So bereitest du dich mit deinem Teambuddy auf die Wasserwoche vor

Zusammen geht’s leichter, das gilt auch bei Projekt: Wasserwoche. Mit einem Teambuddy macht ihr die Challenge zum gemeinsamen Erlebnis und habt damit doppelte Motivation, doppelte Ausdauer und doppelt so viel Spaß. So stimmt ihr euch perfekt ein und haltet durch.

1. Gemeinsam realistische Ziele setzen

Erzählt euch vom Status Quo und entwerft den Idealzustand nach der Wasserwoche. Wie wollt ihr euch fühlen? Was wollt ihr verbessern? Egal, ob ihr euch schon seit langem kennt oder Bürokolleginnen seid, nutzt die Chance für Reflexion und seid ehrlich zueinander, wenn die Ziele zu ehrgeizig werden. Es geht schließlich um Spaß!

2. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Wie wäre es mit besonders schönen großen Wassergläsern fürs Büro, einem schicken Notizbuch oder einfach eine Karte mit ein paar lieben, motivierenden Zeilen für den Startschuss? Und dann: Auf Prost geht’s los!

3. Regelmäßige Updates geben

Social Media sei Dank können wir uns problemlos jederzeit Updates geben: gemeinsam leidet ihr beim Kaffee-Entzug, gemeinsam überrascht euch die viele Energie und Konzentration, gemeinsam teilt ihr tolle Rezepte oder neues Wasser-Wissen miteinander. Nutzt eine Chatgruppe oder erfindet einen eigenen Hashtag für eure Instagrambilder.

4. Gegenseitig anfeuern

MO-TI-VA-TION! Ob ihr euch unter inspirierenden Fotos im Netz verlinkt oder euch jeweils gegenseitig von der Couch zum Sport treibt, ihr werdet eure Wege finden, euch immer wieder daran zu erinnern, wofür ihr angefangen habt. Ja, auch mit den ausgetrunkenen Wasserflaschen angeben ist erlaubt!

5. Den Endspurt meistern

Kurz vor dem Ziel schwächelt eine von euch beiden? Dann ran an die letzten Reserven. Reflektiert noch einmal die positiven Veränderungen, verabredet euch zur gemeinsamen Laufrunde oder schwitzt in der Sauna. Danach geht der Griff zu der Wasserflasche ganz von allein.

6. Den Erfolg feiern

Kein Erfolg ohne ordentliche Belohnung! Ob ihr euch zum Essen, zum Wellness oder für den ersten Kaffee danach verabredet: feiert euch und blickt nochmal zurück. Habt ihr erreicht, was ihr euch vorgenommen habt – und wenn nicht, war das vielleicht gar nicht so schlimm? Und wer weiß, vielleicht lassen sich andere von eurer doppelten Begeisterung ja für die nächste Wasserwoche 2019 inspirieren.

 

Mehr zum Thema

Title

I like to move it! So findest du Spaß an regelmäßiger Bewegung

 
Title

Was du über gesunde Ernährung wissen musst

 
Bitte gib Deinen Namen ein!
Bitte überprüfe Deine E-Mail-Adresse!
Bitte gib einen Kommentar ein!

Newsletter

Worauf wartest du noch? Melde dich jetzt für den Newsletter von Projekt: Wasserwoche an und bleibe auf dem neuesten Stand.