieles richtig.“ In der Kategorie Mineralwasser liegt Gerolsteiner auf dem ersten Platz.

Link: http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Trotz-Dieselgate-Volkswagen-haengt-Konkurrenz-bei-den-Trusted-Brands-ab-139651

 

 

Grafik mit Magazinseite
Magazin // 28.03.2016

Wasser als Heilmittel

„Wasser als Heilmittel“ titelt die Bild der Frau und gibt Empfehlungen für das beste Wasser ab. Die Deutschen liebten ihr Mineralwasser, rund 140 Liter trinke jeder pro Jahr. Trinkwasser sei dabei der „billigste und unkomplizierteste Durstlöscher überhaupt“, der Genuss sei dank strenger Trinkwasserverordnung unbedenklich. Der Mineralien- und Spurenelementehaushalt könne durch Mineralwasser ausgeglichen werden, es sei die beste Wahl. Beim Kauf lohne ein Blick auf die Zusammensetzung: „Mineralstoffe und Spurenelemente, die nicht fehlen sollten sind Natrium, Kalzium, Magnesium, Hydrogencarbonat, Kalium, Chlorid, Sulfat, Fluorid (z. B. in Apollinaris, Arienheller Brunnen, Gerolsteiner). Beim optimalen ‚Sprudelwasser‘ sollte der Gehalt an diesen acht Mineralien insgesamt über 1500 mg/l und nicht unter 500 mg/l liegen“, heißt es.

Link: www.bildderfrau.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 26.03.2016

Qualitätssiegel „Premium Mineralwasser“

Die inside berichtet über das neue Qualitätssiegel „Premium Mineralwasser“, dass Gerolsteiner und die Hassia-Gruppe gemeinsam mit dem Institut Fresenius entwickelt hätten. Dabei sei auch ein Zusatz „in Bio-Qualität“ und „sozial und ökologisch nachhaltig“ möglich. Die Kriterien der Qualitätsgemeinschaft erfüllten die Anforderungen des 2012 gefällten Urteils des OLG zum Biomineralwasser e.V. bei Weitem. Dabei werde Gerolsteiner das Siegel für sein auch bei Aldi gelistetes Gerolsteiner Mineralwasser „nur defensiv“ verwenden: „Auf der Website und in der Schublade“.

Grafik mit Magazinseite
Magazin // 23.03.2016

Wie Konzerne Wasser zu Geld machen

Das Nachhaltigkeitsportal utopia.de bringt einen Artikel zum Thema „Wie Konzerne Wasser zu Geld machen“. Die Unternehmen würden das Wasser in „hübsche Flaschen“ abfüllen und „ihm einen besonderen Nutzen“ andichten. Zahlreiche Wasser werden kritisiert, so sei Voss „das teuerste Leitungswasser der Welt“. Fiji-Water werde außerdem vorgeworfen, die Natur stark zu beeinträchtigen und mit einem langen Lieferweg die Umwelt zu belasten. Auch Vitamin Water, Active O2 und San Pellegrino werden kritisiert. Der Artikel ist pro Leitungswasser und stellt gegen Ende die Frage „Sind alle Flaschenwasser überflüssig?“ zur Diskussion, schließlich sei Leitungswasser bequemer, spare Geld und Material. Eine Flasche Gerolsteiner Medium ist neben anderen Marken auf einem Bild zu sehen.

Link: news.utopia.de

 

 

Leider haben wir zu Ihrem Suchbegriff keine Ergebnisse gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff. Einen guten Überblick über die Inhalte unserer Seiten bekomme Sie in unserer Sitemap. Oder sehen Sie sich direkt in den vier Bereichen "Wasserwissen", "Mineralien & Gesundheit", "Unsere Produkte" und "Über uns" um.