Gastronomie // 15.04.2015

Sechs neue Gerolsteiner WeinPlaces

Zum zweiten Mal besondere Weinbars in Deutschland geehrt

Gerolsteiner WeinPlaces – mit diesem Prädikat zeichnet der Mineralbrunnen Gerolsteiner Orte aus, an denen Wein leidenschaftlich gelebt wird. Vinotheken, Weinbars und Weinlounges, die sich durch ungezwungenen Weingenuss und engagierte Weinpersönlichkeiten definieren und in denen sich Einsteiger wie Weinkenner wohlfühlen. Zum zweiten Mal hat Gerolsteiner nun solche außergewöhnlich gastlichen und weinkompetenten Orte gekürt. In der Cordobar in Berlin wurden die sechs Gerolsteiner WeinPlaces 2015 vorgestellt.

Von Freiburg bis Hamburg, von Berlin bis Deidesheim – über ganz Deutschland sind die neuen Gerolsteiner WeinPlaces verteilt und stehen dabei – genau wie die zwölf aus dem Vorjahr – für absoluten Weingenuss. „Auch diesmal hat unsere Jury wieder echte Wein-Hotspots ausfindig gemacht. Orte, an denen engagierte Persönlichkeiten Wein mit Liebe in Szene setzen, ihre Begeisterung für die Weinkultur leben und dies an den Gast weitergeben“, erklärt Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung des Gerolsteiner Brunnen und selbst Teil der Jury. Gemeinsam mit den weiteren gastronomiekompetenten Juroren Sebastian Bordthäuser, Christina Fischer, Alexander Kohnen, Stuart Pigott und Reinhard Löwenstein wurden die sechs neuen Gerolsteiner WeinPlaces ausgewählt:

 

Berlin | Cordobar – Willi Schlögl und Gerhard Retter

Hamburg | Witwenball – Julia und Axel Bode

Meerbusch | Winelive – Otmane Khairat und Joachim Fricke

Deidesheim | Leopold – Stephan Attman

Landau | Weinkontor Null41 – Corine Berrevoets und Michael Mury

Freiburg | Drexlers – Ralph Schmidt und Mario Fuchs

 

„Wir freuen uns sehr über den Zuwachs in der WeinPlaces-Familie. Genau solche zeitgemäße und leicht zugängliche Weingastronomie brauchen wir in Deutschland,“ so Dahm weiter. Mit dem WeinPlaces-Projekt startete der für sein Engagement in Sachen Wein bekannte Mineralbrunnen Gerolsteiner 2014 und zeichnete im ersten Jahr zwölf WeinPlaces aus. Ziel der Initiative ist es, weinaffine Gastronomen zusammenzuführen und ihre Bekanntheit bei weininteressierten Verbrauchern zu fördern. Weinfreunde finden alle Gerolsteiner WeinPlaces sowie eine Vielzahl an Themen rund um Wein unter www.weinplaces.de.

 

 

Die neuen Gerolsteiner WeinPlaces 2015

Cordobar

Große Hamburger Straße 32 10115 Berlin

Willi Schlögl und Gerhard Retter

Tel.: +49 30 27581215, bar@cordobar.net, www.cordobar.net

Die Cordobar ist momentan eine der angesagtesten Weinbars der Republik. Doch das allein macht sie noch nicht zu einem Gerolsteiner WeinPlace. Willi Schlögl und Gerhard Retter, zwei österreichische Weinprofis, bringen enormes Fachwissen in den Betrieb. Gemeinsam mit zwei deutschen, leidenschaftlichen Weintrinkern aus der Musikszene machen sie die Cordobar anders, neu und rebellisch. Ein Konzept, das auch der Gault Millau mit der Auszeichnung „Restaurateur des Jahres 2014“ gewürdigt hat. Allein die Anzahl der offenen Weine, die beeindruckende Raritätenkarte, sowie die Kombination aus Bar, Bistro und Weinladen ohne jede Schwellenangst sind für Berlin einzigartig. Nicht zu verachten ist zudem die kreative, deutsch-österreichische Cordobar-Küche.

 

Witwenball

Weidenalle 20 20357 Hamburg

Julia und Axel Bode

Tel.: +49 40 53630085, juliabode@witwenball.com, www.witwenball.com

Im November 2013 erfüllten sich Julia und Axel Bode mit dem Witwenball ihren ganz großen Traum von einer eigenen Weinbar. Aus dem Hamburger Tanzlokal „Elfriedes Witwenball“ der 1920er Jahre zauberte das Paar ein echtes gastronomisches Allround-Talent: Weinbar, Restaurant und Café – hier kommen nur Entdeckungen in die Gläser und gute Zutaten auf den Teller. Nur wenige Meter von der Schanze, Hamburgs angesagtem Szeneviertel, lockt dieser innovative WeinPlace vor allem junge Weinliebhaber an und überzeugt mit urbanem Ambiente und regelmäßigen Wein-Events. In der gut ausgewählten Weinkarte liegt der Schwerpunkt auf jungen deutschen Winzern, die sich hier auch gerne für Weinproben einfinden. Ein junger und wilder WeinPlace und echter Hamburger Wein-Hotspot.

 

Winelive

Dorfstraße 48 40667 Meerbusch

Otmane Khairat und Joachim Fricke

Tel.: +49 2132 6586460, info@winelive.de, www.winelive-duesseldorf.de

Mit Otmane Khairat und Joachim Fricke hat das WineLive in Meerbusch bei Düsseldorf zwei WeinGastgeber, wie sie besser nicht sein könnten. Sommelier und Geschäftsführer sind ein eingespieltes und überzeugendes Team. Herzlich und unkompliziert arbeiten sie dabei immer auf höchstem Niveau. Dass man sich hier so wohlfühlt, liegt jedoch nicht nur am kompetent-liebenswürdigen Team, sondern auch am großartigen Weinangebot. Alles ausgesuchte Tropfen, die auf feine Küche und ein abwechslungsreiches Abendprogramm treffen. Gäste können sich die Weine zum Essen auch direkt im angeschlossenen Weinhandel aussuchen – da bleiben keine Wünsche offen. Der Weinhandel hat außerdem unschlagbare Öffnungszeiten: dienstags bis samstags von 12-24 Uhr. So sind auch spät noch spontane Weineinkäufe möglich.

 

Leopold

Weinstraße 10 67146 Deidesheim

Stephan Attmann

Tel.: +49 6326 9668888, weingut@von-winning.de, www.von-winning.de/leopold-restaurant

Der Pfälzer Weinort Deidesheim ist für Weinfreunde ja immer schon einen Besuch wert. Doch einer der schönsten Plätze der Pfalz ist dort ohne Übertreibung das Restaurant Leopold des VDP-Weingutes von Winning. Wer hier im Sommer mit einem Glas Wein im schönen Innenhof oder im Winter am Kamin sitzt, weiß, was Wohlfühl-Atmosphäre ist. Dazu trägt selbstverständlich auch der aufmerksame, freundliche Service bei. Stephan Attman und sein Team haben sich selbst höchste Qualitätsansprüche auferlegt und erfüllen diese natürlich gerne. Das Küchenteam verwöhnt mit gehobenen, regionalen Speisen aus hochwertigen Produkten. Die erstklassige Weinkarte umfasst nicht nur Weine des eigenen Weingutes, sondern auch ausgewählte Tropfen befreundeter Winzer. Zu fair kalkulierten Preisen sind glasweise sogar die großen Gewächse der Pfalz zu haben. Erstaunlich ist auch das Angebot älterer Jahrgänge.

 

Weinkontor Null41

Georg-Friedrich-Dentzel-Straße 11 76829 Landau

Corine Berrevoets und Michael Mury

Tel.: +49 6341 945485, kontakt@weinkontor-null41.de, www.weinkontor-null41.de

Das Weinkontor Null41 in Landau an der Südlichen Weinstraße zählt noch zu den Newcomern, hat sich aber schon bei Weinliebhabern aus der gesamten Region einen Namen gemacht. Seit Januar 2014 begeistern die renommierten Weingastronomen Corine Berrevoets und Michael Mury in ihrem nagelneuen WeinPlace mit hervorragender Weinkompetenz. Zudem ist die Kulisse einfach großartig. Den historischen Kern eines alten Kasernengebäudes auf dem Landesgartenschaugelände hat Top-Designer Michalsky mit modernem Design zu einem gestylten In-Place gemacht. Die umfassende Weinkarte hat ihren Schwerpunkt selbstverständlich in der Pfalz und wer den probierten Wein gleich mitnehmen will, kann diesen in der angrenzenden Vinothek ParTerre erstehen.

 

Drexlers

Rosastraße 9 79098 Freiburg im Breisgau

Ralph Schmidt und Mario Fuchs

Tel.: +49 761 5957203, info@drexlers-restaurant.de, www.drexlers-restaurant.de

Drexlers Weinhandlung ist in Freiburg schon lange eine echte Weininstitution. Seit einigen Jahren betreibt Inhaber und Weinhändler Ralph Schmidt gemeinsam mit Küchenchef Mario Fuchs zudem erfolgreich ein Weinrestaurant mit einem überaus spannendem Konzept: Im Drexlers bestimmt nicht das Essen den Wein, sondern der Wein das Essen. Will heißen: der Gast wählt seinen bevorzugten Tropfen und wird dann dazu bekocht. Bei Entscheidungsschwierigkeiten hilft das kompetente WeinTeam selbstverständlich gerne weiter. Die umfassende Weinkarte ist badisch bis international. Mit der wöchentlich wechselnden Auswahl an offenen Weinen begeistert das Drexlers zudem Weinkenner wie Genießer immer wieder aufs Neue.

 

WeinPlaces – Orte für mehr Weingenuss

Wein ist Lebensart. Wein ist Genuss. Wein liegt im Trend. Ein fast unendliches Feld an Geschichten macht den Rebensaft zum immer beliebteren Getränk bei den Deutschen. Ob einfach genießen oder kleine Fachsimpelei, Wein steht heute an oberster Stelle der Beliebtheitsskala. Laut Statistik des Deutschen Weininstitutes steigt der Pro-Kopf-Konsum fortwährend.

So ist es kein Wunder, dass sich immer mehr weinaffine Gastronomen auf dieses Lifestyle-Thema – oft ihre ganz persönliche Liebhaberei – spezialisieren. Von der klassischen Vinothek bis hin zur modernen Weinlounge etabliert sich durch die Weinszene eine völlig neue Art der unkomplizierten Gastronomie, die nur eines im Sinn hat: den Gästen Tag für Tag spannende Weinerlebnisse zu liefern, vom täglichen Genuss bis zum ausgefallenen Superlativ.

Mit der Initiative Gerolsteiner WeinPlaces, die 2014 ihren Auftakt erlebte, erweitert Gerolsteiner sein Engagement rund um das Thema Wein und die fachliche Information zum Zusammenspiel von Mineralwasser und Wein. Im Rahmen der langjährigen Partnerschaft mit dem 'VDP. Die Prädikatsweingüter' stehen schon seit einigen Jahren Schulungen und Workshops für die Gastronomie im Fokus der Wasser & Wein-Aktivitäten.