N

Natürliches Mineralwasser

Natürliches Mineralwasser hat seinen Ursprung in unterirdischen, vor Verunreinigung geschützten Wasservorkommen. Es ist von ursprünglicher Reinheit und gekennzeichnet durch seinen natürlichen Gehalt an Mineralstoffen und Spurenelementen, durch die es ernährungsphysiologisch wirksam ist. Seine Mineralisierung muss im Rahmen natürlicher Schwankungen konstant bleiben.

Natürliches Mineralwasser bedarf als einziges deutsches Lebensmittel einer amtlichen Anerkennung. Es darf in seinen wesentlichen Bestandteilen nicht verändert werden. Mineralwasser muss am Quellort abgefüllt werden.

Glas mit natürlichem Mineralwasser

Bedingt durch die Geologie gibt es in Deutschland zahlreiche Mineralwasserquellen. Mineralwasser ist Teil unserer Kultur und als Getränk für viele aus dem Leben nicht wegzudenken. 137 Liter Mineralwasser trinkt jeder Bundesbürger durchschnittlich im Jahr. Damit ist Mineralwasser bei uns das beliebteste alkoholfreie Getränk.

Weitere Informationen zu Mineralwasser finden Sie auf der Seite des Verbandes deutscher Mineralbrunnen unter www.mineralwasser.com.

Ihr Vorschlag für das Wasserlexikon

Haben Sie einen Begriff, der bisher noch nicht im Lexikon aufgelistet ist? Dann teilen Sie uns den mit. Herzlichen Dank dafür!