Vorsätze einhalten

“Dieses Jahr werde ich …” sagt sich wahrscheinlich jeder zu Beginn des Jahres. Das Projekt: Dein Jahresstart kannst du zum Anlass nehmen, Vorsätze oder Wünsche endlich in Angriff zu nehmen. Wir haben Tipps, die dir helfen loszulegen und am Ball zu bleiben, ohne auf halbem Weg die Lust zu verlieren.

1. Der Start – Ziele realistisch angehen

Zunächst versuchen wir herauszufinden, was unsere Wünsche für das kommende Jahr sind. Finde heraus, wo du aktuell stehst und stelle dir die Fragen: „Wo sehe ich mich in einem Jahr? Wo sehe ich mich in fünf Jahren?“, „Was sind meine Stärken und Schwächen?“ und „Was ist mir wichtig?“. Aus deinen Antworten lassen sich konkrete Ziele und Vorsätze für 2019 ableiten. Nimm dir nichts vor, woran du schon in den letzten Jahren gescheitert bist.

2. Klare Formulierungen

Wir nehmen uns vor, mehr Sport zu treiben, weniger Süßes zu essen und öfter mal Zeit für uns einzuplanen. Doch diese Ziele sind oft zu unrealistisch formuliert. Versuche deine Vorsätze so konkret wie möglich zu formulieren. “Ich gehe zweimal die Woche für mindestens 30 Minuten ins Fitness-Studio” oder “Wenn ich Lust auf etwas Süßes bekomme, esse ich stattdessen etwas Obst, zum Beispiel einen Apfel“.  So hast du klare Regeln, an die du dich halten kannst.

3. Zwischen-Ziele setzen

Wer sich zu hohe und überambitionierte Ziele setzt, wird schnell frustriert und entmutigt. Deswegen ist es umso effektiver, sich Zwischenziele zu setzen. Aus einem “Nie wieder Süßigkeiten” wird so sehr schnell ein “Nicht mehr als ein Schokoladen-Riegel pro Tag”. Diese Ziele sind deutlich leichter zu erreichen und man bleibt am Ball. Wenn du es geschafft hast, dein Zwischenziel für eine Woche durchzuhalten, wird deine Motivation steigen und du kannst dein Ziel etwas höher ansetzen.

4. Neue Gewohnheiten schaffen

Routinen helfen dir dabei, deine Vorsätze einzuhalten. Denn Aktivitäten, die wir als Routinen wahrnehmen, machen wir in der Regel ohne groß drüber nachzudenken. Wer diskutiert jeden Morgen ob er sich die Zähne putzen sollte? Wohl niemand! Versuche also deine Vorsätze genauso zur Gewohnheit werden zu lassen, wie deinen Gang ins Badezimmer am Morgen. Wusstest du, dass es 21 Tage braucht, bis man eine neue Gewohnheit automatisch als Routine in seinen Alltag integriert? Also bleibe dran und halte 21 Tage durch, danach wird es dir leichter fallen, deinen Vorsatz langfristig beizubehalten.

Mehr zum Thema

Title

Nimm dir heute eine kleine Sache vor und halte sie ein

 
Title

Tipps für gesunde Ernährung im Winter

 
Bitte gib Deinen Namen ein!
Bitte überprüfe Deine E-Mail-Adresse!
Bitte gib einen Kommentar ein!

Newsletter

Worauf wartest du noch? Melde dich jetzt für den Gerolsteiner Newsletter an. Erhalte Informationen zu Projekt: Dein Jahresstart und bleibe auf dem neuesten Stand.