B

Bisphenol A (BPA)

Bisphenol A wird für die Herstellung von Polycarbonat-Kunststoffen und Kunstharzen verwendet sowie für sogenannte „Weichmacher“, die Kunststoffen zugesetzt werden, um sie dauerhaft flexibel zu machen. Diese Kunststoffe werden z.B. als Dichtungen, Schläuche, Folien oder Verpackungsmaterial eingesetzt. 

Unsere Kunststoffflaschen zur Abfüllung von Mineralwasser und Erfrischungsgetränken bestehen aus PET. PET wird ohne Einsatz von Bisphenol A hergestellt. Da die verwendeten Verschlüsse ebenfalls gänzlich ohne Bisphenol A produziert werden, ist die gesamte Getränkeverpackung frei von Bisphenol A. Auch bei den Glasverpackungen mit Metallverschlüssen wird aktiv kein Bisphenol A zur Herstellung der Verpackungen eingesetzt.

Ihr Vorschlag für das Wasserlexikon

Haben Sie einen Begriff, der bisher noch nicht im Lexikon aufgelistet ist? Dann teilen Sie uns den mit. Herzlichen Dank dafür!