P

Pro-Kopf-Verbrauch

Typisch deutsch: Deutschland ist ein Brunnenland. Bedingt durch seine Geologie hat Deutschland eine reiche Vielfalt an Mineralwasserquellen. Dementsprechend ist – wie in Frankreich und Italien und anders als in England, das kaum eigene natürliche Mineralwässer hat – der Konsum von natürlichem Mineralwasser Teil unserer Kultur und für viele aus ihrem Leben nicht wegzudenken.

Natürliches Mineralwasser ist bei uns seit vielen Jahren das beliebteste alkoholfreie Getränk. Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei 135 Litern pro Jahr. Zum Vergleich: Waren es 1980 gerade einmal knapp 40 Liter pro Kopf, trank 1990 jeder Bundesbürger im Durchschnitt bereits knapp 83 Liter Mineral- und Heilwasser.

Ihr Vorschlag für das Wasserlexikon

Haben Sie einen Begriff, der bisher noch nicht im Lexikon aufgelistet ist? Dann teilen Sie uns den mit. Herzlichen Dank dafür!