M

Mineralwasser PET-Flasche

Polyethylenterephthalat (PET) wird zu 100 % aus Erdöl oder Erdgas hergestellt. Aus cirka 1,9 kg Rohöl entsteht etwa 1 kg PET. Es besteht aus den Elementen Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff. Inzwischen gibt es auf dem Markt auch PET-Flaschen, die zum Teil aus pflanzenbasiertem Material hergestellt werden. Als pflanzliche Rohstoffe werden Melasse - ein Nebenprodukt der Zuckerproduktion - oder Zuckerrohrsaft verwendet.

PET gehört zur Gruppe der Polyesterwerkstoffe. Das Grundmaterial wurde bereits 1941 in den USA entwickelt und wird seitdem als hochwertige Kunstfaser - beispielsweise unter dem Markennamen "Trevira" - in der Textilindustrie verwendet. Das heutige PET ist ein veredelter Polyester mit nochmals verbesserten Materialeigenschaften.

Materialeigenschaften: transparent, geringes Gewicht, belastbar, stabil, bruchfest / Flaschen überstehen wegen der Elastizität des Materials selbst Stürze aus 2 Metern Höhe, hygienisch, günstige Verschleißeigenschaften, als thermoplastischer Kunststoff ist PET bei Temperaturen von 250°C wie Wachs formbar und kann dadurch in nahezu jede gewünschte Form gebracht werden.

Einsatzbereiche: Verpackungen (Getränke, Lebensmittel, Kosmetika), Behälter, Folien, Fasern; auch in sensiblen Bereichen wie der Medizin, Chirurgie und Pharmazie wird PET als Verpackungs- und Werkstoff genutzt (Verpackungsmaterial für Infusionen, chirurgische Nähfäden, Ballons zur Blutgefäßerweiterung); atmungsaktive Textilien für Sport und Freizeit (Fleece-Stoffe), Kopfkissenfüllungen für Allergiker, abriebfeste Teppiche oder Airbags und Sicherheitsgurte.

Bei der Herstellung von PET für Verpackungen, wird das Granulat einem zusätzlichen Veredelungsschritt unterzogen, um die Festigkeitseigenschaften gezielt zu verbessern. Als Verpackungsmaterial für Lebensmittel und Getränke erfüllt das Material strenge gesetzliche Kriterien, so dass sogar Babynahrung in PET-Fläschchen verpackt werden darf.

Gerolsteiner möchte die Kundenwünsche im vollen Umfang erfüllen und bedient daher alle drei Verpackungs-Segmente - PET Einweg, PET Mehrweg und Glas Mehrweg. Der Anteil der PET Mehrweg und Einwegflaschen beträgt 79,6%.

Einsatz von Recycling-PET: Mineralwasser ist ein sehr sensibles Produkt. Vor diesem Hintergrund verzichtet Gerolsteiner, im Gegensatz zu einigen anderen Anbietern, bei der Herstellung von Mineralwasserflaschen bislang auf den Einsatz von Recycling PET. Auch Gerolsteiner beschäftigt sich bereits seit einigen Jahren intensiv mit diesem Thema. Für ein geruchlich wie geschmacklich empfindliches Produkt wie Mineralwasser ist das Risiko einer Beeinträchtigung der Qualität - nach jetzigem Kenntnisstand - jedoch zu groß.

Ihr Vorschlag für das Wasserlexikon

Haben Sie einen Begriff, der bisher noch nicht im Lexikon aufgelistet ist? Dann teilen Sie uns den mit. Herzlichen Dank dafür!