Stimmen zu Gerolsteiner

Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 867 Treffer
Grafik mit Ortschaft
Regional // 19.02.2018

Team mit Stern geht in die zehnte Runde

Unter dem Titel „Team mit Stern geht in die zehnte Runde“ macht der Trierische Volksfreund auf die Initiative des Gerolsteiner Brunnen aufmerksam. Regionale Ideen und Projekte könnten sich um finanzielle Förderung durch den Mineralbrunnen bewerben. „Seit die Initiative ‚Team mit Stern‘ 2010 startete, wurden dank des Einsatzes der Teilnehmer mehr als 170 Projekte für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren realisiert“, so Robert Mähler.

Grafik mit Ortschaft
Regional // 17.02.2018

Ist das nur Wasser?

Die Stuttgarter Nachrichten veranstalteten eine Wasser-Blindverkostung, bei der zehn verschiedene Mineralwasser ohne Kenntnis um Marke und Gebinde getestet wurden. Die Jury habe aus dem Önologen Philipp Wöhrwag sowie einer Vielzahl an Laien bestanden. Bewertet worden seien der erste Eindruck, der Geschmack, die Perlage sowie die Harmonie der Wässer mit den Schulnoten von 1 bis 6. Gerolsteiner Sprudel habe mit einer Gesamtnote von 1,75 den zweiten Platz belegt: „Sehr harmonischer Gesamteindruck, prickelt noch lange im Glas“ lautet das Urteil zum Geschmack. Auf dem ersten Rang liegt das Mineralwasser Silberbrunnen aus Schwaben (Gesamtnote 1,5).

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 17.02.2018

Gerolsteiner Brunnen: Meldet Umsatz- und Absatz-Plus

Cafe-future.net nimmt die Jahrespressemeldung des Gerolsteiner Brunnen auf. Der Mineralbrunnen habe 2017 eine Steigerung des Absatzes und des Umsatzes zu verzeichnen. Auf Produktseite hätten Gerolsteiner Naturell und das Gerolsteiner Medium das Wachstum am stärksten gefördert. Auch Erfrischungsgetränke und der Außer-Haus-Markt hätten sich positiv entwickelt. Für 2018 seien neue Produkteinführungen im Bereich der mineralwasserbasierten Erfrischungsgetränke geplant.  

Grafik mit Ortschaft
Regional // 16.02.2018

Einzelhandel soll zurück in die Stadt

Der Trierische Volksfreund spricht mit dem Stadtplaner Oliver Knebel über die vorgesehene Bebauung des Brunnengeländes. Dieser sei entspannt und optimistisch, dass sich die Vorgaben der Stadt und die Ziele der Landesplanung mit den derzeitigen Plänen kombinieren lassen. Er habe der Stadt empfohlen mit den Eigentümern der Einzelhandelsimmobilien in Sarresdorf in Dialog zu treten. Im nächsten Schritt für die Ansiedlung des Brunnengeländes müsse der derzeit offen gelegte Bebauungsplan ausgewertet werden und das weitere Vorgehen mit der Stadt und anderen Beteiligten abgestimmt werden.

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 15.02.2018

Gute Aussichten

Unter dem Titel „Gute Aussichten“ berichtet die Getränke Zeitung über die Verfassung der Brunnenbranche. „Im Bereich Mineralwasser konnten wir unsere führende Marktstellung weiter ausbauen und im Umsatz deutlich stärker zulegen als der Markt insgesamt“ wird Robert Mähler zitiert. Produktseitig sei Naturell einer der Wachstumstreiber, aber auch die Verpackung gewinne weiterhin an Bedeutung. Daher berge eine Gebindevielfalt weiteres Wachstumspotenzial. Laut Stefan Müller von Hassia halte der Trend zu Glas weiterhin an.

 

 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 15.02.2018

Weiter auf Kurs

Auch in den Fachmedien gab es Resonanz auf die Jahrespressemeldung. Die Lebensmittel Zeitung schreibt dazu: „Deutschlands führender Mineralbrunnen kann sich auf hohem Niveau behaupten. Preiserhöhungen wie Wettereffekte führten 2017 jedoch zu einer leichten Umsatzdelle.“ In einem weiteren Interview mit Robert Mähler wird das Thema Gebinde aufgegriffen – auch könne Wasser durchaus ein Impulsartikel sein. Die Getränke Zeitung berichtet zu diesem Thema unter dem Titel „Weiter auf Kurs“. Gerolsteiner habe sich im vergangenen Jahr deutlich besser entwickelt als der Gesamt-AfG-Markt, einer der Schlüssel zum Erfolg sei die Gebindevielfalt beim Mineralbrunnen. „Gerolsteiner-Chef Robert Mähler, der im April 2017 antrat, sieht im Distributionsausbau und Marketing („Wasser mit Stern“) die wesentlichen Erfolgsfaktoren, des Ausbaus der Marktführerschaft‘“, berichtet die Inside hierzu.

 

 

Grafik mit Ortschaft
Regional // 14.02.2018

Team mit Stern startet in die zehnte Runde

Im Rahmen der Initiative „Team mit Stern“ fördert der Gerolsteiner Brunnen dieses Jahr zum zehnten Mal gemeinnützige Projekte und Ideen aus der Region Vulkaneifel, meldet eifelzeitung.de. Die Verbandsgemeinde Kelberg dürfe dabei zum ersten Mal teilnehmen. Insgesamt 50.000 Euro spende der Mineralbrunnen an mehrere Projekte. Über 170 Projekte seien schon realisiert worden. „Als regional-verankertes Unternehmen ist es für Gerolsteiner wichtig, die Region der Vulkaneifel nachhaltig zu fördern und die Gemeinden zu unterstützen“, sagte Robert Mähler. Auch die eifeler-presse-agentur.de griff die Meldung auf.

 

 

Grafik mit Ortschaft
Überregional // 14.02.2018

Weiter sprudelnde Geschäfte beim Gerolsteiner Brunnen

Eine Vielzahl an regionalen und überregionalen Medien greift die Jahrespressemeldung des Gerolsteiner Brunnen auf. Der Trierische Volksfreund berichtet unter dem Titel „Weiter sprudelnde Geschäfte beim Gerolsteiner Brunnen“ – der Gerolsteiner Brunnen sei mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr zufrieden. Das Unternehmen habe sich laut dem Kölner-Stadt-Anzeiger außerdem überproportional zum Gesamtmarkt entwickelt. „Der Gerolsteiner Brunnen hat im vergangenen Jahr mehr Flaschen verkauft und auch beim Umsatz zugelegt“, gehen auch die Welt und der SWR auf die Jahresmeldung ein.

 

 

 

Grafik mit Ortschaft
Regional // 13.02.2018

Vier Ehrungen in einem Jahr

Nw.de stellt das Bündner Restaurant „Zum Adler“ vor, welches dieses Jahr vier Mal in einem deutschen Restaurantführer ausgezeichnet wurde und nun auch zum ersten Mal in die Gerolsteiner Bestenliste aufgenommen wurde. Die erste Auszeichnung sei 2017 von Varta erfolgt, darauf seien Gusto und der Schlemmer Altas gefolgt. Auf der Gerolsteiner Bestenliste habe das Restaurant Platz 290 aller geführten Restaurants in Nordrhein-Westfalen belegt. 

Grafik mit Wasserglas und Apfel
Fachpresse // 09.02.2018

AquaX – einmalige Genussreise im Aqua mit internationalen Starköchen

Das Restaurant Aqua um Küchenchef Sven Elverfeld gestaltet mit internationalen Starköchen eine Eventreihe unter dem Namen AquaX, meldet Kulinariker.de. Anlass sei die zehnte Verleihung der drei Sterne beim Guide Michelin. Auch auf der Gerolsteiner Restaurant-Bestenliste kam das Aqua auf Platz 1. 

Leider haben wir zu Ihrem Suchbegriff keine Ergebnisse gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff. Einen guten Überblick über die Inhalte unserer Seiten bekomme Sie in unserer Sitemap. Oder sehen Sie sich direkt in den vier Bereichen "Wasserwissen", "Mineralien & Gesundheit", "Unsere Produkte" und "Über uns" um.