E

Einwegpfand

Einwegpfand-Symbol

Alle Vertreiber (Einzelhändler oder andere Letztvertreiber) von pfandpflichtigen Einweggetränkeverpackungen (bspw. PET-Einwegflaschen) müssen seit dem 01. Mai 2006 ein gesetzliches Pflichtpfand auf diese Einweggetränkeverpackungen erheben.

Die Regelung legt einen einheitlichen Einweg-Pfandsatz in Höhe von 0,25 € fest.

Die Rücknahmepflicht gilt unabhängig davon, ob die Einweggetränkeverpackung von dem Händler oder einem Wettbewerber verkauft wurde. Ausnahmen gibt es für Läden mit weniger als 200 m² Verkaufsfläche.

Ihr Vorschlag für das Wasserlexikon

Haben Sie einen Begriff, der bisher noch nicht im Lexikon aufgelistet ist? Dann teilen Sie uns den mit. Herzlichen Dank dafür!