Die positiven Effekte von Kraftsport auf den Körper

Ob mit Gewichten oder mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt – Kraftsport hat viele positive Auswirkungen auf den Körper.

  • Kraftsport trägt zu einem fitteren und strafferen Körper bei – die Muskeln benötigen mehr Energie und bauen somit die Fettreserven im Körper ab.
  • Durch regelmäßiges Kraftsporttraining verbessert sich die eigene Körperhaltung und Bänder, Sehnen sowie Knochen werden leistungs- und widerstandsfähiger.

 

 

Mögliche Varianten: Krafttraining ist nicht gleich Krafttraining

Das Krafttraining mit einer Langhantel oder Gewichten ist wohl die bekannteste Form des Krafttrainings. Aber mit dem eigenen Körpergewicht zu trainieren, hat einige Vorteile: Diese Form des Trainings kann nahezu überall durchgeführt und somit auch ganz einfach in den Alltag integriert werden. Dabei reicht ein kurzes Training von 15 Minuten täglich aus, um schnell schon erste Erfolge zu sehen.

Dabei kann man zwischen Muskelausdauer- und Muskelaufbautraining unterscheiden.

Zudem wird zwischen Muskelausdauer- und Muskelaufbautraining unterschieden. Das Muskelausdauertraining zeichnet sich durch seine vielen Wiederholungen aus. Dabei besteht eine Übungseinheit aus 10-15 Wiederholungen mit 3-5 Sätzen. Hier werden Gewichte verwendet, mit denen viele Wiederholungen möglich sind.

Beim Muskelaufbautraining werden hingegen nur wenige Wiederholungen, dafür aber mit höheren Gewichten, durchgeführt.

 

 

Tipps für den Kraftsport

  1. Vergiss das Atmen nicht! Versuche, bei einer anstrengenden Bewegung auszuatmen und bei einer entspannenden Bewegung einzuatmen.
  2. Gib deinem Körper Zeit. Im Allgemeinen gilt, je trainierter der Körper, desto weniger Zeit benötigt dieser, sich zu regenerieren. Vor allem wenn du Neuling in Sachen Kraftsport bist, solltest du dir Zeit geben, um auf deinen Körper zu hören. Versuche außerdem auch, geregelt und ausreichend zu schlafen.
  3. Stretching! Nach einer anstrengenden Einheit Krafttraining solltest du deinen Körper stretchen. So werden Muskelfaserrisse verhindert und Muskelkater vorgebeugt.
  4. Ernährung ist ebenso wichtig für den Erfolg, wie das Training selbst. Krafttraining legt den Grundstein, eine gesunde und ausgewogene Ernährung erledigt den Rest.

 

 

 

Mehr zum Thema

Title

Regeneration im Alltag

 
Title

Alltagstipps für mehr Bewegung

 

Newsletter

Worauf wartest du noch? Melde dich jetzt für den Newsletter der Fitness Challenge an und bleibe auf dem neuesten Stand.