Warum Regeneration im Alltag so wichtig ist

Bei der Hektik im Alltag ist es wichtig, seinen inneren Akku wieder aufzuladen. Dabei entwickelt jeder Mensch seine eigene Methode und hat seine eigenen Vorlieben, um abzuschalten. Wir zeigen dir hier ein paar Möglichkeiten:

 

 

1. Die eigene Regenerationstechnik entwickeln

Menschen, die häufig Stress ausgesetzt sind, sollten einer aktiven körperlichen Entspannung nachgehen. Durch körperliche Bewegung wird Stress sehr schnell abgebaut. Aktivurlaub, Joggen, Kraftsport oder Yoga sind dabei Möglichkeiten zu entspannen und gleichzeitig in Bewegung zu bleiben. Nach einer Umfrage der Deutschen Sporthochschule Köln hat aktive Bewegung einen deutlich höheren Erholungseffekt als das Faulenzen auf der Couch.

Wichtig ist es, viel auszuprobieren und die eigene Technik zur Stressbewältigung für sich zu entdecken. Ziel sollte sein, langfristig eine Regenerationstechnik in den Alltag zu integrieren.  

 

 

2. Achtsamkeitsübungen – Oder den Moment genießen

Wir haben immer weniger Zeit und uns angewöhnt, stets einen Schritt voraus zu sein. Momente werden nicht mehr bewusst wahrgenommen, weil man mit den Gedanken schon wieder beim Einkauf, im Bus oder auf der Arbeit ist. Dieses ständige Gedankenspiel ist kontraproduktiv für unsere innere Balance. Die Möglichkeit, den Moment zu genießen, kann geübt werden. Nimm dir das nächste Mal auf dem Weg zur Arbeit einen Augenblick Zeit und achte ganz bewusst auf alles, was dich umgibt. Achte auf Geräusche, Gerüche, Farben oder andere Menschen. Was fühlst du in dem Moment? Diese besondere Art der Wahrnehmung klingt zunächst ganz simpel und doch macht sie dich aufmerksamer gegenüber den schönen Dingen, die dich umgeben.

 

 

3. Der Power-Nap

Schlafen steht generell für Regeneration. Ob nach einem harten Training oder einem langen Arbeitstag – ausreichend Schlaf ist die Grundlage für Wohlbefinden und Gesundheit. Es gibt auch wissenschaftliche Ergebnisse hinsichtlich der wohltuenden Wirkung des Power-Naps. Ein Power-Nap sollte nicht länger als 20 Minuten dauern, um die Tiefschlafphase nicht zu erreichen. Ansonsten drohen Müdigkeit und Kraftlosigkeit. Ein kleiner Power-Nap, beispielsweise um die Mittagszeit, setzt neue Energiereserven frei.

Mehr zum Thema

Title

5 Tipps für einen Spaziergang

 
Title

Power Yoga

 

Newsletter

Worauf wartest du noch? Melde dich jetzt für den Newsletter der Fitness Challenge an und bleibe auf dem neuesten Stand.