Wings for Life World Run 2016
08.05.16 // 13:00 Uhr
München
FIVB Beachvolleyball Turnier
07. - 12.06.16
Hamburg
Gerolsteiner Stadtlauf
18.06.2016 // ab 16:00 Uhr
Gerolstein
Red Bull Music Academy Stage
21.06.16 // 16:00-22:00 Uhr
Berlin - Mauerpark
Kite Surf Cup Sylt
28.06.16 - 03.07.2016
Sylt
Red Bull Tri Islands
23.07.16 // 14:30-22:00 Uhr
Amrum, Föhr, Sylt
Fitness Challenge
5. bis 11. September 2016
Wings for Life World Run 2017
07.05.17 // 13:00 Uhr
München
GALERIA Kaufhof Nachtlauf
... auf dem Weg in die Nacht!
24.05.2017 // 21:15 Uhr
Köln
Gerolsteiner Stadtlauf 2017
17.06.2017 // ab 16:00 Uhr
Gerolstein
Kite Surf Cup Sylt
27.06.17 - 02.07.2017
Sylt
FIVB Beachvolleyball Turnier
08. - 13.08.17
Hamburg
Gerolsteiner Eifelsteiglauf
24.09.2017 // 10:00 Uhr
Kerpen

Spielerisch den Wald verstehen - Erfahrungsberichte unserer Teilnehmer

Die erste Pflanzaktion im Gerolsteiner Zukunftswald war ein voller Erfolg. Mit tatkräftiger Unterstützung von Grundschülern aus Gerolstein, Mitarbeitern der Westeifel Werke sowie Gerolsteiner Helfern wurden auf der ca. 5 Hektar großen Waldfläche nahe Mürlenbach die ersten Zukunftsbäume gepflanzt.

Neben dem Nachhaltigkeitsgedanken war die Aktion mit Grundschülern vor allem für die frühzeitige Walderziehung der Kinder wichtig. Die lehrreichen Walderfahrungsspiele, bei denen vier Förster ihr Wissen in praktischen Übungen vermittelten, kamen bei den Schülern besonders gut an. "Mir hat das Spiel mit den Wortkarten gefallen, bei dem es darum ging, möglichst viele Begriffe zur Funktion des Waldes zu sammeln", sagt Franca, Schülerin der dritten Klasse der Grund- und Realschule Plus. Mitschüler Elijah schließt sich dem an: "Das Spiel mit den Baumscheiben hat Spaß gemacht, weil ich der Waldarbeiter war und die Scheiben ins Lager tragen durfte."

Der Büroleiter des Forstamts Gerolstein, Michael Zander, erklärt, warum Waldpädagogik für seine Arbeit entscheidend ist: "Kinder sind unsere Zukunft. Wir als Forstleute versuchen den Wald auch für nachfolgende Generationen zu erhalten und bauen deshalb darauf, frühzeitig Walderziehung zu betreiben, um den Kindern als nachfolgende Generation unser Wissen weiterzugeben."

Auch bei der Nachmittagsveranstaltung mit Mitarbeitern der Westeifel Werke hatten die Förster Praxisübungen für die Vermittlung von Waldwissen vorbereitet. "Am meisten hat mir gefallen, dass uns alles so gut erklärt worden ist, was mit dem Wald zu tun hat. Also worauf wir achten müssen und wie wir Bäume richtig einpflanzen", erzählt Tobias, einer der Teilnehmer aus der Behindertenwerkstatt. Für die angehende Betreuerin Christina war die Veranstaltung ein außergewöhnliches Erlebnis. "Mir hat besonders gefallen, dass wir alle mitmachen konnten. Das selbstständige Einpflanzen der Bäume war für uns eine tolle Erfahrung", berichtet sie.

Bilder der ersten Pflanzaktion