Kleine, aber effektive Tricks für den Arbeitsalltag

Bewegung im Alltag ist Wichtig

Durch regelmäßige Bewegung fühlst du dich körperlich entspannter. Stressabbau wird gefördert, der Cholesterinspiegel wird gesenkt und das Körpergewicht reduziert.

Bereits 3.000 Schritte mehr am Tag können dabei helfen, die Lebensqualität deutlich zu steigern. Da dies im Alltag nicht immer ganz einfach ist, haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, wie du Bewegung ganz leicht in den Alltag integrieren kannst.

Plane zu Beginn regelmäßige Bewegungspausen ein. Indem du bewusst Pausen in deinen Arbeitsalltag integrierst, gibst du der Bewegung einen wichtigen Stellenwert. Stelle dafür in der Anfangszeit einen Wecker, der dich regelmäßig an deine Bewegungspause erinnert. Es reicht, vom Arbeitsplatz aufzustehen und aktiv zu sein. Das kann der Gang zur Toilette oder zur Kaffeemaschine sein, oder aber du bewegst dich während eines Telefonats. Rolle die Schulter und dehne dich ein wenig, um Verkrampfungen durch das Sitzen zu lockern. Dadurch förderst du den Abtransport der Stresshormone und bekommst den Kopf frei.

 

Um die Bewegung noch einfacher in deinen Alltag zu integrieren, haben wir 10 Tipps zusammengestellt.

 

 

10 Tipps, um den Alltag fit zu bewältigen:

  1. Du triffst dich oft mit Freunden zum Plausch gemütlich im Cafe oder zuhause? Dann verbinde das Angenehme mit dem Nützlichen: unterhalten könnt ihr euch auch beim Walken.
  2. Anstatt beim Fernsehen auf der Couch zu lümmeln, nutze die Zeit für ein Mini Workout nebenbei. Dehnübungen oder Liegestütze kann man auch während der Lieblingssendung gucken.
  3. Du verbringst viel Zeit mit warten? Auf den Bus oder die Kinder? Isometrische Übungen, also die Muskeln kurz anspannen, kannst du überall machen - sogar an der roten Ampel.
  4. Bleib in Bewegung! Nutze die Treppe anstelle des Aufzuges und gehe in das Nachbarbüro, anstatt eine Mail zu verschicken.
  5. Nimm den Parkplatz, der am weitesten entfernt ist, um auf eine hohe Schrittzahl zu kommen. Fährst du Bus oder Bahn, steige eine Station vorher aus.
  6. Versuche, in deinen Arbeitsalltag kleine Stehpausen einzubinden. Halte Meetings im Stehen ab und stelle dich auch im Bus oder der Bahn hin.
  7. Baue kleine Workouts in deinen Tagesablauf ein. Nutze beispielsweise Flure für kleine Workouts wie Kniebeuge, nimm mehrere Treppen auf einmal oder spiele mit deinen Kindern fangen.
  8. Fordere dich koordinativ: Nimm beim Treppensteigen abwechselnd zwei Stufen auf einmal und dann wieder nur eine Stufe.
  9. Achte auf deine Balance! Versuche dafür deine Socken im Einbeinstand anzuziehen oder Gleichgewichtsübungen beim Zähneputzen oder in der Bahn auszuführen.
  10. Erledige deine Einkäufe zu Fuß anstatt mit dem Auto. Den Wocheneinkauf oder einen Kasten Wasser nach Hause zu tragen, kann schon ein kleines Workout sein.

 

 

Mehr zum Thema

Title

Regeneration im Alltag

 
Title

Bring Abwechslung in dein Training

 

Newsletter

Worauf wartest du noch? Melde dich jetzt für den Newsletter der Fitness Challenge an und bleibe auf dem neuesten Stand.