Stimmen zu Gerolsteiner

Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 864 Treffer
Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 09.12.2016

Präventionspreise des BGN verliehen

Die Lebensmittel Zeitung berichtet über die Verleihung des Präventionspreises des BGN: „Nestlé Wagner, Gerolsteiner Brunnen, Fleischwerk Hessengut und frischli Milchwerke hat die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe in diesem Jahr für vorbildliche Lösungen im Arbeitsschutz ausgezeichnet. Unter 129 Einsendungen machten der ‚Mozarellastangenschlitzer‘ von Wagner, die fest installierte Klapptreppe bei Gerolsteiner, eine Rauchwagen-Ziehhilfe sowie die Verlegung der Tankdeckel bei Milchfahrzeugen auf die Seite das Rennen.“

Grafik mit Ortschaft
Regional // 09.12.2016

Ohne Umzüge aus Sarresdorf geht es nicht

„Im Auftrag der Firma Faco aus Bitburg hat ein darauf spezialisiertes Büro untersucht, welche Art von Gewerbeansiedlung auf dem freiwerdenden Werksgelände des Gerolsteiner Brunnen sinnvoll und zulässig ist“, so berichtet der Trierische Volksfreund. Als Ergebnis kam dabei heraus: „Es kann nur funktionieren, wenn Betriebe aus der Sarresdorfer Straße dorthin umsiedeln.“ Der Bauausschusssitzung mit der Vorstellung der Einzelhandelsgutachten wohnten nach Angaben der Zeitung zwei Dutzend Gerolsteiner Bürger und Gewerbetreibende bei.

Link: www.volksfreund.de

Grafik mit Magazinseite
Magazin // 05.12.2016

Edler Tropfen

Das SZ-Magazin dieser Woche beschäftigt sich explizit mit der Getränkebranche. Dabei findet das Thema Bio-Mineralwasser besondere Beachtung. 2012 entschied der Bundesgerichtshof, dass die Verwendung der Bezeichnung in Ordnung sei, „wenn sich das fragliche Mineralwasser von anderen Mineralwässern dadurch abhebt, dass der Anteil an Rückständen und Schadstoffen besonders niedrig ist“, so das SZ Magazin. So wurden verschiedene Siegel und Güteverfahren etabliert, wie das Siegel der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e. V. oder des Fresenius-Institutes. Auf Letzteres setzt der Gerolsteiner Brunnen. Das Thema gewinnt in der Branche immer mehr an Bedeutung. So haben namenhafte Hersteller bereits jetzt viele ihrer Produkte mit dem Bio-Siegel versehen: „Marken wie Rosbacher, Elisabethen Quelle und Bad Vilbeler UrQuelle haben inzwischen die 97 Fresenius-Prüfkriterien durchlaufen.“, so die SZ weiter. Fraglich bleibt wie sich der Bio-Trend beim Mineralwasser weiterentwickelt, denn schon jetzt ist klar: „eine Zielgruppe, die bereit ist, für ihr gutes Gefühl ein bisschen mehr zu zahlen, ist für die Wirtschaft natürlich ein Traum. Die Formel einer Öko-Marketingstudie hat es vor einiger Zeit ziemlich genau auf den Punkt gebracht: Nachhaltigkeit ist das neue Premium“, schreibt das Magazin.

Grafik mit Ortschaft
Regional // 05.12.2016

Team mit Stern hat´s möglich gemacht

Unter dem Titel “Team mit Stern hat´s möglich gemacht“ veröffentlicht die Eifel Zeitung einen Beitrag zu Gewaltprävention von Frauen und Kindern. „So nahmen über 50 Personen vom 07. September bis 05. Oktober und vom 26. Oktober bis 30. November 2016 unter der Leitung von WingTsun-Trainer Alexander Singh an einem Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs in Gerolstein und Daun teil, der dank des Projektes vom Gerolsteiner Brunner „Team mit Stern“ und dem DRK-Bildungswerk Eifel-Mosel-Hunsrück e.V. veranstaltet werden konnte“, berichtet die Eifel Zeitung.

Grafik mit Magazinseite
Magazin // 25.11.2016

Gerolsteiner WeinPlace: Witwenball

Die selection berichtet über die Auszeichnung der Weinbar “Witwenball“ von Julia und Axel Bode, die nun Teil der Liste der Gerolsteiner WeinPlaces ist. „Nur wenige Meter von der Schanze, Hamburgs angesagtem Szenenviertel, lockt dieser innovative WeinPlace vor allem junge Weinliebhaber an und überzeugt mit urbanem Ambiente und regelmäßigen Wein-Events“, beschreibt selection die Bar. Der Schwerpunkt in der Weinkarte läge gerade auf jungen deutschen Winzern.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 25.11.2016

Auf gute Partnerschaft

„Auf gute Partnerschaft“ betitelt die Getränke Zeitung einen Rückblick zum Thema “Investitionen und personelle Veränderungen“. Im August geht es unter anderem um den langjährigen Gerolsteiner-Chef Axel Dahm, der neuer Chef der Bitburger Braugruppe wird.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 25.11.2016

Erfrischend innovativ

In der Getränke Zeitung erscheint der Jahresrückblick 2016 unter dem Titel „Erfrischend innovativ“. In kurzen Meldungen werden verschiedenen Marken der alkoholfreien Getränkebranche präsentiert, die mir Neuheiten oder Wachstum 2016 gepunktet haben. So ist auch Gerolsteiner Teil des Rückblickes und unter anderem im Monat Februar vermerkt: „Gerolsteiner bleibt auf Erfolgskurs und will verstärkt auf PET-Mehrweggebinde setzen.“ Im September-Rückblick heißt es zudem: „Die großen Markenbrunnen wie Gerolsteiner, Adelholzener oder Rheinfelsquelle melden trotz des durchwachsenen Sommers in den ersten sieben bzw. acht Monaten deutliche Zuwächse.“

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 25.11.2016

Nicht nur für ältere Semester

Die Lebensmittel Praxis veröffentlicht die Best of-Produkte des Jahres 2017. „In einer zweistufigen, repräsentativen Befragung haben mehr als 5.000 Konsumenten die “Produkte des Jahres“ prämiert und liefern so Handel und Hersteller eine verlässliche Orientierung“, beschreibt die LP ihre Methode. In der Kategorie „Alkoholfreie Getränke“ erreichte das Gerolsteiner Heilwasser den ersten Platz. „Mit seinem Produktauftritt und der modernen 1-L-Glas-Mehrwegflasche im 6er-Kasten richtet sich der Brunnen bewusst auch an jüngere Konsumenten, die Heilwässer noch nicht kennen oder gerade erst auf das Segment aufmerksam geworden sind.“ Hinter dem Gerolsteiner Heilwasser schaffte es noch Hohes C Milde Orange von Eckes-Granini und Active O2 Isotonic von Adelholzener Alpenquellen aufs Treppchen der Best-of-Produkte.

Grafik mit Ortschaft
Regional // 21.11.2016

Region bildet Spitzen-Nachwuchs aus

Unter dem Titel „Region bildet Spitzen-Nachwuchs aus" berichtet der Trierische Volksfreund über 193 Auszubildende, welche als Prüfungsbeste von der Industrie- und Handelskammer (IHK) ausgezeichnet worden sind. „Im Vergleich sei die Region Trier mit einer hohen Zahl solcher Spitzen-Nachwuchskräfte gesegnet, freute sich IHK-Präsident Peter Adrian", so der Trierische Volksfreund. Zu den Preisträgern gehören auch einige Auszubildende der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co KG: Dominik Lua, Sankt Thomas, Fachkraft für Lagerlogistik und Finn Powers, Neidenbach, Elektroniker für Betriebstechnik aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm; sowie Tamara Göres, Birresborn, Fachkraft für Lebensmitteltechnik und Angelina Schwarze, Gerolstein, Fachkraft für Lebensmitteltechnik aus der Vulkaneifel.

Link: www.volksfreund.de

Grafik mit Ortschaft
Regional // 21.11.2016

Gemeinsam für Umwelt und sauberes Wasser

„Die Stadt Gerolstein will sich gemeinsam mit dem Gerolsteiner Brunnen stärker für den Naturschutz in der Heimat einsetzen", berichtet der Trierische Volksfreund. „Dazu soll eine feste Kooperation eingegangen werden. Wie genau die Zusammenarbeit und die Finanzierung aussehen sollen, ist aber noch offen. Dem Brunnen geht es dabei vor allem um den Schutz seiner Quellen." So suche „das Unternehmen den Dialog mit Entscheidern aus der Politik, den Kommunen, Verbänden und der Landwirtschaft und setze sich für einen uneingeschränkten Wasserschutz in der Region Gerolstein ein." Weiter heißt es nach Meinung des Gerolsteiner Stadtbürgermeisters Friedrich Bongartz, dass das Vorhaben so schnell als möglich starten solle aber spätestens 2017.

Link: www.volksfreund.de

Leider haben wir zu Ihrem Suchbegriff keine Ergebnisse gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff. Einen guten Überblick über die Inhalte unserer Seiten bekomme Sie in unserer Sitemap. Oder sehen Sie sich direkt in den vier Bereichen "Wasserwissen", "Mineralien & Gesundheit", "Unsere Produkte" und "Über uns" um.