Stimmen zu Gerolsteiner

Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 858 Treffer
Grafik mit Ortschaft
Fachpresse // 01.03.2017

„Nachhaltiges Engagement“: Gerolsteiner siegt im Deutschland Test

„Gerolsteiner ist Preisträger für Nachhaltiges Engagement“, berichtet die Eifelzeitung und bezieht sich dabei auf die Ergebnisse einer Umfrage von Deutschland Test und Focus Money. Gerolsteiner ist Testsieger unter den Alkoholfreien Getränke-Anbietern und erhält dafür das Focus-Money Siegel. Kein anderes Unternehmen in dieser Kategorie nahmen die Verbraucher in puncto nachhaltiges Engagement besser wahr. „Unser Mineralwasser ist ein Naturprodukt, dessen einzigartige Qualität es zu bewahren gilt. Für uns ist Umweltschutz gleichbedeutend mit Produktschutz. Doch Qualität bedeutet darüber hinaus auch, Verantwortung für die sozialen und ökologischen Wirkungen des eigenen Handels zu übernehmen“, so Ulrich Rust. Im Zeitraum November und Dezember 2016 wurden im Rahmen der Umfrage insgesamt 445.227 Kundenurteile erfasst. Auch der Getränke Newsletter Online nimmt das Thema auf.

Link: www.eifelzeitung.de

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 25.02.2017

Gerolsteiner wächst weiter

Die Allgemeine Hotel- und Gastronomie Zeitung nimmt die Meldung über die Jahresbilanz des Gerolsteiner Brunnen auf. „Auch im Geschäftsjahr 2016 hat der Gerolsteiner Brunnen wieder ein Umsatzplus erwirtschaftet. Wie der Brunnen mitteilt, wurde der Gesamt-Nettowarenumsatz von Mineralwasser und mineralwasserbasierten Erfrischungsgetränken um 8,4 Prozent auf 276,7 Mio. Euro gesteigert“, so die AHGZ. Damit habe man die Marktführerschaft unter den kohlensäurehaltigen Mineralwässern im Preissegment ab 0,40 Euro pro Liter mit einem Marktanteil von 19,4 Prozent stabilisiert. Einer der Gründe für das Wachstum sei die positive Tendenz des deutschen Wassermarktes. „Von dieser Entwicklung profitieren wir überproportional, trotz wetterbedingt wechselnder Nachfragespitzen“, erklärt Joachim Schwarz.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 24.02.2017

Gerolsteiner - Dahm-Nachfolger bald Bären-los

„Gerolsteiner – Dahm-Nachfolger bald Bären-los“, titelt das Inside-Magazin und schreibt: Robert Mähler, 47, käme früher als erwartet als Nachfolger von Axel Dahm als Vorsitzender der Geschäftsführung bei Gerolsteiner. So habe Mähler am 3. April seinen ersten Arbeitstag. Mit deutschen Händlern habe er schon mal Tuchfühlung aufgenommen.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 22.02.2017

Robert Mähler startet ab April beim Gerolsteiner Brunnen

Zahlreiche Medien berichten in dieser Woche über die neue Führung des Gerolsteiner Brunnen. Der Getränke-Newsletter Online meldet dazu: „Robert Mähler (47) wird ab 1. April 2017 die Verantwortung für Strategie, Marketing, Vertrieb und International beim Gerolsteiner Brunnen übernehmen.“ An seiner Seite im Team ständen dabei Joachim Schwarz, kaufmännischer Geschäftsführer, und Ulrich Rust, Geschäftsführer Technik & Logistik. „Wir freuen uns, Robert Mähler begrüßen zu können und gemeinsam mit ihm die erfolgreiche Entwicklung des Gerolsteiner Brunnen fortzusetzen“, zitiert die Lebensmittel Praxis Joachim Schwarz zu dem Thema. Auch die Lebensmittel Zeitung und About-Drinks.com nehmen das Thema auf.

Links: lebensmittelpraxis.de ; www.about-drinks.com

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 17.02.2017

Nachhaltig und individuell

„Nachhaltig und individuell“ titelt die Getränke Zeitung zu den neuen Wertschöpfungsstrategien der Brunnenbranche. Es seien besonders Verbrauchertrends, die im Wassermarkt neue Impulse auslösen: „Nicht nur Gerolsteiner hat so 2016 seinen Gesamtabsatz deutlich überdurchschnittlich in Relation zum Gesamtmarkt erhöhen können – auch Brunnenbetriebe aus anderen Regionen ernten inzwischen die Früchte innovativer Sortimentsstrategien, die sich konsequent an aktuellen Verbrauchertrends orientieren.“ Bei Gerolsteiner stehe 2017 zudem eine Intensivierung der „Wasser mit Stern“-Kampagne auf der Agenda, die Fakten und Hintergründe zur Qualität der eigenen Marke liefern soll.

Grafik mit Ortschaft
Regional // 17.02.2017

Team mit Stern geht in neunte Runde

Der Trierische Volksfreund kündigt eine Neuauflage der Initiative Team mit Stern an. Bereits zum neunten Mal sei der Gerolsteiner Brunnen auf der Suche nach Ideen und Projekten für die Vulkaneifel. „Seit dem Start von Team mit Stern im Jahr 2010 sind mehr als 160 Projekte für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren realisiert worden“, so Joachim Schwarz zum TV. Die Teams können dabei selbst bestimmen, in welcher Höhe zwischen 1.000 und 5.000 Euro ihr Projekt gefördert werden soll, insgesamt investiere Gerolsteiner 50.000 Euro.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 17.02.2017

Dort sein, wo die Kunden sind

Die Getränke Zeitung veröffentlicht ein Interview mit Joachim Schwarz über Zielgruppen, Verbrauchertrends und Chancen für den Wassermarkt. Auf die Frage, warum zusätzlich zur bestehenden 1 l-PET-Mehrwegflasche eine zweite eingeführt wurde, antwortet Schwarz: „Wir wollen Konsumenten, die Mineralwasser bevorzugt in PET-Mehrwegflaschen kaufen, eine kompakte, leichte 6er-Variante bieten.“ Auch das Gerolsteiner Heilwasser ist Thema im Interview, zur Frage nach der Zielgruppe erläutert Schwarz: „Das neue Gerolsteiner Heilwasser richtet sich auch an Jüngere, die Heilwasser noch nicht kennen und probiert haben oder gerade erst auf das Segment aufmerksam geworden sind.“ Außerdem sollen laut Schwarz die Aktivitäten der „Wasser mit Stern“-Kampagne 2017 durch einen Ausbau der Vernetzung von Events und Social-Media-Aktionen intensiviert werden. Wachstumspotenziale sieht er vor allem im Bereich Verpackung sowie in der Sichtbarkeit am POS: „Ziel ist es, überall dort zu sein, wo der Verbraucher unsere Produkte sucht.“

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 17.02.2017

Dahms Vermächtnis

In einem weiteren Artikel nennt die Lebensmittel Praxis dieses „für die Branche beeindruckende Umsatz- und Absatzplus“ von 8,4 und 7,3 Prozent die Ernte des langjährigen Geschäftsführers Axel Dahm. Grund sei seine Strategie der Wertschöpfung: „Statt sich wie viele Wettbewerber im Getränke-Segment dem übermächtigen Preisdruck zu beugen und das eigene Produkt in der Hoffnung auf einen Absatzschub unter Wert zu verhökern, setzte Dahm vor allem auf Aufklärung der Verbraucher beim Thema Mineralwasser und eine Stabilisierung des Marktanteils im Preissegment ab 0,40 Euro pro Liter.“ Er könne sich damit auf die Fahne schreiben, im Markt Impulse gegen das 19-Cent-Discount-Gebinde gesetzt zu haben.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 17.02.2017

Gerolsteiner wächst weiter

Laut der Lebensmittel Praxis hat der Gerolsteiner Brunnen 2016 vom größeren Durst der Deutschen auf Mineralwasser profitiert: „Im vergangenen Jahr setzte das Unternehmen mit 276,7 Mio. Euro 8,4 Prozent mehr um als im Vorjahr. Der Absatz wuchs um 7,3 Prozent auf 7,49 Mio. hl.“ Im Export verzeichne Gerolsteiner ein leichtes Minus von etwa 3 Prozent. Ebenso berichtet die Getränke Zeitung.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 13.02.2017

Voll im Trend

Der Getränke Fachgroßhandel thematisiert den Aufwärtstrend von Bio-Getränken. Ein Indiz hierfür seien gestiegene Verkaufszahlen im Biosegment und die gestiegene Anzahl der Aussteller bei der diesjährigen „Biofach“ in Nürnberg. Beim Gerolsteiner Brunnen setze man bei den Mineralwässern Sprudel, Medium und Naturell auf das Siegel „Premiummineralwasser mit Bio-Qualität“ des SGS Institut Fresenius. „Für die Zertifizierung zum Premiummineralwasser werden strenge Anforderungen im Hinblick auf Grenzwerte, Ressourcenschutz und Nachhaltigkeit in der gesamten Prozesskette und im Qualitätsmanagement gestellt“, so der Getränke Fachgroßhandel. Mit dem Siegel setze man auf die Themen Mineralisierung und Nachhaltigkeit.

Leider haben wir zu Ihrem Suchbegriff keine Ergebnisse gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff. Einen guten Überblick über die Inhalte unserer Seiten bekomme Sie in unserer Sitemap. Oder sehen Sie sich direkt in den vier Bereichen "Wasserwissen", "Mineralien & Gesundheit", "Unsere Produkte" und "Über uns" um.