Burpees: So führst du die Fitnessübung richtig aus

Die bekannte Fitnessübung, die maximalen Erfolg garantiert: Burpees sind Liegestützsprünge, die den ganzen Körper effektiv trainieren. Hier erfährst du alles zur richtigen Ausführung von Burpees und liest, was vor allem Anfänger beim Burpees-Workout beachten sollten.

Zugegeben, Burpees sehen bei der Ausführung etwas merkwürdig aus. Doch das Burpees-Training – zu Deutsch Liegestützsprungtraining – ist eine tolle Ganzkörperübung, die den kompletten Körper fordert. 

Integrierst du Burpees in dein Fitness-Training, bringt dich das garantiert ins Schwitzen. Doch die Anstrengung lohnt sich. Und das Beste ist: Du kannst Burpees überall absolvieren, zu Hause, im Park, im Gym. Ganz ohne Geräte kannst du mit Burpees unkompliziert deine Kraft, Ausdauer und Koordination trainieren.  

Burpees Anleitung 

Burpees kombinieren Kniebeuge, Liegestütz und Strecksprung miteinander. Die Ausführung ist mit ein wenig Übung ganz einfach und schnell zu lernen. Befolge die folgenden Schritte, um Burpees korrekt durchzuführen: 

  1. Stell dich hüftbreit hin, die Zehen zeigen gerade nach vorn.  
  2. Nun gehst du tief in die Hocke und stützt dich mit den Händen vor den Füßen auf dem Boden ab. 
  3. Deine Hände sind dabei schulterbreit auseinander. Spring nun in die Liegestützposition und führe einen Liegestütz aus. 
  4. Jetzt springst du mit den Füßen wieder nach vorn, sodass du erneut in Hockposition bist. Zum Abschluss führst du einen Sprung nach oben aus. 
  5. Deine Arme hast du dabei über dem Kopf ausgestreckt. 
  6. Nach deinem Hockstrecksprung landest du wieder mit hüftbreit geöffneten Beinen auf dem Boden und befindest dich wieder in der Anfangsposition. 

Welche Muskelgruppen werden mit Burpees trainiert? 

Mit der korrekten Durchführung der Burpees-Übung trainierst du das Gesäß, die Beine, die Schulterpartien, den Rücken, die Brust und die Hüftbeuger. Außerdem steigert ein regelmäßiges Burpees-Workout Schnellkraft und Ausdauer. Wenn du dabei schnell außer Atem kommst, ist das ganz normal: Burpees fallen in die Kategorie HIIT (Hoch-Intensitäts-Intervall-Training).  

Einsteiger können auch den Liegestütz weglassen und dafür in die Liegestützposition gehen, ohne den Push-up richtig durchzuführen. Wenn dir die Burpees zu Beginn zu intensiv und anstrengend sind, kannst du auch den Hockstrecksprung ganz weglassen. 

Darauf solltest du bei einem Burpees-Workout besonders achten 

Anfänger sollten die Bewegungsabfolge zunächst langsam und kontrolliert durchführen, damit die einzelnen aufgezählten Schritte technisch korrekt ausgeführt werden. Danach werden die Burpees in einem möglichst hohen Tempo absolviert. 

Achte besonders darauf, dass die Beine wirklich hüftbreit auseinander sind und der Rücken in der Hocke gerade bleibt. Der Körper sollte angespannt sein, die Hüfte nicht durchhängen und die Ellbogen dicht am Körper sein.

Title

Ausfallschritte: Für einen knackigen Po und starke Beine

 
Title

Kniebeuge: Ein Muss beim Krafttraining

 
Oops, an error occurred! Code: 20221128231559bafcb8c9