Gemeinsam genießen – Das Projekt: Wasserwoche-Dinner mit Freunden

Eine ganze Woche lang nur Mineralwasser trinken, auf gesunde Ernährung achten und mehr Bewegung in den Alltag integrieren – das ist die Idee hinter Projekt: Wasserwoche. Aber nicht nur der Körper, sondern auch der Geist soll von den 7 Tagen profitieren.

Bewusster Genuss, Entspannung und eine tolle Zeit: Ein Dinner mit Freunden, Kollegen oder der Familie ist die ideale Gelegenheit, um all das zu kombinieren. Damit der Abend zum echten Highlight wird, haben wir dir ein paar erfrischende Tipps und Ideen zusammengestellt. Auch für die nötige Inspiration beim Kochen ist gesorgt: Hier auf der Aktionsseite findest du eine Auswahl an bunten, leckeren Rezepten, die dich und deine Gäste satt und glücklich machen werden.

Die richtige Vorbereitung

Lege am besten gleich zu Beginn der Woche einen Abend für das Projekt: Wasserwochen-Dinner fest und lade Freunde, Kollegen oder Familienmitglieder ein – ob sie selbst bei Projekt: Wasserwoche mitmachen oder nicht, ist dabei egal. Viel wichtiger ist die gemeinsame Lust am Essen, der Austausch über eure Erfahrungen und die gegenseitige Motivation – und klar, getrunken wird während des Dinners natürlich nur Mineralwasser. Eine besonders schöne Idee ist es, dafür kreative Einladungen zu verteilen. Du kannst zum Beispiel passend zum Thema Wasserwoche das Menü zusammen mit einem frischen Rosmarinzweig als Flaschenpost verpacken und damit gleich noch einen kleinen Hinweis auf eine der Zutaten geben. Auch hübsch: statt Platzkärtchen kleine Kräutertöpfchen auf den Tisch stellen und auf kleine Stecktafeln den Namen schreiben. So haben die Gäste auch gleich eine duftende Erinnerung für zu Hause.

Dinnerplanung leicht gemacht

Gerade wenn du sonst eher selten für eine größere Runde kochst, klingt die Idee, ein Abendessen zu geben, vielleicht ein wenig überfordernd. Mit etwas Vorausplanung geht das aber ganz leicht und stressfrei. Besorge dir wenn möglich schon alle nicht verderblichen, trockenen Zutaten wie Getreideprodukte, Nüsse oder Gewürze am Anfang der Woche. Alle frischen Zutaten wie Fisch und Fleisch, Milchprodukte, Kräuter sowie Obst und Gemüse kaufst du am Tag zuvor oder direkt kurz bevor du in der Küche loslegst. Bestimmt findet sich auch jemand, der dir an diesem Abend als Schnippelhilfe zur Seite steht – das macht gleich noch mehr Spaß und geht zudem noch schneller. Mehr Zeit, zu genießen!

Die Vielfalt von Mineralwasser

Mineralwasser darf auch bei diesem Dinner nicht fehlen. Achte darauf, genügend Vorräte zu haben und rechne pro Person mit etwa einem Liter für diesen Abend. Stelle Mineralwasser in verschiedenen Variationen zur Auswahl: mit unterschiedlichem Kohlensäuregehalt wie zum Beispiel Gerolsteiner Sprudel, Medium und Naturell. Halte einen Teil davon gekühlt und einen anderen in Zimmertemperatur. So kann sich jeder nach Geschmack das passende Wasser für jeden Gang aussuchen. Für einen optisch schönen Effekt und zusätzliches Aroma sorgt es, wenn du das Mineralwasser in Glaskaraffen umfüllst und einige Scheiben Zitrone, Gurke oder Minzblätter hinzugibst. Auch Eiswürfel sind eine gute Idee. Besonders hübsch im Glas sehen sie aus, wenn du vor dem Einfrieren einige Beeren, essbare Blüten oder Kräuterblättchen in die Eiswürfelform gibst.

Unser Menüvorschlag: Bunt und Saisonal

Hier unsere Rezeptideen für ein leckeres, buntes Drei-Gänge-Menü, das nicht nur toll schmeckt, sondern auch voller Vitamine und Vitalstoffe steckt und dazu noch wunderbar farbenfroh auf den Tellern aussieht. Zur Vorspeise gibt es einen Grünkernsalat mit würzigem Mandel-Rosmarin-Dressing. Im Hauptgang zartes Lachsfilet mit buntem Ofengemüse und zum Dessert passend zur Saison eine zarte Mandelcreme mit Erdbeeren und knackigen glasierten Walnüssen. Klingt gut? Dann nichts wie ran an die Vorbereitungen! Viele weitere Rezeptideen findest du hier.

Bitte gib Deinen Namen ein!
Bitte überprüfe Deine E-Mail-Adresse!
Bitte gib einen Kommentar ein!

Newsletter

Worauf wartest du noch? Melde dich jetzt für den Newsletter von Projekt: Wasserwoche an und bleibe auf dem neuesten Stand.