Vitamin D auf dem Teller

Da es im Winter oftmals grau ist und wir uns weniger unter freiem Himmel aufhalten, eignen sich Vitamin-D-haltige Lebensmittel wie Fisch, Eier und Avocado hervorragend, um einem winterlichen Stimmungstief vorzubeugen. Denn Vitamin D wirkt sich positiv auf die Stimmung aus und kann durch Sonnenlicht vom Körper sogar selbst hergestellt werden.

Speicher auffüllen

Der Körper benötigt im Winter eine ausreichende Vitamin- und Nährstoffzufuhr. Damit dein Körper also auch in der kalten Jahreszeit im Gleichgewicht bleibt, ist es wichtig, dass deine Vitamin-Speicher gefüllt sind. Im Sommer nehmen wir Vitamin D vor allem durch die Haut auf. Dadurch ist der Speicher an Vitamin D am Winteranfang noch gut gefüllt. Um aber auch in einem langen Winter davon zehren zu können, ist es hilfreich, dass wir Vitamin D über die Nahrung aufnehmen.

Hier steckt Vitamin D drin

Mit einer abwechslungsreichen und bewussten Ernährung kannst du deinem Körper und deiner Seele etwas Gutes tun. Setze also gerade jetzt Vitamin-D-haltige Lebensmittel auf deinen Speiseplan. Vor allem tierische Produkte enthalten das wichtige Vitamin. Fische, wie Aal, Hering und Lachs sind dabei die Spitzenreiter. Gönn dir doch zum Abendbrot ein gesundes Vollkornbrot mit geräuchertem Aal. Auch Eier und Milchprodukte, wie Gouda oder Emmentaler liefern dir wertvolles Vitamin D. Pilze und Avocado helfen ebenfalls dabei, die Speicher wieder aufzufüllen.

Trotze so den ausbleibenden Sonnenstrahlen und koche mit Lebensmitteln, die die notwendigen Vitamine enthalten. So macht das Kochen gleich mehr Spaß!

Mehr zum Thema

Title

Tipps für gesunde Ernährung im Winter

 
Title

Heißes gegen die Kälte – Zurück zur Suppe

 

Newsletter

Worauf wartest du noch? Melde dich jetzt für den Gerolsteiner Newsletter an. Erhalte Informationen zu Projekt: Dein Jahresstart und bleibe auf dem neuesten Stand.