Cashew-Limetten-Tarte ohne Backen, mit Granatapfel und Pistazien

Naschkatzen aufgepasst: Von dieser Tarte mit Limetten könnt ihr die Finger nicht lassen

Cashew-Limetten-Tarte ohne Backen
  • 6 Personen
  •  Minuten
  • mittel
  • vegan

Zutaten

  • 2 Tassen* (170 g) Walnusskerne
  • 7 Feigen, getrocknet (ca. 60 g) für den Boden & 4 getrocknete Feigen für die Füllung
  • 3 leicht gehäufte TL Leinsamenschrot
  • 1 EL Kokosöl, nativ für den Boden & 3 EL Koksöl für die Füllung
  • je 1 Prise Salz für Boden und Füllung
  • je 1/2 TL gemahlene Bourbon-Vanille für Boden und Füllung
  • 5 gehäufte EL (160 g) Cashewmus
  • 1 EL Flohsamenschalen (oder 1 zusätzlicher EL Kokosöl, siehe Tipp)
  • Saft von 1- 1 ½ Limetten (nach Geschmack)
  • 1,5 Tassen* (300 ml) Gerolsteiner Sprudel oder Leitungswasser
  • 1 Tortenring
  • Backpapier
  • ½ Granatapfel
  • 1 gehäufter EL Pistazienkerne

Beschreibung

  1. Einige Stunden zuvor oder am Vortag: Für den Boden die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Öl rundherum goldbraun anrösten. Vom Herd ziehen, das Kokosöl zugeben und zur Seite stellen, bis das Öl geschmolzen ist.
  2. Anschließend mit den übrigen Zutaten für den Boden im Blitzhacker mahlen, bis eine grobe Paste entsteht.
  3. Einen Tortenring auf 17 cm ø einstellen und diesen auf einen mit Backpapier belegten Teller stellen. Die Paste mit einem Löffel gleichmäßig am Boden verteilen und dabei fest andrücken.
  4. Für die Füllung: Cashewmus und Kokosöl auf der Heizung oder über dem Wasserbad langsam erwärmen, bis das Kokosöl geschmolzen ist. Anschließend mit den übrigen Zutaten für die Füllung pürieren, bis eine glatte, cremige Flüssigkeit entstanden ist.
  5. Die Flüssigkeit auf den Boden in den Tortenring gießen. Für mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  6. Kurz vor dem Servieren: Die Kerne aus dem Granatapfel klopfen. Dafür den halben Granatapfel mit der Schnittkante nach unten über eine Schüssel halten und mit einem Kochlöffel rundherum auf die Schale schlagen, bis alle Kerne sich gelöst haben.
  7. Die Pistazien hacken und zusammen mit den Granatapfelkernen über der Tarte verteilen.

 

Tipp von Nicole: Die Torte kann portionsweise eingefroren werden und hält sich gut verpackt 1-2 Monate im Tiefkühlfach. Flohsamenschalen findet man im Bioladen bei den Trockenwaren. Die ballaststoffreichen Schalen eignen sich als Müslizutat, sind aber auch ein hervorragendes, natürliches und ergiebiges Verdickungsmittel, das nicht aufgekocht werden muss. In dieser Tarte helfen die Flohsamenschalen dabei, Fett zu sparen. Die Cashewmasse wird so leichter, locker und cremig. Wer Flohsamenschalen nicht findet, verwendet einen zusätzlichen EL Kokosöl.

 

Rezept von Nicole Just für Gerolsteiner

Rezept als PDF

Zu weiteren Rezepten

Title

Süße Waldbeeren-Smoothie-Bowl mit frischer Avocado

 
Title

Himbeer-Blaubeer-Dattel-Smoothie

 
Bitte gib Deinen Namen ein!
Bitte überprüfe Deine E-Mail-Adresse!
Bitte gib einen Kommentar ein!

Newsletter

Worauf wartest du noch? Melde dich jetzt für den Gerolsteiner Newsletter an. Erhalte Informationen zu Projekt: Dein Jahresstart und bleibe auf dem neuesten Stand.