Unternehmen // 31.07.2015

13 Auszubildende starten ins Berufsleben

Nachwuchskräfte in sechs verschiedenen Ausbildungsberufen – Ab 2016 bietet Gerolsteiner drei neue Ausbildungsberufe: Elektroniker/in für Automatisierungstechnik, Veranstaltungskauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistung – Vorstellung am „Tag der Ausbildung“ am 11. September 2015

 

Der Mineralbrunnen stellt auch in diesem Jahr 13 junge Auszubildende ein. Sie starten in sechs verschiedenen Ausbildungsberufen ins Berufsleben. Ausbilder, Betriebsrat und Vertreter der Jugend und Auszubildenden begrüßten die Auszubildenden im Gerolsteiner Besucherzentrum. Azubis aus dem zweiten Lehrjahr zeigten ihnen bei einem Rundgang das Werk. „Als regional fest verankertes Unternehmen sieht sich Gerolsteiner in der Verantwortung gegenüber den jungen Menschen in der Region“, so Leo Schneider, Leiter Ausbildung. „Die Entwicklung und Förderung von Nachwuchskräften hat deshalb in unserem Unternehmen einen hohen Stellenwert.“

 Drei junge Menschen haben sich jeweils für die Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik und zum Elektroniker für Betriebstechnik entschieden. Zwei Ausbildende erlernen den Beruf des Industriemechanikers, einer den des Mechatronikers. Im kaufmännischen Bereich starten drei Azubis mit Ziel Industriekauffrau/Industriekaufmann. Eine Nachwuchskraft wird zur Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet. Insgesamt beschäftigt der Gerolsteiner Brunnen zurzeit 47 Auszubildende.

Ausblick: Ab 2016 bietet Gerolsteiner gleich drei neue Ausbildungsberufe an: Elektroniker/in für Automatisierungstechnik, Veranstaltungskauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistung. Informationen dazu und zu den acht weiteren Berufsbildern bietet Gerolsteiner am „Tag der Ausbildung“ am 11. September 2015